Sie sind hier: Home > Sport >

WM-Vorbereitung: DEB-Auswahl verliert Testspiel in Tschechien

WM-Vorbereitung  

DEB-Auswahl verliert Testspiel in Tschechien

17.04.2019, 20:04 Uhr | dpa

WM-Vorbereitung: DEB-Auswahl verliert Testspiel in Tschechien. DEB-Spieler Björn Krupp (l) setzt sich mit einem Bodycheck gegen den Tschechen Robin Hanzl durch.

DEB-Spieler Björn Krupp (l) setzt sich mit einem Bodycheck gegen den Tschechen Robin Hanzl durch. Foto: Slavomír Kubeš/CTK/dpa. (Quelle: dpa)

Karlsbad (dpa) - Die deutsche Eishockey-Nationalmannschaft hat in der WM-Vorbereitung im dritten Länderspiel die erste Niederlage hinnehmen müssen. Die junge Auswahl des neuen Bundestrainers Toni Söderholm unterlag trotz eines couragierten Auftritts Gastgeber Tschechien mit 4:5 (2:4, 1:0, 1:1).

In Karlsbad erzielten der künftige Mannheimer Lean Bergmann mit einem Doppelpack (8./9. Minute), der Düsseldorfer Marco Nowak (25.) und College-Spieler Marc Michaelis (57.) die deutschen Tore. Am Donnerstag bestreitet die deutsche Auswahl noch ein zweites Testspiel gegen Tschechien als Vorbereitung auf die Weltmeisterschaft im Mai.

Noch muss Söderholm ohne die NHL-Profis um Leon Draisaitl und zahlreiche Leistungsträger aus der Deutschen Eishockey Liga auskommen. Dennoch hatte das Team bereits in der vergangenen Woche mit zwei Siegen gegen WM-Gastgeber Slowakei für einen hoffnungsvollen Start unter dem Nachfolger von Marco Sturm gesorgt.

Gegen das Team des 12-maligen Weltmeisters Tschechien erwischte die deutsche Auswahl einen schlechten Start und lag schon nach den Anfangsminuten mit 0:2 zurück. Der 20 Jahre alte Stürmer Bergmann glich mit zwei schnellen Treffern zwischenzeitlich aus und konnte wie Nowak auf sich aufmerksam machen. Auch der erst 19-jährige Dominik Bokk wusste als dreimaliger Tor-Vorbereiter zu gefallen.

In der Defensive leistete sich die Auswahl allerdings auch einige Unsicherheiten und kassierte im intensiven ersten Abschnitt gleich vier Gegentore. Schwenningens Torhüter Dustin Strahlmeier sah zumindest bei zwei Treffern unglücklich aus. Nach dem 3:5 und dem erneuten Anschluss von Michaelis vergab Deutschland kurz vor Schluss noch die Chance auf das 5:5.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Sparen Sie 35% auf Sofas, Betten, Gartenmöbel u.m.*
jetzt zur Power Shopping Week bei XXXLutz
Gerry Weberbonprix.deOTTOUlla PopkenHappy SizeLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Magenta TV
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Magenta Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe