Sie sind hier: Home > Sport >

Bundesliga: FC Bayern München zeigt RB Leipzig die Grenzen auf

...

Kein Sieger im Rheinischen Derby  

FC Bayern zeigt RB Leipzig die Grenzen auf

21.12.2016, 21:53 Uhr | t-online.de

Bundesliga: FC Bayern München zeigt RB Leipzig die Grenzen auf. Torschützen unter sich: Bayerns Xabi Alonso (li.) und Teamkollege Thiago Alcantara.  (Quelle: imago/MIS)

Torschützen unter sich: Bayerns Xabi Alonso (li.) und Teamkollege Thiago Alcantara. (Quelle: MIS/imago)

Der FC Bayern hat sich am 16. Bundesliga-Spieltag mit einem Sieg in die Winterpause verabschiedet und Platz eins gefestigt. Beim Ligagipfel gegen Verfolger RB Leipzig kam der Rekordmeister zu einem souveränen 3:0 (3:0). Der Aufsteiger kassierte damit seine zweite Saisonpleite.

Die beiden Spanier Thiago Alcantara (17. Minute) und Xabi Alonso (25.) sowie Robert Lewandowski (44./Foulelfmeter) sorgten für die Treffer der Münchner. Obendrein spielte Leipzig ab der 30. Minute in Unterzahl, da Emil Forsberg wegen groben Foulspiels die Rote Karte sah.

Keinen Gewinner gab es derweil im Rheinischen Derby: Beim 1:1 (1:1) zwischen dem 1. FC Köln und Bayer Leverkusen brachte Anthony Modeste (21.) die Domstädter in Führung, ehe Wendell (44.) der Ausgleich gelang.

Hoffenheim verspielt Sieg, Hertha erfolgreich

Die TSG Hoffenheim verspielte beim 1:1 (1:0) gegen Werder Bremen den Sieg und somit den Sprung auf Rang drei. Sandro Wagner (26.) traf für die Kraichgauer, Serge Gnabry (87.) glich spät aus. Dennoch bleibt 1899 weiter ungeschlagen.

Hertha BSC bedankte sich und kletterte dank des 2:0 (0:0) gegen Darmstadt 98 auf Platz drei. Marvin Plattenhardt (53.) gelang ein Traumtor per Freistoß, Salomon Kalou (66.) erhöhte per Kopf. Zwei Tage nach dem Anschlag in der Hauptstadt stand die Sicherheit im Vordergrund. Etliche mit Maschinenpistolen ausgestattete Beamte waren auf und um das Stadiongelände präsent. Normale Fußballatmosphäre kam auch auf den Rängen verständlicherweise kaum auf.

Freiburg jubelt beim FCI

Der FC Ingolstadt zog beim 1:2 (0:2) gegen den SC Freiburg den Kürzeren. Freiburg-Stürmer Florian Niederlechner (34./FE, 41.) ließ die Breisgauer dank eines Doppelpacks jubeln, Markus Suttner (53.) schoss den Anschlusstreffer.

BVB nur remis, HSV feiert wichtigen Sieg

Bereits gestern war der BVB nicht über ein 1:1(0:1)-Unentschieden gegen den FC Augsburg hinausgekommen. Borussia Mönchengladbach verlor mit 1:2 (0:1) gegen den VfL Wolfsburg, dem HSV gelang mit dem 2:1 (0:0) gegen Schalke ein wichtiger Sieg im Abstiegskampf.

Eintracht Frankfurt hatte sich deutlich mit 3:0 (1:0) gegen den FSV Mainz durchgesetzt.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Aufregende Party-Looks für jeden Anlass
gefunden auf otto.de
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018