• Home
  • Unterhaltung
  • Promis und die Corona-Krise
  • Tom Cruise entgeht nur knapp Corona-Quarantänepflicht


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextPutin-Kritiker stürzt in den TodSymbolbild für einen TextWetterdienst warnt vor ÜberflutungenSymbolbild für einen TextPetersen-Tod: TV-Sender ändern ProgrammSymbolbild für einen TextJunge Japaner sollen mehr Alkohol trinkenSymbolbild für einen TextHund beißt Kleinkind – Frauchen flüchtetSymbolbild für ein VideoHai kommt Badegästen gefährlich naheSymbolbild für einen TextHollywood-Paar lässt sich scheidenSymbolbild für einen TextAldi bringt Lebensmittellinie auf den MarktSymbolbild für einen TextZuckerberg teilt Foto – das Netz lachtSymbolbild für einen TextKinder-Leichenteile in Koffer entdecktSymbolbild für einen TextMann vor Studentenclub totgeprügeltSymbolbild für einen Watson TeaserDFB-Star rechnet mit Ex-Klub abSymbolbild für einen TextNach der Ernte ist vor der Ernte

Tom Cruise entgeht der Quarantänepflicht

Von t-online, spot on news, JaH

Aktualisiert am 09.06.2020Lesedauer: 2 Min.
Tom Cruise: Für Dreharbeiten reiste er nach London.
Tom Cruise: Für Dreharbeiten reiste er nach London. (Quelle: getty-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Hollywoodstar Tom Cruise ist für die Dreharbeiten zu "Mission Impossible 7" nach London gereist. In Quarantäne musste er nach seiner Ankunft allerdings nicht.

Am Sonntagabend soll Tom Cruise in Großbritannien gelandet sein. Wegen der Coronavirus-Pandemie wurden die Dreharbeiten zum siebten Teil der Actionreihe "Mission Impossible" vorerst auf Eis gelegt. Jetzt konnte weitergemacht werden. Der 57-Jährige flog zu diesem Zweck nach London.


Jahrgang 1962: Diese Stars wurden im selben Jahr geboren

Sänger Max Raabe: 12. Dezember 1962
Tote-Hosen-Star Campino: 22. Juni 1962
+10

Wenige Stunden später hätte er in Quarantäne gemusst

Den Zeitpunkt für seine Ankunft in der britischen Hauptstadt soll Cruise dabei ganz genau ausgewählt haben. Wie die Zeitung "The Sun" berichtet, sei der Schauspieler am Sonntagabend am Biggin Hill Flughafen nahe London gelandet. Nur wenige Stunden später trat in Großbritannien die Bestimmung in Kraft, dass sich alle Einreisenden in eine 14-tägige Quarantäne begeben müssen.

Die britische Regierung hatte am 22. Mai bekannt gegeben, dass Reisende nach Großbritannien ab dem 8. Juni nach ihrer Ankunft für 14 Tage in häuslicher Isolierung bleiben müssen. Verstöße würden demnach mit einem Bußgeld in Höhe von 1.000 britischen Pfund (rund 1.100 Euro) bestraft.

ANZEIGEN
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
Putin führt Russland in die Falle
Russlands autokratisch regierender Präsident Wladimir Putin setzt seinen aggressiven Kurs unbeirrt fort.


"Er kam extra noch am Sonntag, da sie ihren Hauptdarsteller nicht zwei Wochen in Quarantäne schicken wollten", erklärte eine Quelle die Entscheidung der Filmemacher im Gespräch mit "The Sun". Die Dreharbeiten im britischen Oxfordshire können also ohne Verzögerungen beginnen – was Tom Cruise sehr gelegen kommen dürfte.

Eigenes Dorf für die Filmcrew

Bereits vor wenigen Tagen berichtete "The Sun", dass der Schauspieler die Dreharbeiten "schnell und sicher wieder in Gang bringen" wolle. Diese mussten zuletzt Ende Februar in Venedig aufgrund der Pandemie abgebrochen werden. Auf dem verlassenen Gelände der britischen Luftwaffe in Oxfordshire wolle er nun ein Corona-freies Dorf errichten – aus derzeitigem Mangel an Hotelzimmern samt Wohnwagen für alle Beteiligte.

Cruise war elf Stunden vom Clearwater Flughafen in Florida aus angereist. Für seinen Aufenthalt in Großbritannien hat er sich angeblich ein luxuriöses Apartment in London gemietet. Zum Drehort soll er per Hubschrauber geflogen werden.

Comeback der Paraderollen

In "Mission Imposssible 7" wird Cruise erneut Ethan Hunt verkörpern. In weiteren Rollen sind Alec Baldwin, Simon Pegg, Vanessa Kirby und Rebecca Ferguson zu sehen. Regie führt wie in den letzten beiden Filmen der Reihe, "Mission Imposssible: Rogue Nation" von 2015 und "Mission Imposssible: Fallout" von 2018, Christopher McQuarrie. Premiere feiern soll der siebte Teil im November 2021.

Tom Cruise liegt momentan wohl viel an seinen "alten" Rollen. Im Dezember wird der Mime in seiner Paraderolle als Maverick im zweiten Teil des Kultfilms "Top Gun" zu sehen sein. Wegen der Corona-Krise war der Filmstart vom Sommer in den Winter verschoben worden. Drehstart war vor zwei Jahren.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
CoronavirusGroßbritannienLondonTom Cruise
Musik




t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website