Sie sind hier: Home > Unterhaltung > Specials >

Französischer Regisseur Jacques Rouffio ist tot

Starregisseur Jacques Rouffio ist tot  

Für ihn stand Romy Schneider vor der Kamera

10.07.2016, 13:42 Uhr | dpa

Französischer Regisseur Jacques Rouffio ist tot. Romy Schneider und Wendelin Werner in "Die Spaziergängerin Von Sans-Souci". (Quelle: dpa)

Romy Schneider und Wendelin Werner in "Die Spaziergängerin Von Sans-Souci" (Quelle: dpa)

Der französische Regisseur Jacques Rouffio ist tot. Er starb am Freitag in Paris im Alter von 87 Jahren, wie die französische Nachrichtenagentur AFP unter Berufung auf seine Familie meldete.

Rouffio drehte 1982 mit Romy Schneider "Die Spaziergängerin von Sans-Souci" ("La passante du Sans-Souci"), der letzte Film der im selben Jahr gestorbenen Schauspielerin. Seine Filmsatire "Zucker, Zucker!" ("Sucre") mit Gérard Depardieu in der Hauptrolle war 1979 für den César nominiert, den jährlich vergebenen nationalen Filmpreis in Frankreich. 

Mit Depardieu und Jane Birkin hatte Rouffio zuvor "Quartett Bestial" ("Sept morts sur ordonnance") gedreht. Mit dabei war auch Michel Piccoli, mit dem er zahlreiche Filme realisierte. Auch Isabelle Adjani stand für ihn vor der Kamera. Seinen letzten Kinofilm veröffentlichte Rouffio 1989 mit "L'Orchestre rouge".

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Mehr zu den Themen

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkenbonprix.deOTTOhappy-sizetchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal