Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Wintersport >

Claudia Pechstein steckt in finanziellen Schwierigkeiten

...

Rechtsstreit ruiniert Olympiasiegerin  

Pechstein: "Mir ist alles genommen worden"

01.07.2015, 11:02 Uhr | dpa

Claudia Pechstein steckt in finanziellen Schwierigkeiten. Claudia Pechstein steckt in finanziellen Schwierigkeiten.  (Quelle: imago/Photoarena/Eisenhuth)

Claudia Pechstein steckt in finanziellen Schwierigkeiten. (Quelle: Photoarena/Eisenhuth/imago)

Eisschnellläuferin Claudia Pechstein muss ihren Prozess um Schadenersatz aus finanziellen Gründen möglicherweise vor der letzten Instanz abbrechen. "Mir ist alles genommen worden", sagte die fünfmalige Olympiasiegerin der "Frankfurter Allgemeinen Zeitung" über ihre wirtschaftliche Situation. Seit sechs Jahren liegt die 43-Jährige im Rechtsstreit mit dem Welt-Eislaufverband ISU, der sie aufgrund eines Blutwertes für zwei Jahre sperrte.

In dem Münchner Schadenersatzprozess hat sie die ISU auf 4,4 Millionen Euro verklagt. Pechstein hat Doping stets bestritten und führt eine geerbte Blutanomalie als Grund für ihre Blutwerte an.

Haus verpfändet, Ersparnisse verbraucht

Von ihrem Gehalt als Polizeibeamtin müsse sie Rechtsanwalts-Kosten abstottern, ihr Haus habe sie verpfändet, ihre Ersparnisse verbraucht und alle Freunde angepumpt, sagte sie der FAZ.

Um sich vor dem Bundesgerichtshof vertreten zu lassen, bei dem die ISU Revision gegen das Urteil des Oberlandesgerichts vom Januar eingelegt hat, seien knapp 70.000 Euro Anwaltshonorar fällig; an Prozesskostenhilfe stehen ihr lediglich 1028,10 Euro zu.

"Claudia hat alles eingesetzt, was sie hat, um Gerechtigkeit zu erfahren", wird ihr Manager Ralf Grengel zitiert. "Wenn so kurz vor dem Ziel alles am fehlenden Geld scheitern sollte, würde sie ein zweites Mal zu Unrecht bestraft werden."

Liebe Leserinnen und Leser, leider können wir Ihnen nicht unter allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Wir wollen alle Debatten auf t-online.de schnell und sorgfältig moderieren - und können deswegen aus der Vielzahl unserer Artikel nur einzelne Themen für Leserdebatten gezielt auswählen. Dabei ist uns wichtig, dass sich das Thema für eine konstruktive Debatte eignet und es keine thematischen Dopplungen in den Diskussionen gibt. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Wir freuen uns auf angeregte und kontroverse Diskussionen. Eine Liste der aktuellen Leserdebatten finden Sie auf unserer Übersichtsseite. Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Für traumhafte Nächte: BHs, Nachtwäsche u.v.m.
gefunden auf otto.de
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018