Sie sind hier: Home > Sport > Wintersport > Biathlon >

Biathlon-WM Superstar Bö holt Gold

Biathlon-WM  

Sprint der Herren: Superstar Bö holt Gold

09.03.2019, 18:48 Uhr | dpa

Biathlon-WM Superstar Bö holt Gold. Johannes Thingnes Bö holt sich Gold in Östersund (Quelle: imago images/Bildbyran)

Johannes Thingnes Bö holt sich Gold in Östersund (Quelle: Bildbyran/imago images)

Biathlon-Star Johannes Thingnes Bö hat den ersten Einzeltitel bei den Herren gewonnen. Während der Norweger im Sprint siegt, haben die deutschen Herren am Schießstand Probleme.

Die deutschen Biathlon-Männer sind bei der Weltmeisterschaft in Östersund in ihrem ersten Einzelrennen ohne Medaille geblieben. Im Sprint über zehn Kilometer lief am Samstag Erik Lesser als bester der fünf deutschen Skijäger auf Rang acht.

Fehlerfrei hatte der Thüringer am Ende 44,7 Sekunden Rückstand auf den siegreichen Norweger Johannes Thingnes Bö. Der haushohe Favorit verwies bei seinem fünften WM-Titel und seinem 13. Saisonsieg trotz einer Strafrunde den fehlerfreien Alexander Loginow auf Rang zwei.

Peiffer und Doll mit soliden Vorstellungen

Der Russe, der bis November 2016 wegen EPO-Dopings eine zweijährige Sperre abgesessen hatte, kam 13,7 Sekunden nach Bö ins Ziel. Der Franzose Quentin Fillon Maillet hatte ohne Schießfehler als Dritter 16,5 Sekunden Rückstand auf den Sieger.

"Das könnte entscheidend werden": DSV-Biathlet Johannes Kühn erklärt die Strecke in Östersund. (Quelle: t-online.de)

Olympiasieger Arnd Peiffer hat als Neunter (47,3 Sekunden Rückstand/1 Strafrunde) genau wie seine Teamkollegen eine gute Ausgangsposition für die Verfolgung am Sonntag. Titelverteidiger Benedikt Doll (56,2/2) lief auf einen soliden elften Rang. 


Für eine große Überraschung sorgte WM-Debütant Philipp Nawrath. Der 26-Jährige, der ohne geschaffte WM-Norm nur durch den Ausfall von Massenstart-Weltmeister Simon Schempp ins Team gerückt war, wurde nach einem Fehler starker Zwölfter (+ 1:04,6 Minuten). Johannes Kühn dagegen schaffte es nach drei Fehlern nicht in die Top 20.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Jetzt Sky Fußball-Bundesliga-Paket 1 Jahr inkl. sichern!*
bei der Telekom
myToysbonprix.deOTTOUlla Popkenamazon.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal