Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport >

Darts-WM: Britische Presse feiert Weltmeister Rob Cross

...

Britische Presse feiert Rob Cross  

"Als eine Legende zurücktrat, wurde ein neuer Star geboren"

02.01.2018, 13:41 Uhr | BZU, t-online.de

Darts-WM: Britische Presse feiert Weltmeister Rob Cross. Rob Cross: Der gelernte Elektriker zeigte eine beeindruckende Leistung im WM-Finale. (Quelle: dpa/Steven Paston)

Rob Cross: Der gelernte Elektriker zeigte eine beeindruckende Leistung im WM-Finale. (Quelle: Steven Paston/dpa)

Vor anderthalb Jahren arbeitete er noch als Elektriker, am Montag triumphierte Rob Cross bei der Darts-WM im Finale gegen Phil Taylor. Auch die britische Presse feierte "Voltage". 

In seinem letzten Spiel bot Phil Taylor eine Leistung, die besser war, als das Ergebnis glauben lässt. Mit 2:7 verlor "The Power" gegen Rob Cross, der seine beeindruckende Debüt-Saison mit dem WM-Titel krönte. Während die britische Presse den gelernten Elektriker dementsprechend feierte, huldigte sie zugleich auch Phil Taylor.  

The Sun: "Rob Cross, der im September 2016 erst seinen Job als Elektriker kündigte, sorgte dafür, dass Taylor kein Hollywood-Ende seiner beeindruckenden Karriere erhielt. Taylor, der den Sport drei Dekaden lang dominierte, hat den Dartpfeil an den jungen Engländer abgegeben, der Michael van Gerwen über Jahre die Stirn bieten könnte."

Guardian: "Als eine Legende von der Oche (der Wurflinie, Anm. d. Red.) zurücktrat, wurde ein neuer Star geboren. Der Alexandra Palace gehörte dem 16-fachen Champions, als die Zuschauer seinen Namen in Dauerschleife sangen. Doch der Titel gehört dem 27-jährigen Elektriker, der erst seit letztem Jahr professionell Darts spielt."

Keine Sport-News mehr verpassen – Jetzt Fan vom t-online.de-Sport auf Facebook werden!

The Telegraph: "In seinem letzten Spiel hat Taylor kennengelernt, wie es sich seit 30 Jahren für seine Gegner angefühlt hat. Der beste Dartsspieler aller Zeiten wurde nicht nur besiegt, er wurde fertig gemacht – mit einer Art und Weise, die kaum besser hätte gespielt werden können." 

Mirror: "Auf dem Weg zum Finale war das Schicksal noch auf der Seite von 'The Power', doch im Finale fiel der letzte Vorhang wie ein Haufen Ziegelsteine auf ihn herab."

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Digital fernsehen und bis zu 305,- € sichern!*
jetzt bestellen bei der Telekom
Anzeige
Verführerische Wäsche: BHs, Strumpfhosen u.v.m.
gefunden auf otto.de
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018