Sie sind hier: Home > Themen >

George Floyd

Thema

George Floyd

Country-Band Lady Antebellum benennt sich um: Name erinnert an Sklaverei

Country-Band Lady Antebellum benennt sich um: Name erinnert an Sklaverei

Die mit fünf Grammys prämierte amerikanische Country-Band Lady Antebellum benennt sich um. Der Grund: Ihr Name erinnert an die Sklaverei. Die Band Lady Antebellum zieht einen Schlussstrich. Jedenfalls was den Namen betrifft ... mehr
Nach Rassismusvorwurf:

Nach Rassismusvorwurf: "Vom Winde verweht" wird zum Verkaufsschlager

Der Filmklassiker "Vom Winde verweht" wurde von einem US-Streaminganbieter aus dem Programm genommen. Nur einen Tag später mutiert das Südstaatendrama zum Bestseller.  Der Streamingdienst HBO max hat den Film "Vom Winde verweht" aus dem Programm genommen. Kurz darauf ... mehr
In Deutschland: Selbstverständlich gibt es in der Polizei ein Rassismusproblem

In Deutschland: Selbstverständlich gibt es in der Polizei ein Rassismusproblem

Die deutsche Polizei ist nicht mit der US-amerikanischen zu vergleichen, doch sie ist nicht frei von Rassismus. Das wäre auch zu schön –  schließlich ist Rassismus eine Jahrhunderte alte Geißel der Menschheit.  Es ist ein untrügliches Zeichen für eine unehrliche ... mehr
NBA: Superstar LeBron James will schwarze Wähler mobilisieren

NBA: Superstar LeBron James will schwarze Wähler mobilisieren

Basketball-Superstar LeBron James will schwarze US-Bürgerinnen und -Bürger zum Wählen mobilisieren – dazu gründet er eine Organisation mit dem Namen "More Than A Vote". LeBron James ist einer der besten Basketballer weltweit. Nun lassen auch die letzten Ereignisse ... mehr
USA: Kolumbus-Statue geköpft – Streit um US-Denkmäler spitzt sich zu

USA: Kolumbus-Statue geköpft – Streit um US-Denkmäler spitzt sich zu

Viele Statuen in den USA ehren umstrittene historische Persönlichkeiten aus den Südstaaten. Ist diese Erinnerungskultur rassistisch? Davon will der US-Präsident nichts wissen. Im Zuge der Proteste gegen den Rassismus in den Vereinigten Staaten nach dem Tod von George ... mehr

Donald Trump: US-Präsident plant ersten Wahlkampfauftritt in Oklahoma

Die Zahl der Corona-Infektionen in den USA steigt dramatisch weiter. Täglich infizieren sich Tausende mit dem Virus. Der US-Präsident will trotzdem vor seinen Anhängern auftreten – und zwar schon nächste Woche. Erstmals seit mehr als drei Monaten ... mehr

Rassismus in den USA: Jedem dritten Schwarzen droht das Gefängnis

Weniger Einkommen, häufiger im Gefängnis: Statistiken zeigen, wie Schwarze in den USA Opfer von Diskriminierung werden. Die Daten liefern einen dramatischen Einblick in die Lebenswelt der Afroamerikaner.  Diskriminierung der Hautfarbe wegen ist in den USA häufig schwer ... mehr

Rassismus-Vorwürfe: Serien und Filme werden aus Programm verbannt

TV-Sender und Streamingdienste haben ihr Programm überarbeitet und rassistische Werke aus dem Programm genommen. Grund dafür dürften die vielen Proteste nach dem Tod von George Floyd sein. Der US-Streaminganbieter HBO max nimmt den Filmklassiker "Vom Winde verweht ... mehr

Tod von George Floyd: Können die USA ihre Polizei-Strukturen umkrempeln?

Einsparen, umkrempeln, abschaffen: Nach dem Tod von George Floyd streitet Amerika darüber, wie man die Polizei zur Rechenschaft zieht. Radikale Ideen haben Auftrieb. Der Hauptredner der Trauerfeier für George Floyd brachte mit seinem letzten Satz die Stimmung ... mehr

Debatte um Polizeigewalt - Bruder Floyds: Tod von George darf nicht umsonst sein

Washington (dpa) - Nach der Beisetzung von George Floyd hat dessen Bruder die Politik zum Handeln gegen Polizeigewalt und Rassismus aufgefordert. "Es liegt an Ihnen, sicherzustellen, dass sein Tod nicht umsonst ist", sagte Philonise Floyd in einer emotionalen Ansprache ... mehr

EKD-Vorsitzender: "Rassismus ist Gotteslästerung"

"Rassismus ist Gotteslästerung": Das Oberhaupt der Evangelischen Kirche in Deutschland hat nach dem Tod von George Floyd deutliche Worte gefunden. (Quelle: t-online.de) mehr

George Floyd – Schalkes McKennie: Trump "kann man als rassistisch bezeichnen"

Der Fall George Floyd erschüttert die Welt. Auch in der Bundesliga haben mehrere Fußballspieler gegen Rassismus demonstriert. Schalke-Profi Weston McKennie kritisierte zudem US-Präsident Trump scharf. Schalkes Fußball-Profi Weston McKennie, der als einer der ersten ... mehr

Beisetzung von George Floyd: "Wir werden weiter kämpfen"

Der bei einem brutalen Polizeieinsatz getötete Afroamerikaner George Floyd ist zum Symbolbild des Rassismus in den USA geworden. Jetzt nahmen Hunderte von ihm Abschied. Die tiefe Wunde im Land aber bleibt.  Der Sarg glänzt golden vor der Bühne der Kirche "The Fountain ... mehr

USA: Widerstand gegen den "Killer-Trainer" für US-Polizisten wächst

In den USA richten sich die "Black Lives Matter"-Proteste auch gegen eine martialisch auftretende Polizei. Es wird nun schwerer für einen prominenten Polizeiausbilder, der nur kriegerische Polizisten für gute Polizisten hält. Polizisten in den USA haben oft einen ... mehr

Fortuna Düsseldorf: Zack Steffen ruft zum Kampf gegen Rassismus auf

Fortuna Düsseldorfs Torwart Zack Steffen bezieht nach dem Tod des Afroamerikaners George Floyd in den Sozialen Medien eine klare Stellung – und ruft andere auch dazu auf. US-Nationaltorhüter Zack Steffen von Fortuna Düsseldorf hat seine Kollegen ... mehr

Justin Bieber dankt "schwarzer Kultur" mit ungewöhnlicher Aktion

Popstar Justin Bieber nutzt seine Reichweite für den Kampf gegen Rassismus mit speziellen Postings. Zuletzt teilte er Bilder schwarzer Musikikonen – auch aus persönlichen Gründen. Bereits vor wenigen Tagen fing "Sorry"-Sänger Justin Bieber an, sein Instagram-Profil ... mehr

Rassismus bei der Polizei? Türkische Gemeinde unterstützt Saskia Esken

Saskia Esken forderte eine Untersuchung wegen Rassismus bei der Polizei und bekam dafür viel Kritik. Nun stärkt ihr der Vorsitzende der Türkischen Gemeinde den Rücken. SPD-Chefin Saskia Esken bekommt für ihre Äußerung, in den Reihen der Sicherheitskräfte in Deutschland ... mehr

New York: Polizist wegen Körperverletzung beschuldigt

Bei einer Demonstration nach dem Tod von George Floyd hat ein Polizist eine Frau zu Boden gestoßen und verletzt. Jetzt wird gegen den Beamten ermittelt. In New York geht die Staatsanwaltschaft gegen einen Polizisten vor, der bei einer Anti- Rassismus-Demonstration ... mehr

Trauerfeier für George Floyd

Bewegende Trauerfeier mit kämpferischen Reden: In Houston im US-Bundesstaat Texas wurde George Floyd verabschiedet. (Quelle: Reuters) mehr

Trotz Corona: Trump will Wahlkampfveranstaltungen wieder aufnehmen

Die Corona-Pandemie ist in den USA nicht überstanden. Noch immer infizieren sich täglich Tausende Menschen mit dem Virus. Dennoch will US-Präsident Trump schon bald wieder vor seinen Anhängern auftreten. US-Präsident Donald Trump will trotz der anhaltenden ... mehr

Aufrufe gegen Rassismus: Emotionale Trauerfeier für George Floyd

Houston (dpa) - Mit flammenden Aufrufen gegen Rassismus und Polizeigewalt haben Angehörige und Ehrengäste bei der Trauerfeier für George Floyd Abschied von dem getöteten Afroamerikaner genommen. "Bis wir wissen, dass der Preis für ein schwarzes Leben derselbe ... mehr

USA: Beerdigung von George Floyd – Abschied in Houston

Vor zwei Wochen starb der Afroamerikaner George Floyd durch Polizeigewalt. Nun wird er in seiner Heimatstadt Houston beigesetzt.  Sein Tod hat schon jetzt politische Auswirkungen. Gut zwei Wochen nach seinem Tod bei einem brutalen Polizeieinsatz ist der Afroamerikaner ... mehr

Hamburg: Rassismusvorwürfe nach Polizeieinsatz – Ermittlungen gegen Beamte

In den sozialen Medien kursiert ein Video eines älteren Polizeieinsatzes in Hamburg. Es zeigt, wie ein Schwarzer von mehreren Beamten festgehalten und auf den Boden gedrückt wird. Nun ermittelt die Staatsanwaltschaft. Vor dem Hintergrund der weltweiten Proteste gegen ... mehr

USA – Minneapolis will Polizeibehörde abschaffen: Neuanfang nach Protesten

Hunderte Menschen protestieren auf den Straßen Minneapolis gegen Polizeigewalt. Nun beschließt der Stadtrat, dass die Polizeistelle vor Ort nicht mehr zu reformieren ist – und will sie abschaffen. Nach George Floyds Tod will eine Mehrheit des Stadtrats in Minneapolis ... mehr

Mitten in den Protesten kommt es zu genialem Moment

Emotionales Signal: Ein Paar hat in Philadelphia mitten in einem Protestmarsch gegen Polizeigewalt und Rassismus geheiratet. (Quelle: t-online.de) mehr

Union Berlin: Bundesliga-Star fordert Ausdauer im Kampf gegen Rassismus

Bundesliga-Stürmer Anthony Ujah ist bewegt von der weltweiten Solidarität im Kampf gegen Rassismus. Gleichzeitig mahnt er an, dass die Botschaft nachhaltig vertreten werden muss, um wirklich etwas zu verändern. Fußballprofi Anthony Ujah vom Bundesligisten 1. FC Union ... mehr

Proteste für George Floyd: Donald Trump ignoriert eine wichtige Wahrheit

Guten Morgen, liebe Leserinnen und Leser, hier ist der kommentierte Überblick über die Themen des Tages, heute stellvertretend für Florian Harms: WAS WAR? "Kein Frieden ohne Gerechtigkeit", "Stoppt Rassismus" oder "Ich kann nicht atmen", schreien sie. In London ... mehr

Rassismus und Corona: der Kampf gegen zwei tödliche Gefahren

Guten Morgen, liebe Leserinnen und Leser, hier kommt der kommentierte U?berblick u?ber die Themen des Tages – heute von mir als Stellvertreter von Florian Harms: WAS WAR? "Ich denke, kein anderes menschliches Unterfangen hat jemals in so kurzer Zeit so viele Leben ... mehr

Donald Trump: Hollywood-Stern des US-Präsidenten schwarz übersprüht

Die Plakette von US-Präsident Donald Trump auf dem berühmten "Walk of Fame" in Hollywood ist erneut beschädigt worden. Der Stern wurde komplett schwarz angemalt.  Donald Trumps Stern auf dem berühmten " Walk of Fame" in Hollywood ist bei Protesten ... mehr

Rassismus in den USA: Joe Biden spielt Kontrastprogramm zu Donald Trump ab

Der eine will zuhören, der andere durchgreifen. Das Auftreten der Kontrahenten im Präsidentschaftsrennen könnte nach der Tötung des Afroamerikaners George Floyd nicht unterschiedlicher sein. Ein Überblick. Gut zwei Wochen nach seinem Tod bei einem brutalen ... mehr

Rassismus in den USA: Ku-Klux-Klan-Führer fährt in Demonstranten-Gruppe

Zuerst war es nur eine kleine Meldung von den "Black lives matter"-Protesten in den USA: Ein Mann war in Virginia mit einem Pickup in Protestierende gefahren. Jetzt wird bekannt: Er war Ku-Klux-Klan-Führer.  Die Polizei des Henrico County in Virginia ... mehr

Polizeigewalt: Thüringens Innenminister bestreitet "latenten Rassismus"

Nach dem Tod von George Floyd in den USA nimmt die Debatte um rassistische Polizeigewalt auch in Deutschland Fahrt auf. Thüringens Innenminister fällt dabei seiner eigenen Parteivorsitzenden in den Rücken. Der Vorsitzende der  Innenministerkonferenz ... mehr

Studie: Die meisten Deutschen sehen Donald Trump als Spalter der Gesellschaft

Trumps Umgang mit den Protesten nach dem Tod von George Floyd sehen die meisten Deutschen kritisch – der US-Präsident spalte die Gesellschaft. Doch auch deutsche Institutionen stehen in der Kritik.  Laut einer Studie befeuert vor allem Donald Trump die soziale Spaltung ... mehr

Menschen nehmen Abschied von George Floyd

USA: Trauernde nehmen im texanischen Houston Abschied von George Floyd. (Quelle: Reuters) mehr

Trump und die US-Krise: Drei Gründe, warum Amerika noch hoffen kann

Die USA erleben eine ihrer tiefsten Krisen. Weltweit grassiert die Sorge um die US-Demokratie. Dabei werden allerdings drei wichtige Entwicklungen übersehen. Die USA durchleben traumatische Zeiten. Der Protest gegen Rassismus und Polizeigewalt hat Hunderte ... mehr

Nach Tod von George Floyd: US-Demokraten wollen Gesetz gegen Polizeigewalt

Washington (dpa) - Gut zwei Wochen nach seinem Tod bei einem brutalen Polizeieinsatz wird der Afroamerikaner George Floyd an diesem Dienstag in Pearland bei Houston beigesetzt. Zuvor nehmen die Familie und geladene Gäste in der texanischen Metropole Houston an einem ... mehr

Prominente Republikaner wollen Joe Biden wählen – Donald Trump ist verärgert

Ärger in den Reihen der Republikaner. Ex-Außenminister Colin Powell will bei der US-Präsidentschaftswahl für den Demokraten Biden stimmen – auch weitere frühere Parteigrößen stimmen ein.  Der frühere republikanische US-Außenminister  Colin Powell ... mehr

Boris Becker ist schockiert: "Sind wir ein Land von Rassisten geworden?"

Der dreimalige Wimbledon-Sieger hatte in London an einer Anti-Rassismus-Demonstration teilgenommen und wurde für sein Engagement übel beleidigt – aus Deutschland. Nun hat sich Boris Becker dazu geäußert. Tennisidol  Boris Becker ist wegen seiner Teilnahme an einer ... mehr

George Floyd ist kein Einzelfall: Das Problem von Polizeigewalt in Deutschland

Der Tod von George Floyd erschütterte die USA und die Welt. Rassistisch motivierte Polizeigewalt gibt es aber nicht nur in den Vereinigten Staaten, sondern auch in Deutschland, wie Fälle aus der jüngeren Vergangenheit zeigen. Acht Minuten und 46 Sekunden. So lange ... mehr

Boris Becker kontert Hass: "Wunden Punkt getroffen"

Erneut unterstützt Boris Becker die "Black Lives Matter"-Bewegung und weist auf den Rassismus in Deutschland hin. Zuvor war die Tennislegende wegen seiner Teilnahme an einer Demo beleidigt worden. Tennis-Legende Boris Becker hat Kritik in sozialen Netzwerken an seiner ... mehr

Stars gratulieren Absolventen online – Obamas: "Ihr seid genau das, was wir jetzt brauchen"

Für die meisten Hochschul-Absolventen in den USA fällt in diesem Jahr die Abschlussfeier aus. Stars wie Alicia Keys oder Beyoncé feiern deshalb eine Online-Zeremonie – und auch die Obamas gratulieren via YouTube.  Weil die meisten Abschlussfeiern an den Highschools ... mehr

Bundesregierung nach Anti-Rassismus-Protesten: "Polizeigewalt wird verfolgt"

Zehntausende Menschen demonstrierten am Wochenende gegen Rassismus. Dabei sind die Hygieneregeln kaum beachtet worden. Aber auch von Übergriffen der Polizei wird berichtet. Nun äußert sich die Bundesregierung. Am Wochenende demonstrieren Zehntausende Menschen ... mehr

"New York Times": Abteilungsleiter kündigt nach kritisiertem Kommentar fristlos

Ein Senator fordert in der "New York Times", das Militär gegen die Unruhen in den USA einzusetzen. Der Kommentar wird redaktionsintern scharf kritisiert. Jetzt zieht der verantwortliche Ressortleiter Konsequenzen. Ein Ressortleiter der "New York Times" hat nach heftigem ... mehr

Obamas appellieren: Proteste ein "Weckruf nach jahrzehntelanger Angst"

Obamas richten Appell an Absolventen: Die Proteste seien ein "Weckruf nach jahrzehntelanger Angst und Frustration". (Quelle: t-online.de) mehr

Samy Deluxe rappt in Song "I Can't Breathe" gegen Rassismus

Rapper Samy Deluxe hat einen neuen Song veröffentlicht. Darin thematisiert er die Diskriminierung von Schwarzen und die internationalen Proteste gegen Rassismus. In seinem neuen Lied "I Can't Breathe" rappt Samy Deluxe über Rassismus. "Keiner scheint ... mehr

New York zwischen Rassismus und Corona: "Nicht mehr dieselbe Stadt"

New York City wurde von der Corona-Krise heftig getroffen, dazu kamen die Proteste gegen Rassismus – zum Teil begleitet von Vandalismus. Die lahmgelegte Metropole soll nun zwischen zwei Krisen langsam wieder erwachen.  Viele klatschen, manche jubeln, wieder andere ... mehr

SPD-Vorsitzende - Esken: Auch in Deutschland latenter Rassismus der Polizei

Berlin (dpa) - SPD-Chefin Saskia Esken sieht auch bei deutschen Sicherheitskräften einen latenten Rassismus. "Zigtausende Demonstranten in aller Welt stehen auf, weil der gewaltsame Tod von George Floyd durch einen Polizeieinsatz in den USA kein Einzelfall ist. Deutsche ... mehr

USA: Proteste wegen George Floyd – Trumps krudes Experiment mit dem Militär

Wer ist am Ende: Donald Trump oder die US-Demokratie? Eine Woche erbitterter Proteste zeigt, wie weit der US-Präsident für den eigenen Vorteil bereit ist zu gehen – und wer sich widersetzt. Washington hat in dieser Woche oft an eine Kampfzone erinnert. Brennende ... mehr

Lebensfreundliche Bedingungen: Forscher entdecken neue Erde und Sonne

Lebensfreundliche Bedingungen: Forscher entdecken neue Erde und Sonne. (Quelle: ProSieben) mehr

"Schlag den Star": Meis gegen Becker – Rassismus überschattet Duell von

Sylvie Meis informiert sich über ihren Ex-Mann bei Wikipedia. Lilly Becker flucht sich bis nach Rotterdam. Am Ende bleibt trotzdem nur ein bitterer Beigeschmack von Sätzen, die besser nicht gesagt worden wären.  Eine Livesendung ist ein Minenfeld. Einmal ... mehr

25.000 allein München: Zehntausende demonstrieren in Deutschland gegen Rassismus

Berlin (dpa) - Zehntausende Menschen in Deutschland haben am Samstag gegen Rassismus und Polizeigewalt demonstriert. Allein am Berliner Alexanderplatz waren es nach Polizeiangaben rund 15.000 Teilnehmer, in München gingen etwa 25.000 Demonstranten ... mehr

Nach dem Tod von George Floyd: Massenproteste in den USA gehen weiter

Der brutale Tod von George Floyd bewegt die Menschen in den USA weiterhin sehr: Sie gehen massenhaft auf die Straßen – und fordern Veränderungen. Zehntausende haben in den USA friedlich gegen Rassismus, Diskriminierung und Polizeigewalt demonstriert. In Philadelphia ... mehr

Bartsch über US-Truppenabzug: "Sie sollen die Atombomben gleich mitnehmen"

Es kann eigentlich in Deutschland niemanden überraschen, dass die Amerikaner Soldaten abziehen wollen. Doch der Stil der Ankündigung verärgert viele Politiker. Andere sehen in Trumps Vorgehen auch eine Chance.  Die angeblichen Pläne von US-Präsident Donald Trump ... mehr

Nicht nur George Floyd: die unbekannten Opfer rassistischer Polizeigewalt

Zwei Monate vor George Floyds Tod wurde die Krankenschwester Breonna Taylor von der Polizei erschossen. Auch sie war Afroamerikanerin, ebenso wie der Transgender-Mann Tony McDade, ein weiteres Opfer. Wo bleibt der Aufschrei? George Floyds gewaltsamer Tod hat weltweit ... mehr

San Francisco: Demonstranten legen Golden Gate Bridge lahm

Rund zwei Wochen nach dem Tod von George Floyd lassen die Proteste nicht nach. Im Gegenteil: In San Francisco blockierte eine große Menge Demonstranten nun das Wahrzeichen der Stadt. In den USA haben erneut Zehntausende Menschen gegen Rassismus und Polizeigewalt ... mehr
 
1 3 5


shopping-portal