Sie sind hier: Home > Unterhaltung > Stars >

Wurde Prinz Charles bei Corona-Test bevorzugt behandelt?

Gesundheitsminister nimmt Stellung  

Drängelte Prinz Charles sich bei Corona-Test vor?

26.03.2020, 15:25 Uhr | spot on news

Wurde Prinz Charles bei Corona-Test bevorzugt behandelt?. Prinz Charles: Der 71-Jährige ist am Coronavirus erkrankt.  (Quelle: imago images/Sven Simon)

Prinz Charles: Der 71-Jährige ist am Coronavirus erkrankt. (Quelle: Sven Simon/imago images)

Mitarbeiter des Nationalen Gesundheitsdienstes sind verärgert: Der britische Thronfolger Prinz Charles sei zu schnell auf das Coronavirus getestet worden. Nun meldet sich der Gesundheitsminister zu Wort.

Erst vor kurzem ist bekannt geworden, dass Prinz Charles mit dem Coronavirus infiziert ist. Das hatte ein Sprecher des britischen Royals bestätigt. Dass der Prinz aber so derart schnell sein Testergebnis bekam, stößt einem Bericht von "The Mirror" zufolge vielen Mitarbeitern des National Health Service (Nationaler Gesundheitsdienst) extrem sauer auf. Gereichte ihm etwa sein Status zum Vorteil, um sich einfach "vorzudrängeln"?

In einem Statement des Clarence House war berichtet worden, dass Charles "leichte Symptome" der Krankheit aufweise. Dennoch habe der 71-Jährige schneller einen Test erhalten als NHS-Mitarbeiter, die unter stärkeren Symptomen leiden. Nun hat sich laut des Berichts aber der britische Gesundheitsminister Edward Argar zu der Angelegenheit geäußert und den Unterstellungen demnach widersprochen.

"Hat sich nicht vorgedrängelt"

"Der Prinz hat sich nicht vorgedrängelt", wird Argar zitiert. Charles' Symptome hätten seiner Information nach sehr wohl einen Test gerechtfertigt, heißt es weiter. Weiter wolle er sich aber nicht mehr zu dem Thema äußern.

Wo genau sich Prinz Charles angesteckt haben könnte, ist nicht bekannt. Er wurde jedoch rund zwei Wochen nach einem Treffen mit Fürst Albert von Monaco krank, der sich ebenfalls mit dem Coronavirus infiziert hat, wie seit dem 19. März bekannt ist. Prinz Charles hatte Albert wenige Tage zuvor bei einem Charity-Event in London begrüßt und saß ihm dabei direkt gegenüber.

Auch ein Mitarbeiter des Buckingham-Palasts war positiv getestet worden. Die Queen und Prinz Philip sowie auch Prinz Charles und der überwiegende Rest der britischen Königsfamilie befinden sich seitdem nicht mehr in London, sondern auf ihren Landsitzen außerhalb der Hauptstadt.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur spot on news

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkenbonprix.deOTTOhappy-sizetchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal