Sie sind hier: Home > Themen >

George Floyd

Thema

George Floyd

San Francisco: Demonstranten legen Golden Gate Bridge lahm

San Francisco: Demonstranten legen Golden Gate Bridge lahm

Rund zwei Wochen nach dem Tod von George Floyd lassen die Proteste nicht nach. Im Gegenteil: In San Francisco blockierte eine große Menge Demonstranten nun das Wahrzeichen der Stadt. In den USA haben erneut Zehntausende Menschen gegen Rassismus und Polizeigewalt ... mehr
US-Rassismus:

US-Rassismus: "Donald Trump will gar nicht Präsident aller Amerikaner sein"

USA in Aufruhr: Proteste folgten dem Tod von George Floyd, Donald Trump droht mit Soldaten. Historiker Volker Depkat erklärt, wie stark der Rassismus ist. Und was der Präsident wirklich tun sollte. Es sind außergewöhnliche Szenen, die sich in der US-Hauptstadt ... mehr
Randale in Berlin-Neukölln – Polizei setzt 20 Personen fest

Randale in Berlin-Neukölln – Polizei setzt 20 Personen fest

In Berlin-Neukölln zieht am Freitagabend eine Gruppe Randalierer durch die Straßen. Die teilweise vermummten Personen schmeißen Steine in Fensterscheiben. Die Polizei hat nun 20 Personen kurzzeitig festgesetzt.   Nach Randale in Berlin-Neukölln in der Nacht zum Samstag ... mehr

"Black Lives Matter": Zehntausende Menschen gehen in Deutschland auf die Straße

In vielen deutschen Großstädten haben am Samstag Menschen gegen Rassismus und Polizeigewalt demonstriert – aus Solidarität mit der Bewegung in den USA. Aber werden die Corona-Regeln eingehalten? Nach dem Tod des Afroamerikaners George Floyd haben sich am Samstag ... mehr
Arabella Kiesbauer erinnert sich an Briefbombenattentat:

Arabella Kiesbauer erinnert sich an Briefbombenattentat: "Wie gelähmt"

Ein Briefbombenattentat erschütterte vor 25 Jahren das Leben von Arabella Kiesbauer. Rassistische Attacken auf sie stünden auch heute noch auf der Tagesordnung – und würden sie ein "Leben lang begleiten". Vor 25 Jahren verlor Arabella Kiesbauer ... mehr

Michael Jordan spendet 100 Millionen Dollar gegen Rassimus

Nach dem Tod von George Floyd solidarisieren sich in den USA viele Stars und Sportler mit den Demonstranten. Ein Ex-Basketball-Superstar geht noch weiter – und spendet einen gigantischen Geldbetrag.  Basketball-Legende Michael Jordan will in den kommenden zehn Jahren ... mehr

Nach Twitter will auch Facebook Beiträge von Donald Trump prüfen

Anders als Twitter sollten Nachrichten von Donald Trump auf Facebook nicht gekennzeichnet werden, wenn diese Gewalt anstacheln könnten. Das sorgte für Kritik – auch aus den eigenen Reihen. Nun folgt die Kehrtwende. Nach anhaltender Kritik am Umgang von Facebook ... mehr

USA: Entsetzen nach Äußerung von Donald Trump zu George Floyd

Trump verkündet positive Nachrichten für den US-Arbeitsmarkt – und ergänzt, dass sich auch der tote George Floyd darüber freuen würde. Die Reaktionen auf die Aussage folgen prompt.  Die oppositionellen US-Demokraten haben Äußerungen von Präsident Donald Trump ... mehr

Bizarre Pressekonferenz von US-Präsident Trump

"Ich hoffe, dass George Floyd herunterblickt": Immer wieder befeuert der US-Präsident mit umstrittenen Auftritten wie diesem die anhaltenden Proteste. (Quelle: Reuters) mehr

Nach Tod von George Floyd: Bürgerrechtler verklagen Trump - "Marsch auf Washington"

Washington (dpa) - Nach dem Tod des Afroamerikaners George Floyd im Zuge eines brutalen Polizeieinsatzes erhöhen Bürgerrechtler in den USA den Druck auf Präsident Donald Trump. Die Organisation ACLU verklagte seine Regierung vor einem Bundesgericht in Washington wegen ... mehr

Hamburg: Polizei löst Anti-Rassismus-Demo vor US-Konsulat auf

In Hamburg hat die Polizei eine Demo gegen Rassismus nach kurzer Zeit für beendet erklärt. Vor dem US-Konsulat hatten sich deutlich mehr Menschen als erwartet versammelt – und gegen Corona-Auflagen verstoßen.  Eine Demonstration gegen Rassismus und Polizeigewalt ... mehr

US-Proteste: Mädchen befürchtet erschossen zu werden – Polizist tröstet sie

Polizeigewalt gegen Schwarze ist in den USA nicht erst seit dem Tod von George Floyd ein wichtiges Thema. Eine rührende Szene von einer Demonstration in Houston zeigt, wie es auch anders gehen kann. Beobachter haben bei einer Demonstration gegen Rassismus ... mehr

Carolin Kebekus: "Brennpunkt Rassismus" sorgt für Kritik an ARD

Eigentlich kann man bei Carolin Kebekus herzlich lachen. Diesmal aber hat die Komikerin ihre Sendezeit einem ernsten Thema gewidmet. Dafür bekam sie viel Lob – und ihr Sender musste Kritik einstecken. "Was in den  USA geschieht, ist unerträglich", sagte die 40 Jahre ... mehr

Twitter löscht Eintrag von Donald Trump – neue Episode im Machtkampf

In einem Internetvideo nutzt Donald Trump die Anti-Rassimus-Proteste in den USA als Kulisse für seine Wahlkampagne. Auf Twitter ist der Clip jedoch schon nicht mehr zu sehen – die Plattform hat es wegen Urheberrechstverletzungen gelöscht.  Twitter hat das Video ... mehr

New York: Polizisten verletzten 75-Jährigen bei Protesten

Bei einer Demonstration im US-Bundesstaat New York wurde ein 75 Jahre alter Mann verletzt. Aufnahmen zeigen, wie Polizisten ihn zu Boden stießen und liegen ließen anstatt ihm zu helfen. Diese Bilder aus den USA sorgen gerade international für Aufsehen: Polizisten ... mehr

Für George Floyd: Amira und Oliver Pocher schweigen fast neun Minuten im TV

Oliver und Amira Pocher schwiegen in ihrer vorerst letzten Livesendung 8:46 Minuten lang. Dazu zeigte das Ehepaar ernste Mienen. Sie wollten damit ein Zeichen setzen. Wo Oliver Pocher und seine Ehefrau Amira sonst Witze reißen und Späße machen, herrschte ... mehr

Rassismus-Debatte reißt bei Motsi Mabuse alte Wunden auf

Motsi Mabuse will nicht länger schweigen. Was gerade in den USA geschieht, bewegt sie zutiefst. "Wie viele Jahre braucht die Menschheit noch, um zu verstehen, dass wir alle Menschen sind?" " Let's Dance"-Jurorin Motsi Mabuse ist erschüttert. "Zu sehen, wie unsere ... mehr

Erfurt: Thüringer Abgeordnete protestieren gegen Rassismus

In Erfurt haben Abgeordnete des Thüringer Landtags mit bedruckten T-Shirts und Masken ein Zeichen gegen Rassismus gesetzt. Anlass war der Tod des Afroamerikaners George Floyd.  Abgeordnete von Linke, SPD und Grünen haben im Thüringer Landtag mit bedruckten T-Shirts ... mehr

US-Proteste wegen George Floyd — Terrence Boyd: "Trump, schämst du dich nicht?"

Sein Vater ist Afro-Amerikaner, die Mutter Deutsche. Im Interview vergleicht der ehemalige Fußball-Nationalspieler der USA Kanzlerin Merkel mit seiner Oma und nennt Trump "eine der schlimmsten Personen der Welt".  In der Brust von Terrence Boyd schlagen zwei Herzen ... mehr

Minneapolis/USA: Trauerfeier für George Floyd – neun Schweigeminuten

Sein Tod schockiert, Zehntausende gehen seit mehr als einer Woche auf die Straße und demonstrieren gegen Rassismus und Polizeigewalt. Nun wurde bei einer emotionalen Trauerfeier an  George Floyd  erinnert.  Familie, Freunde und Vertreter der Politik haben mit einer ... mehr

Minneapolis: Bewegende Trauerfeier für George Floyd

"Hatten ihr Knie an unserem Hals": Mit emotionalen Reden und neun Minuten Schweigen gedachten zahlreiche Menschen dem verstorbenen George Floyd. (Quelle: Euronews) mehr

Protestwelle in den USA: Trumps Reaktion auf Unruhen bringt Militärs gegen ihn auf

Washington (dpa) - Der Umgang von US-Präsident Donald Trump mit den Unruhen im Land stößt auf ungewöhnlich heftigen Widerstand bei hochrangigen Militärs. Trumps früherer US-Verteidigungsminister James Mattis stellte sich in einer seltenen und drastischen Wortmeldung ... mehr

#BlackLivesMatter und George Floyd: Der Wendepunkt für Donald Trump?

Ein Präsident, der nicht in der Lage ist, "black lives matter" zu sagen, sollte ein Land wie die USA nicht führen dürfen. Es wäre gut, wenn der tragische Tod von George Floyd Donald Trump im Herbst eine Wahlniederlage bescheren würde. Man kann sich beim Blick ... mehr

Proteste für George Floyd und US-Polizeigewalt: "Ein langer Krieg" für Schwarze

In Amerika tobt wütender Protest. Was bedeuten Rassismus und Polizeigewalt im Leben schwarzer Amerikaner? Einer, der was zu sagen hat, beschreibt es anschaulich. Wer die Wucht der Proteste in den USA verstehen will, kann in die Zahlen schauen: Nur 36 Prozent ... mehr

Corona-Krise in den USA: Knapp 1,88 Millionen neue Arbeitslose

Die Corona-Krise treibt die Arbeitslosenzahlen in den USA weiter in die Höhe. Inzwischen haben wegen der Pandemie mehr als 42 Millionen Menschen ihren Job verloren. Doch der Trend schwächt sich ab. In den USA wächst die Arbeitslosigkeit wegen der anhaltenden ... mehr

#Blacklivesmatter: Dwayne "The Rock" Johnson kritisiert Donald Trump

Im Rahmen der weltweiten Protestbewegungen gegen Rassismus wendet sich auch Schauspieler Dwayne Johnson an die Öffentlichkeit – speziell an US-Präsident Trump. Mit tiefer, eindringlicher Stimme spricht Hollywoodschauspieler  Dwayne Johnson in die Kamera ... mehr

FSV Mainz 05: Rouven Schröder befürwortet Proteste von Bundesliga-Profis

Einige Bundesliga-Profis haben sich mit den Protesten gegen Polizeigewalt in den USA solidarisch gezeigt. Das sorgte für Kritik. Rouven Schröder vom FSV Mainz 05 findet, dass sich Spieler äußern dürfen. Sportvorstand Rouven Schröder vom 1. FSV Mainz 05 hat sich positiv ... mehr

Autopsie zeigt: George Floyd war mit dem Coronavirus infiziert

George Floyd war der offiziellen Autopsie zufolge mit Covid-19 infiziert. Die Infektion stand jedoch nicht im Zusammenhang mit seinem Tod, wie es in dem öffentlichen Bericht heißt. Der bei einem brutalen Polizeieinsatz getötete Afroamerikaner George Floyd ist einer ... mehr

Black Lives Matter: Dwayne Johnson sendet emotionale Botschaft an Trump

Berlin (dpa) - Schauspieler Dwayne "The Rock" Johnson hat seine Solidarität mit der "Black Lives Matter"-Bewegung zum Ausdruck gebracht und sich an US-Präsident Donald Trump gewandt. "Wo bist du", sagt der 48-Jährige mehrmals in einem knapp achtminütigen Video ... mehr

Tod von George Floyd: Per Günther von Ratiopharm Ulm stellt sich hinter Profis

Die Basketball-Bundesliga hatte ihren Profis untersagt, sich politisch zu äußern. Ratiopharm-Profi Per Günther hielt dagegen und bot an, mögliche Strafen zu übernehmen. "Die ersten 10.000 Euro zahle ich!" – Per Günther, Aufbauspieler beim Basketball-Bundesligist ... mehr

Wer auf Twitter nach "Rassist" sucht, findet Donald Trump

Wenn man bei Twitter "racist" sucht, ist das erste Ergebnis Donald Trump. Der Kurznachrichtendienst macht dafür seinen Algorithmus verantwortlich. Experten glauben an einen anderen Grund.  Die Suche nach dem englischen Stichwort "racist" (Rassist, rassistisch ... mehr

Bayern München: Boateng fordert mehr Einsatz im Kampf gegen Rassismus

Nach dem Tod von George Floyd wird dem Thema Rassismus auch im Fußball wieder mehr Aufmerksamkeit geschenkt. Sowohl Bayern-Profi Boateng, als auch Mainz-Sportvorstand Schröder befürworten Aktivismus.  Rio-Weltmeister Jerome Boateng wünscht sich im Kampf gegen Rassismus ... mehr

Herzogin Meghan teilt emotionale Botschaft zum Tod von George Floyd

Mit einer fast sechsminütigen Videobotschaft bricht Herzogin Meghan ihr Schweigen. Sie spricht über den durch Polizeigewalt verursachten Tod von George Floyd und den Kampf gegen Rassismus. Am 25. Mai starb der Afroamerikaner George Floyd in Minneapolis nachdem ... mehr

Basketball-Bundesliga: Protest-Verbot – Liga-Chef Holz bedauert Aussagen

Der Chef der Basketball-Bundesliga hat Proteste im Ligabetrieb untersagt. Daraufhin wollte ein Spieler die ersten Strafsummen übernehmen – nun bereut Holz seine Aussagen. Stefan Holz, Geschäftsführer der Basketball-Bundesliga ( BBL), hat sich nach der heftigen Kritik ... mehr

Black Lives Matter: John Boyega kämpft bei Rede gegen Rassismus mit Tränen

Berlin (dpa) - "Star Wars"-Schauspieler John Boyega hat bei einer Kundgebung in London vor Tausenden "Black Lives Matter"-Demonstranten eine sehr emotionale Rede gehalten. Dabei kämpfte der 28-Jährige mit den Tränen. Im Hyde Park forderte der Filmstar die Demonstranten ... mehr

Emotionales Videos: Herzogin Meghan äußert sich zu Unruhen in den USA

Emotionale Videobotschaft: Herzogin Meghan spricht hier über die Unruhen in den USA, die sie in ähnlicher Form als Kind miterleben musste. (Quelle: t-online.de) mehr

Donald Trump: Snapchat will Trump-Posts nicht mehr bewerben

Donald Trump nutzt die Sozialen Medien wie kein anderer Politiker. Doch die Plattformen verlieren die Lust, sich von dem US-Präsidenten instrumentalisieren zu lassen. Nach mehreren fragwürdigen Äußerungen zieht ein weiteres Netzwerk Konsequenzen. Der Online-Dienst ... mehr

USA: Ex-Verteidigungsminister Mattis bezeichnet Trumps Politik als "unreif"

James Mattis kritisiert den US-Präsidenten für seinen Umgang mit der Protestbewegung. Der ehemalige Verteidigungsminister bezeichnet Trumps Politik als "unreif". Der reagiert sofort – mit einer persönlichen Attacke.  Der frühere US-Verteidigungsminister James Mattis ... mehr

Rassismus in den USA – Nichte von Michael Jackson mit Messer angegriffen

Am 25. Mai starb der Schwarze George Floyd nachdem ein Polizist ihn minutenlang mit seinem Knie auf dem Nacken zu Boden gedrückt hatte. Seitdem halten Anti-Rassismus-Proteste in den USA an. Inmitten dieser Zeit wurde auch Yasmine Jackson Opfer einer rassistischen ... mehr

USA: Ex-Präsidenten verurteilen Rassismus – und äußern Kritik an Trump

Carter, Clinton, Bush, Obama: Die vier noch lebenden Ex-Präsidenten kritisieren, dass Rassismus in den USA nach wie vor ein großes Problem ist. Dabei schwingt auch Kritik am derzeitigen Präsidenten mit.  Nach dem Tod das Afroamerikaners George Floyd und den anhaltenden ... mehr

Amerika - Bruce Springsteen: "Das Land brennt und ist im Chaos"

Los Angeles (dpa) - US-Rockstar Bruce Springsteen (70, "Born To Run") hat seinen Auftritt als Gast-DJ beim Radiosender Sirius XM für einen eindringlichen Appell gegen Rassismus und Polizeigewalt genutzt. Zum Auftakt der Sendung am Mittwoch spielte er seinen Protest ... mehr

USA: Obama sieht Proteste als "unglaubliche Chance"

Barack Obama: Der frühere US-Präsident erklärt in einer Videoschalte, warum die Proteste in den USA aus seiner Sicht eine "unglaubliche Chance" bieten. (Quelle: t-online.de) mehr

London: Protestmarsch gegen Polizeigewalt eskaliert

Protest eskaliert: In London kam es bei Demonstrationen zu einer heftigen Schlägerei zwischen Polizisten und Protest-Teilnehmern. (Quelle: t-online.de) mehr

Gewalt bei Protesten: US-Rechtsextremisten festgenommen

In Las Vegas hat das FBI drei mutmaßliche Rechtsextremisten verhaftet. Sie sollen auf den Protesten gegen Rassismus zu Gewalt angestachelt haben. Medienberichten zufolge ist das kein Einzelfall. In Las Vegas sind drei mutmaßliche Rechtsextremisten festgenommen worden ... mehr

Fall George Floyd: Justiz verschärft Anklage gegen Ex-Polizisten

Der Tod von George Floyd hat in den USA das Vertrauen in Polizei und Justiz erschüttert. Staatsanwälte wollen nun mit aller Härte durchgreifen. Tausende demonstrieren erneut gegen Rassismus. Nach dem Tod des Afroamerikaners George Floyd bei einem brutalen Polizeieinsatz ... mehr

DFB: Keine Strafen für Proteste gegen Rassismus von Sancho, Thuram & Co.

Nach dem Tod des US-Amerikaners hatten auch einige Bundesligaspieler gegen Rassismus protestiert. Der DFB hat sich nun geäußert – und deutlich Stellung bezogen. Die Fußballprofis, die in der Bundesliga öffentlich gegen Rassismus protestiert hatten, werden vom DFB nicht ... mehr

US-Militär besetzt das Lincoln Memorial in Washington

Inmitten der Proteste gegen rassistische Polizeigewalt in Washington hat die Nationalgarde das Lincoln Memorial besetzt. Ein Foto des Einsatzes wirkt symbolisch für die Reaktion der US-Regierung. Es ist ein Foto, wie es vor kurzem noch undenkbar schien: Dutzende ... mehr

Nach Bürgerrechtsikone benanntes Stadion wird Gefängnis

Jackie Robinson ist eine amerikanische Legende. Als schwarzer Baseball-Spieler war er extremem Rassismus ausgesetzt. Jetzt wurden Demonstranten an dem Stadion festgehalten, das seinen Namen trägt. Die Polizei in Los Angeles hat inmitten der Demonstrationen gegen ... mehr

Frankreich: Proteste gegen Polizeigewalt eskalieren – Festnahmen

Der gewaltsame Tod von George Floyd in den USA hat auch in Frankreich massive Proteste ausgelöst. Dort hat es in den vergangenen Monaten viele Fälle von exzessiver Polizeigewalt gegeben. Unter dem Eindruck der Proteste gegen exzessive Polizeigewalt ... mehr

China: "Zweierlei Maß": Trump droht Aufrührern mit Militär

Peking (dpa) - Die Drohung von US-Präsident Donald Trump mit dem Einsatz von Militärkräften bei den Unruhen in den USA spielt in die Hände der chinesischen Propaganda. Regierungssprecher und Staatsmedien warfen den USA vor, "zweierlei Maß anzulegen" und "sich selbst ... mehr

Basketball: BBL-Chef Holz untersagt politische Äußerungen zu Floyd-Tod

Zuletzt protestierten Bundesliga-Spieler wegen des Todes von George Floyd. Sie müssen Strafen befürchten – nun stellte auch die Basketball-Bundesliga klar, dass politische Äußerungen verboten sind. Die BBL untersagt ihren Profis während des Spielbetriebs ... mehr

Proteste in den USA: Schwarze rufen Polizei und werden selbst festgenommen

Drei Afroamerikaner haben in Kalifornien um die Hilfe der Polizei gebeten. Die kam – und nahm die Hilfesuchenden fest. Der Vorfall wurde von einem Fernsehteam festgehalten. Sie brauchten die Hilfe der Polizei, keine Handschellen: Im US-Bundesstaat Kalifornien ... mehr

Bei Überfall: Reporterin lässt Polizei die falschen Personen verhaften

Los Angeles: Nachdem drei Afroamerikaner nach Plünderungen in einem Geschäft die Polizei riefen, wurden sie plötzlich selbst als Verdächtige festgenommen. (Quelle: Bit Projects News) mehr

Ulm: Basketballer Thomas Klepeisz hat Verständnis für Floyd-Proteste

Die Proteste nach dem Tod des Afroamerikaners George Floyd in den USA seien verständlich, sagt Thomas Klepeisz von Ratiopharm Ulm. Allerdings spiele Rassismus auch in Deutschland und Österreich eine Rolle. Der Ulmer Basketballer Thomas Klepeisz ... mehr

Facebook-Chef Zuckerberg verteidigt Umgang mit Trump-Posts vor Mitarbeitern

Facebook-Chef Mark Zuckerberg gerät zunehmend unter Druck. Jetzt rechtfertigte er sich vor seinen Mitarbeitern, Trumps Nachrichten auf Facebook nicht anzutasten. Facebook-Chef Mark Zuckerberg hat vor Mitarbeitern seine Entscheidung verteidigt, anders als Twitter nicht ... mehr
 
1 2 4


shopping-portal