Sie sind hier: Home > Unterhaltung > Promis und die Corona-Krise >

Attila Hildmann: TV-Koch postet kurioses Corona-Video – das steckt dahinter

Gefährlicher neuer Aufruf  

Wie Attila Hildmann mit seinen Corona-Theorien in die Irre führt

04.05.2020, 10:42 Uhr | JaH, sow, t-online.de

Attila Hildmann: TV-Koch postet kurioses Corona-Video – das steckt dahinter. Attila Hildmann: Der Koch zweifelt an der Echtheit der Corona-Krise. (Quelle: imago images / Sven Simon)

Attila Hildmann: Der Koch zweifelt an der Echtheit der Corona-Krise. (Quelle: imago images / Sven Simon)

Die vegane Küche ist sein Metier. Jetzt hat sich TV-Koch Attila Hildmann aber an ein ganz anderes Thema gewagt: Im Internet verbreitet er teilweise abstruse Thesen zum Coronavirus. 

In weniger als einem Monat hat Attila Hildmann rund 30 Beiträge zum Coronavirus auf seinem Instagram-Profil veröffentlicht. Der Tenor ist dabei immer der gleiche. Die Corona-Krise sieht der Koch nicht als die Gefahr an, die sie ist. In seinen Augen stecke die Regierung dahinter, die die Menschen angeblich bewusst manipulieren wolle, um nach und nach einen "Überwachungsstaat" zu gründen. Falschmeldungen wie diese sammelt t-online.de in diesem Corona-ÜberblickWarum eine Theorie über "die Regierung" als Drahtzieherin hinter Covid-19 völlig abwegig ist, zeigt allein die Tatsache, dass sich der Erreger weltweit verbreitet – hier wird die Ausbreitung dokumentiert.

In einem neuen Video auf Facebook, das Hildmann am Montagmorgen veröffentlicht hat, ruft er zu Demonstrationen gegen die Maßnahmen zur Eindämmung der Corona-Pandemie auf:

Wie gefährlich größere Menschenansammlungen sein können und wer hinter den sogenannten "Hygiene-Demos" steckt, erklärt Ihnen dieser Überblick.

Besonders die Einführung der Pflicht zum Tragen von Mundschutzmasken ist nach Meinung von Attila Hildmann ein angeblicher Beweis dafür, dass etwas nicht stimme. Auf Instagram schreibt er, man habe den Menschen vor Wochen noch gesagt, "Masken würden keinen Sinn machen, aber verordnet euch jetzt Maskentragen damit ihr weiter Angst habt". Warum das Tragen von Masken Sinn ergibt, erklären wir in diesem Video – wichtig ist dabei die Betonung des Fremdschutzes, dieser war entgegen von Hildmanns Darstellung schon länger Konsens. 

Weiter klagt der Koch an: "Der Staat verbietet euch die Ausübung eures Berufs, fährt bewusst die Wirtschaft und Millionen Firmen gegen die Wand, wo sonst die Wirtschaft heilig war." Dass das öffentliche Leben aufgrund der rasanten Ausbreitung des Coronavirus heruntergefahren wurde, war allerdings Teil der Strategie zur Eindämmung der Pandemie. Die Fallzahlen sind auch deshalb unter Kontrolle. Zudem verbietet der Staat keinesfalls die Ausübung eines Berufs. Heimarbeit wird gefördert und unterstützt, sofern es möglich ist. 

Warum ein schnelles Reagieren in der Corona-Krise wichtig war, erklären wir hier.

Der Koch schreibt weiter, mündigen Bürgern werde empfohlen, "zuhause zu bleiben, wie Haustiere und auf einen Impfstoff zu hoffen, den sie schon längst haben". Er werde als Verschwörungstheoretiker betitelt, bemängelt Hildmann. Tatsächlich drücken seine Thesen tatsächlich fast ausschließlich genau das aus. Ein Beispiel: "Was hier passiert ist hochkriminell und zwar weltweit und wird in die Historie eingehen als riesiger Bluff zur Errichtung eines Überwachungsstaates und mehr", schreibt Hildmann. Eine absurde Behauptung. 

Der Vorwurf, es gebe bereits einen Impfstoff, ist falsch. Tatsächlich wird fieberhaft an Wirkstoffen gearbeitet, und zwar weltweit – hier zeigen wir auf, wie die Suche nach einem Corona-Impfstoff funktioniert

Er sei lieber ein "Verschwörungstheoretiker als Meinungsfaschist, der alles glaubt, was die Regierung ihm sagt", meint der Koch. Auch Bill Gates habe seiner Meinung nach "seine Finger im Spiel": "Ich weiß, dass viele das für Spinnerei erklären, weil sie sich nicht vorstellen können, welche Abgründe sich auftun, wenn man einfach mal sauber recherchiert", schreibt er weiter.

"Sauber recherchiert" hat er selbst keinesfalls - wohl aber die Deutsche Presse Agentur: Sie hat aufgeschrieben, was an den Gerüchten über Bill Gates dran ist: wenig bis gar nichts. Aber lesen Sie den Faktencheck hier gerne selbst.

Zusammengefasst: Die Aussagen Hildmanns sind nicht nur falsch, sie sind auch gefährlich. Denn sie zeichnen ein Zerrbild, das viele Menschen verunsichern kann. Dabei ist gerade in Zeiten einer weltweiten Pandemie transparente, faktenbasierte und unaufgeregte Information wichtig.

Verwendete Quellen:

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal