Sie sind hier: Home > Themen >

Auswärtiges Amt

Thema

Auswärtiges Amt

West-Nil-Virus: Griechenland warnt vor gefährlichem Virus

West-Nil-Virus: Griechenland warnt vor gefährlichem Virus

Das Virus hat sich in Griechenland ausgebreitet. Es wird von Mücken auf den Menschen übertragen und kann tödlich sein. Welche Länder betroffen sind und wie Sie sich schützen können. Griechenlands Gesundheitsbehörden warnen Urlauber vor dem gefährlichen West-Nil-Erreger ... mehr
Konferenz in Berlin: Maas empfängt mehr als 20 Außenminister aus Lateinamerika

Konferenz in Berlin: Maas empfängt mehr als 20 Außenminister aus Lateinamerika

Berlin (dpa) - Bundesaußenminister Heiko Maas will die lange vernachlässigten Beziehungen zu Lateinamerika und der Karibik mit einer großen Konferenz in Berlin wieder in Schwung bringen. Mehr als 20 Außenminister aus der Region werden dazu im Auswärtigen Amt erwartet ... mehr
Familiennachzug: Immer weniger Angehörige von Flüchtlingen kommen

Familiennachzug: Immer weniger Angehörige von Flüchtlingen kommen

Berlin (dpa) - Die Zahl der Angehörigen, die Flüchtlingen nach Deutschland nachkommen durften, ist im Verlauf der vergangenen beiden Jahre deutlich gesunken. So bekamen laut Auswärtigem Amt im ersten Quartal 2017 noch 17.322 Menschen aus den sechs Haupt ... mehr
Nach Aussage in Berlin - Fall Yücel: Türkei weist Folter-Vorwürfe zurück

Nach Aussage in Berlin - Fall Yücel: Türkei weist Folter-Vorwürfe zurück

Istanbul/Berlin (dpa) - Das türkische Außenministerium hat den Vorwurf des "Welt"-Journalisten Deniz Yücel zurückgewiesen, er sei während seiner Haftzeit in der Türkei gefoltert worden. Zugleich wies es eine Mahnung des Auswärtiges Amtes an die Regierung in Ankara ... mehr
Nach Aussagen in Berlin: Fall Deniz Yücel – Türkei weist Folter-Vorwürfe zurück

Nach Aussagen in Berlin: Fall Deniz Yücel – Türkei weist Folter-Vorwürfe zurück

Das türkische Außenministerium hat den Vorwurf des "Welt"-Journalisten Deniz Yücel zurückgewiesen, dass er während seiner Haftzeit in der Türkei gefoltert worden sei. Zugleich wies es eine Mahnung des Auswärtiges Amtes an die Regierung in  Ankara ... mehr

Nach Yücels Foltervorwürfen: Auswärtiges Amt erinnert Türkei an Anti-Folterkonvention

Berlin (dpa) - Nach der Aussage des "Welt"-Journalisten Deniz Yücel über Folter während seiner Haftzeit in der Türkei hat das Auswärtige Amt die Regierung in Ankara aufgefordert, sich an die Anti-Folterkonvention der Vereinten Nationen zu halten. "Wir verurteilen ... mehr

Diese Stempel im Reisepass können Probleme machen

Sie freuen sich auf den Urlaub, doch an der Grenze bleibt der Schlagbaum unten. Schuld können Stempel im Pass sein. Wo Ärger droht und wie Sie  Scherereien  beim Einreisen vermeiden können. Die Stempel im Reisepass wecken auch immer die Erinnerung an den letzten Urlaub ... mehr

Graf Lambsdorff zur Münchner Sicherheitskonferenz: "Koalition ist nicht strategiefähig"

Deutschland müsste in der Welt eine größere Rolle spielen – aber kann das nicht. Auch weil die Bundesregierung nicht einmal ihre Hausaufgaben macht. In München treffen sich Politiker, Militärs und Analysten zur jährlichen Sicherheitskonferenz. Immer wieder werden ... mehr

Lagebericht: Auswärtiges Amt warnt vor Abschiebungen nach Syrien

Deutsche Innenminister diskutieren über Abschiebungen von Straftätern und Gefährdern auch ins Bürgerkriegsland Syrien. Das Auswärtige Amt hat erhebliche Bedenken. Das Auswärtige Amt warnt nach einem Bericht von "Süddeutscher Zeitung", NDR und WDR sowie ... mehr

UN-Migrationspakt: Auswärtiges Amt geht gegen politische Stimmungsmache vor

Über den UN-Migrationspakt kursierten "irreführende Informationen", beklagt das Auswärtige Amt. Falschmeldungen wollten die Beamten nun richtig stellen. Das Auswärtige Amt will einem Medienbericht zufolge gegen politische Stimmungsmache gegen den UN-Migrationspakt ... mehr

Warnung vor sozialen Medien: Auswärtiges Amt verschärft Reisehinweise für die Türkei

Berlin (dpa) - Das Auswärtige Amt hat seine Reisehinweise für die Türkei verschärft und warnt die Bundesbürger deutlicher als in der vorherigen Fassung vor regierungskritischen Meinungsäußerungen in sozialen Medien. "Dabei können auch solche ... mehr

Türkei: Auswärtiges Amt warnt Urlauber vor Erdogan-Kritik im Netz

Türkei-Urlauber sollten vorsichtig sein, was sie auf Facebook oder Twitter schreiben. Das Auswärtige Amt warnt: Schon das "Liken" eines fremden Beitrages könnte mit einer Haftstrafe enden. Das Auswärtige Amt hat seine Reisehinweise für die Türkei verschärft und warnt ... mehr

Facebook-Likes: Auswärtiges Amt warnt Türkeireisende

Das Auswärtige Amt hat seine Reisehinweise für die Türkei verschärft und warnt die Bundesbürger deutlicher vor regierungskritischen Meinungsäußerungen in sozialen Medien.  Schon das Liken oder Teilen fremder Inhalte könne Folgen haben. "Dabei können auch solche ... mehr

Fahndungen via Interpol: Türkische Behörden erbaten Hunderte Festnahmen

Seit dem Putschversuch 2016 hat die türkische Regierung in Hunderten Fällen die Hilfe der deutschen Sicherheitsbehörden eingefordert. In der Regel ging es darum, Festnahmen zu erwirken. Die türkischen Behörden haben das Bundeskriminalamt seit dem Putschversuch ... mehr

Auswärtiges Amt entschärft Reisehinweise für die Türkei

Nach den Wahlen und der Aufhebung des Ausnahmezustands in der Türkei hat das Auswärtige Amt die Reisehinweise für das bei deutschen Touristen beliebte Urlaubsland wieder leicht entschärft. Es warnt nicht mehr explizit vor willkürlichen Festnahmen in allen Landesteilen ... mehr

Visum für die USA: Was muss ich wissen?

Wenn deutsche Staatsbürger in die USA reisen, brauchen Sie kein Visum. Das ist die Regel. Doch es gibt Ausnahmen. Lesen Sie, wann Sie ein Visum für die Vereinigten Staaten brauchen und wie Sie es bekommen. Wer einen deutschen Reisepass besitzt ... mehr

US-Botschafter Grenell verhält sich wie "rechtsextremer Kolonialoffizier"

Diplomatischer Eklat: Es ist ja nicht so, dass Deutschland und die USA keine Probleme miteinander hätten. Und dann legt der neue US-Botschafter auch noch nach. Reaktionen folgen prompt. Der neue US-Botschafter Richard Grenell ist mit seinen Äußerungen, die Konservative ... mehr

AfD in Syrien: Politiker zur Audienz bei syrischem Terror-Werber

Sie erzählen, sie wollen sich über die Lage "in den von den Terroristen befreiten Gebieten erkundigen". Nun saßen AfD-Politiker in Syrien bei einem Geistlichen, der mit Selbstmordanschlägen in Europa gedroht hat.  Die Reise von sieben AfD-Politikern nach  Syrien bringt ... mehr

Auswärtiges Amt nicht informiert: Mehrere AfD-Politiker nach Syrien gereist

Eine Gruppe von AfD-Politikern ist nach Syrien gereist und hofft auch auf ein Treffen mit Machthaber Baschar al-Assad. Der Organisator hatte schon die annektierte Krim besucht. Sieben Politiker der  AfD sind am Montag nach Syrien gereist und verbreiten Fotos ... mehr

Auswärtiges Amt: Türkei lässt weitere inhaftierte Deutsche frei

In der Türkei ist eine weitere, aus politischen Gründen inhaftierte deutsche Person freigelassen worden. Das gab ein Sprecher des Auswärtigen Amts in Berlin bekannt. Allerdings sei sie mit einer Ausreisesperre belegt worden, sagte der Sprecher. Nähere Angaben machte ... mehr

Nach Freilassung aus türkischer Haft: Deniz Yücel ist in Berlin gelandet

Nach einem Jahr Untersuchungshaft in der Türkei ist  Deniz Yücel wieder in Deutschland. Trotz Anklage und drohender Haftstrafe durfte der deutsch-türkische Journalist ausreisen. Der mehr als ein Jahr in der Türkei inhaftierte deutsch-türkische Journalist Deniz ... mehr

Auswärtiges Amt bestellt iranischen Botschafter Ali Majedi ein

Der iranische Botschafter in Deutschland, Ali Majedi, ist vom Auswärtigen Amt einbestellt worden. Sein Land wird der Spionage in Deutschland beschuldigt. Das Auswärtige Amt hat nach Informationen von NDR, WDR und "Süddeutscher Zeitung" den iranischen Botschafter ... mehr

Auswärtiges Amt bereitet sich auf Familiennachzug ab März vor

Im Außenamt sollen Vorbereitungen für die Wiederaufnahme des Familiennachzugs für bestimmte Flüchtlinge laufen. Das Thema wird gerade kontrovers in den Sondierungsgesprächen behandelt. Versucht das Auswärtige Amt, Fakten zu schaffen? Das Auswärtige Amt bereitet ... mehr

Auswärtiges Amt verschärft Reisehinweise für Israel

US-Präsident Donald Trump gibt am 6. Dezember bekannt, Jerusalem als israelische Hauptstadt anzuerkennen. Die islamische Welt tobt, die Bundesbehörde in Berlin spricht eine Teilreisewarnung für Israel aus. Was das für Touristen bedeutet. Donald Trump bricht ... mehr

Türkei: Ankara verlangt die Auslieferung eines Deutschtürken

Ein weiterer Deutschtürke wurde auf Veranlassung der Türkei im Ausland festgenommen. Während er die Ukraine nicht verlassen darf, verlangt die Türkei die Auslieferung.  Gerade hat Spanien die Auslieferung des aus der Türkei stammenden Kölner Schriftstellers Akhanli ... mehr

Nach Kurden-Demo: Türkei bestellt deutschen Botschafter ein

Der deutsche Botschafter in der Türkei muss die Türkei-Politik der Bundesregierung erneut vor dem Außenministerium in Ankara rechtfertigen. Es ist bereits die zweite Einbestellung innerhalb von drei Tagen. Der Sprecher des Auswärtigen Amts, Martin ... mehr

Türkei: Eine inhaftierte Deutsche wieder freigelassen

Eine der beiden in der Türkei zuletzt festgenommenen Deutschen ist nach Angaben des Auswärtigen Amtes wieder auf freiem Fuß. Dies habe der Anwalt der Person der Bundesregierung mitgeteilt, sagte ein Ministeriumssprecher am Montag in Berlin. "Der Rechtsanwalt einer ... mehr

Konflikt mit Nordkorea: Auswärtiges Amt bestellt Botschafter ein

Die Lage in Nordkorea spitzt sich weiterhin zu. Immer wieder finden dort Atomtests statt. Nun hat der Nordkoreanische Präsident Kim Jong Un den bisher größten Atomtest angeordnet. Berlin hat darauf reagiert und den Botschafter des Landes einbestellt ... mehr

Was Türkei-Urlauber bei einer Reisewarnung wissen müssen

Eine generelle Reisewarnung für die Türkei fordert der CSU-Chef Horst Seehofer von der Bundesregierung. t-online.de erklärt, was Türkei-Urlauber in diesem Fall zu beachten haben. Horst Seehofer hat einer Mitgliedschaft der Türkei in der Europäischen Union am Sonntag ... mehr

"Bitteres Unrecht" – Erdogan lässt zwei Deutsche in der Türkei verhaften

In der Türkei sind zwei weitere Bundesbürger festgenommen worden. Insgesamt sind dort nun zwölf Deutsche aus politischen Gründen inhaftiert. Der "Welt"-Journalist Deniz Yücel sitzt seit genau 200 Tagen im Gefängnis. Trotz massiver Proteste der Bundesregierung ... mehr

Auswärtiges Amt reagiert auf Fauxpas von Breitbart.com

Per Jetski zum Tag der offenen Tür im Auswärtigen Amt? Das Ministerium nutzt für seine Einladung ein Foto von  Lukas Podolski und  versetzt der erzkonserativen US-Internetseite Breitbart.com einen kräftigen Seitenhieb. Das Auswärtige Amt macht sich auf Facebook ... mehr

Waldbrand-Gefahr: Auswärtiges Amt warnt Italien-Reisende

Wegen der andauernden Waldbrandgefahr in Italien hat das Auswärtige Amt seine Reisehinweise angepasst. "Es ist nicht auszuschließen, dass auch Ferienorte in den besonders betroffenen Gebieten evakuiert werden", heißt es auf der Webseite. Am Montagmorgen waren ... mehr

Bundesregierung verschärft Ton gegenüber der Türkei

Die Bundesregierung richtet nach der Inhaftierung deutscher Menschenrechtler und Journalisten ihre Türkeipolitik neu aus. Als ersten Schritt gab Außenminister  Sigmar Gabriel eine Verschärfung der Reisewarnungen für die  Türkei bekannt. Auch Wirtschaftshilfen kommen ... mehr

Rund 100 Deutschen 2017 Einreise in die Türkei verweigert

Seit Anfang des Jahres ist rund 100 Deutschen an Flughäfen in der Türkei die Einreise verweigert worden. Oftmals sei dies «unter Verweis auf eine Gefährdung der öffentlichen Sicherheit» geschehen, heißt es in einer Antwort des Auswärtigen Amts auf eine Anfrage ... mehr

Sigmar Gabriel verzichtet auf Kanzlerkandidatur

Berlin (dpa) - SPD-Chef Sigmar Gabriel verzichtet auf die Kanzlerkandidatur und schlägt den bisherigen EU-Parlamentspräsidenten Martin Schulz als Herausforderer von Kanzlerin Angela Merkel vor. Schulz solle auch Parteichef werden, sagte Gabriel nach Teilnehmerangaben ... mehr

Danakil-Wüste in Äthiopien: Einzigartige, gefährliche Landschaft

Das normale Pauschalreise-Ziel ist die Danakil-Wüste im Norden Äthiopiens sicher nicht, auch das Auswärtige Amt warnt. Doch wer bereit ist, das Risiko einer geführten Erkundungstour auf sich zu nehmen, wird dafür mit Eindrücken belohnt, die es auf der Welt vielleicht ... mehr

Konflikt um Türkei-Papier: Schuld war angeblich der Sachbearbeiter

Ein Papier der Bundesregierung sorgt für Wirbel: Darin heißt es, die Türkei sei eine "Aktionsplattform" für Islamisten. Nicht nur Ankara ist verärgert - das Auswärtige Amt geht indirekt auf Distanz. Eigentlich ist die Bundesregierung bislang fast problemlos durch ... mehr

Konflikt mit Türkei und Erdogan: Regierung zieht Samthandschuhe aus

Kritik an Präsident Recep Tayyip Erdogan kam bisher bei der Bundesregierung kaum vor. Aber falls doch, dann war sie so verhuscht, dass der Kritisierte selbst es kaum gemerkt haben dürfte. Diese Phase geht nun offenbar zu Ende. Dabei driftet auch die Große Koalition ... mehr

Türkei lässt nach Putschversuch festgenommene Deutsche wieder frei

Nach dem Putschversuch nahmen die türkischen Behörden auch eine Deutsche fest. Die Bundesregierung machte Druck, nun kam die Frau nach Informationen von "Spiegel Online" frei. Die türkischen Behörden haben eine Deutsche aus der Haft entlassen, der die Mitgliedschaft ... mehr

Nach Putschversuch-Türkei: Deutsche Staatsbürgerin unter den Festgenommenen

Unter den Festgenommenen nach dem Putschversuch in der Türkei soll sich auch eine Deutsche befinden. Das berichten die "Süddeutsche Zeitung", "NDR" und "WDR" unter Berufung auf Regierungskreise.  Die Botschaft in Ankara sei offenbar ... mehr

Türkei-Urlaub: An der Türkischer Riviera bleiben die Touristen weg

Leere Hotels, leere Strände: An der Türkischen Riviera bleiben die Urlauber weg. Im Juni kamen im Vergleich zum Vorjahr nur rund halb so viele Besucher. Die Preise sind im Sinkflug, doch eine Erholung ist kaum in Sicht. Mehmet Tekerek betreibt eine Wassersportanlage ... mehr

Auswärtiges Amt: Wohl keine deutschen Opfer bei Anschag in Istanbul

Berlin (dpa) - Nach den verheerenden Selbstmordanschlägen am Istanbuler Atatürk-Flughafen liegen der Bundesregierung bislang keine Informationen zu deutschen Opfern vor. Bisher habe man keine Hinweise, dass Deutsche betroffen sind, sagte eine Sprecherin ... mehr

Vier Festnahmen nach Anschlag in Istanbul

Nach dem Autobombenanschlag in Istanbul hat die Polizei in der türkischen Metropole vier Verdächtige festgenommen. Sie seien in die Istanbuler Polizeidirektion gebracht worden, meldete die staatliche Nachrichtenagentur Anadolu.  Die Nachrichtenagentur DHA berichtete ... mehr

Reisewarnung Türkei: Auswärtiges Amt rät zu erhöhter Vorsicht

Nach dem Bombenanschlag im Zentrum von Istanbul hat das Auswärtige Amt Reisenden in die türkische Metropole zu erhöhter Vorsicht geraten. Dies gelte vor allem für öffentliche Plätze, für touristische Attraktionen und allgemein für Menschenansammlungen ... mehr

Auswärtiges Amt: Ägypten sperrt Wüstengebiete für Reisen

Die ägyptischen Behörden haben die westlichen und südlichen Wüstengebiete bis einschließlich 21. Oktober für Reisen gesperrt. Das schließt die Weiße und Schwarze Wüste ein, die auch touristisch interessant sind. Darauf macht das Auswärtige Amt in seinem aktualisierten ... mehr

Unruhen in Thailand: Touristen können nicht kostenlos stornieren

In Thailand scheint sich die Lage zuzuspitzen, doch allein wegen des Militär-Putsches in Thailand können Touristen noch keine gebuchte Reise kostenlos stornieren. Darauf weist der Reiserechtler Paul Degott aus Hannover hin. "Man muss jetzt und in den kommenden Tagen ... mehr

Reisewarnung für Südsudan

Angesichts der Krise im Südsudan warnt das Auswärtige Amt seit Dienstag vor Reisen in das afrikanische Land. "Deutschen Staatsangehörigen vor Ort wird geraten, das Land soweit möglich zu verlassen", hieß es in den aktualisierten Reise- und Sicherheitshinweisen ... mehr

Tunesische Innenministerium warnt Touristen vor Risiko eines Terror- Anschlags

Touristen in Tunesien sollten damit rechnen, dass das Risiko eines terroristischen Anschlags zum Ende des Jahres steigt. Davon geht nach Angaben des Auswärtigen Amtes in Berlin das tunesische Innenministerium aus. Deshalb sollten Urlauber in Tunesien in den kommenden ... mehr

Ägypten-Urlaub: Was Touristen nach Reisewarnung wissen müssen

Das Auswärtige Amt hat seine Reisehinweise für Ägypten am Freitag wegen der sich zuspitzenden Lage verschärft. Das Ministerium rät jetzt von Reisen nach ganz Ägypten ab. Große Reiseveranstalter haben nun alle Reisen in das Land abgesagt. Tut ein Anbieter das nicht ... mehr

Notfälle im Urlaub: Wie Botschaften helfen

Jedes Jahr helfen die rund 200 deutschen Botschaften und Generalkonsulate sowie die 356 ehrenamtlichen Honorarkonsuln Reisenden in Notfallsituationen. Noch viel häufiger müssen sie Hilfesuchende mit einem guten Rat versehen wieder ziehen lassen. Denn die deutschen ... mehr

Auswärtiges Amt: Keine Wertgegenstände in Dominikanische Republik

Das Auswärtige Amt mahnt Urlauber in der Dominikanischen Republik zur Vorsicht: Nach mehreren Raubüberfällen auf Touristen in der Dominikanischen Republik sollten Reisende in dem Land besonders aufmerksam sein. Wertgegenstände sollten sie nach Möglichkeit gar nicht ... mehr

Proteste in Ägypten - Auswärtiges Amt erlässt Reisewarnung

Angesichts der gewalttätigen Ausschreitungen in Ägypten am vergangenen Wochenende hat das Auswärtige Amt einen Sicherheitshinweis ausgegeben. Die ägyptische Regierung gehe von weiteren Protesten in den nächsten Tagen aus, teilte das Ministerium am Montag auf seiner ... mehr

Tunesien: Amt verschärft Reisehinweis

Nach neuen Unruhen in den vergangenen Tagen mit mindestens drei Toten hat das Auswärtige Amt seinen Reisehinweis für Tunesien wieder verschärft. Das Ministerium in Berlin rät nun auch von Reisen in die Hauptstadt Tunis wieder ab. Badeorte am Mittelmeer gelten als sicher ... mehr

Ägypten-Urlaub: Keine kostenlosen Stornierungen

Nach den wochenlangen Unruhen soll der Tourismus in Ägypten und Tunesien wieder anlaufen. Mehrere Veranstalter wollen in Kürze erneut Gäste in die nordafrikanischen Länder fliegen. Wer nicht will, kann umbuchen - die Zeit für kostenlose Stornos dagegen ist vorbei ... mehr

Ägypten und Tunesien: Veranstalter bieten wieder Nordafrika-Reisen an

Urlauber können vom März an wieder in die Badeorte am Roten Meer in Ägypten und am Mittelmeer in Tunesien fliegen. Mehrere Veranstalter wie die Tui und Thomas Cook haben angekündigt, ab Anfang März wieder Pauschalreisen in die zuletzt von Unruhen ... mehr
 
1


shopping-portal