Sie sind hier: Home > Unterhaltung > Specials >

Anton Yelchin ist tot: "Star Trek"-Star von eigenem Auto zerquetscht

Tragisches Unglück  

"Star Trek"-Star Anton Yelchin von eigenem Auto zerquetscht

20.06.2016, 17:29 Uhr | AP, dpa-AFX, t-online.de

Anton Yelchin ist tot: "Star Trek"-Star von eigenem Auto zerquetscht. Anton Yelchin wurde nur 27 Jahre alt. (Quelle: AP/dpa)

Anton Yelchin wurde nur 27 Jahre alt. (Quelle: AP/dpa)

Der junge "Star Trek"-Schauspieler Anton Yelchin ist bei einem tragischen Unglücksfall ums Leben gekommen. Der 27-Jährige wurde von seinem eigenen Auto erfasst und zerquetscht. Der Wagen war aus noch ungeklärter Ursache losgerollt und hatte Yelchin gegen einen Briefkastenpfosten und einen Sicherheitszaun gedrückt.

Laut Polizei war der Schauspieler auf seinem Grundstück in Studio City aus dem Auto ausgestiegen und befand sich hinter dem Fahrzeug, als dieses rückwärts die steile Einfahrt hinunterrollte.

Freunde fanden den Schauspieler

Yelchin sei auf dem Weg zu einer Probe mit Freunden gewesen. Als er nicht erschien, kamen die Freunde zu seinem Haus und fanden den toten Schauspieler.

Anton Yelchin spielte in "Star Trek" die Rolle des Navigationsoffiziers Pavel Chekov. Regisseur J. J. Abrams, der den gebürtigen Russen an Bord geholt hatte, bezeichnete den jungen Schauspieler in einer Erklärung als brillant, freundlich, unheimlich lustig und höchst talentiert. Ähnlich warme Worte fand Schauspielkollegin Jodie Foster für den 27-Jährigen.

Kollegen reagieren bestürzt

"Was für eine seltene und schöne Seele mit seiner unaufhaltsamen Leidenschaft fürs Leben", sagte die Darstellerin und Regisseurin, für deren Tragikomödie "Der Biber" Yelchin 2011 vor der Kamera gestanden hatte. "Er war zu gleichen Teilen ein ernsthafter Denker und der lustigste kleine Bruder, den man sich jemals erträumen konnte."

"Star Trek"-Co-Star John Cho schrieb bei Twitter: "Ich habe Anton Yelchin so sehr geliebt. Er war ein wahrer Künstler - neugierig, schön, mutig. Ein großartiger Freund und Sohn. Ich bin zerstört." Und Schauspielerin Anna Kendrick twitterte: "Das ist unwirklich. Anton Yelchin war so ein Talent. So ein großer Verlust."

Rolle in "Emergency Room"

Yelchin hatte seine Hollywood-Karriere als Kind mit kleineren Rollen in Independentfilmen und diversen Fernsehsendungen begonnen, unter anderem in "Emergency Room". Seine erste große Kinorolle hatte er 2001 im Streifen "Hearts in Atlantis" an der Seite von Anthony Hopkins. Später war er unter anderem im Thriller "Alpha Dog - Tödliche Freundschaften" und in der Teenager-Komödie "Charlie Bartlett" zu sehen. Seinen größten Auftritt hatte er als Chekov in den neuen "Star Trek"-Filmen. Der dritte Teil der Weltraumsaga, "Star Trek Beyond", kommt im Juli in die Kinos.

Yelchins Eltern waren professionelle Eiskunstläufer. Die Familie zog in die USA, als Yelchin ein Baby war. Kurzzeitig probierte auch er sich am Eiskunstlaufen, wechselte dann aber zum Schauspielunterricht.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Highspeed mit Hightech: mit MagentaZuhause surfen!
hier MagentaZuhause M sichern
myToysbonprix.deOTTOUlla Popkenamazon.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal