Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Super Bowl >

American Football: NFL zahlt 675 Millionen Dollar an Ex-Spieler

...

Langzeitfolgeschäden  

NFL zahlt hunderte Millionen Dollar an Ex-Spieler

30.08.2013, 11:54 Uhr | t-online.de

American Football: NFL zahlt 675 Millionen Dollar an Ex-Spieler. Beim Zusammenprall von zwei Helmen im Football fliegt auch schon einmal ein Teil der Lackierung weg. (Quelle: imago/Icon SMI)

Beim Zusammenprall von zwei Helmen im Football fliegt auch schon einmal ein Teil der Lackierung weg. (Quelle: Icon SMI/imago)

Im Streit um Langzeitfolgen von Hirnschäden haben sich die National Football League (NFL) und ehemalige Spieler verständigt. Die Liga erklärte sich bereit 765 Millionen Dollar (rund 578 Millionen Euro) bereitzustellen.

Youtube-Kicker von NFL-Team entlassen (Screenshot: Bit Projects)
Youtube-Kicker von NFL-Team entlassen

Havard Rugland darf nun doch nicht als Profi für die Detroit Lions spielen.

Havard Rugland darf nun doch nicht als Profi für die Detroit Lions spielen.


4500 Ex-Profis hatten Klage eingereicht. Mit dem Vergleich geht ausdrücklich kein Schuldeingeständnis der Liga einher, "dass die Verletzungen der Kläger durch Football verursacht wurden".

Selbstmord eines Ex-Stars

Der Großteil der Summe in Höhe von 675 Millionen Dollar soll rund 18.000 Ex-Footballern und ihren Nachkommen zufließen. Für medizinische Gutachten sind 75 Millionen Dollar vorgesehen, weitere zehn Millionen gehen in Grundlagenforschung und Aufklärung.

Foto-Serie mit 35 Bildern

Bleibende Hirnschäden im Football sind seit Jahren ein viel diskutiertes Thema in den USA. Spätestens seit dem Selbstmord des zwölfmaligen All-Stars Junior Seau im Mai 2012 im Alter von 43 Jahren ist eine breite Öffentlichkeit sensibilisiert.

Depressionen auf Grund von Gehirnerschütterungen

Seine Familie hatte daraufhin sein Hirn untersuchen lassen. Unter der Leitung des National Institute of Neurological Disorders and Strokes kamen fünf Experten zu dem Schluss, dass Gehirnerschütterungen maßgeblich zu den Depressionen geführt haben, die verantwortlich für Seaus Selbstmord gewesen sein sollen.

Die Untersuchungsergebnisse seien vergleichbar mit anderen Fällen, bei denen die Personen wiederholt Kopfverletzungen erlitten hatten. Die Familie von Seau war dann auch einer der Kläger gegen die NFL.

Gefahr für die Popularität von Football

Auch viele Eltern haben mittlerweile Angst um ihre Sprösslinge. Manche Experten sehen in der Diskussion um die Langzeitfolgen eine Gefahr für die populärste Sportart in den USA. Allein die NFL und ihre 32 Teams werden in der am 5. September beginnenden Saison fast zehn Milliarden Dollar Umsatz machen.

Eine von Liga und Spielergewerkschaft unabhängige Kommission wird nun die Verteilung der Gelder übernehmen. Mindestens die Hälfte der 765 Millionen Dollar muss in den nächsten drei Jahren ausgezahlt werden, der Rest innerhalb von 20 Jahren. Aktive Spieler bekommen nichts, dafür aber auch Ex-Profis, die nicht geklagt hatten.

Die Summe wird allerdings nicht gleichmäßig ausgezahlt. Je nach Langzeitschaden ist eine maximaler Geldbetrag festgelegt. Ganz oben auf der Liste stehen ehemalige Spieler, die an kognitiven Störungen wie Parkinson oder Alzheimer leiden. Sie bekommen bis zu fünf Millionen Dollar.

Liebe Leserinnen und Leser,

wir wollen alle Debatten auf t-online.de schnell und sorgfältig moderieren und können deswegen aus der Vielzahl unserer Artikel nur einzelne Themen für Leserdebatten gezielt auswählen. Dabei ist uns wichtig, dass sich das Thema für eine konstruktive Debatte eignet und es keine thematischen Dopplungen in den Diskussionen gibt. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Aufstellung der aktuellen Leserdebatten finden Sie auf unserer Übersichtsseite. Mehr zu unserer Community erfahren Sie in unseren FAQ. Wir freuen uns auf angeregte und kontroverse Diskussionen.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Sinnliche Nachtwäsche: ver- spielt, verführerisch & sexy
gefunden auf otto.de
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018