t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon



HomeUnterhaltungTV

"Kitchen Impossible": Tim Mälzer setzte "Psychoterror" ein


"In der Küche ist er ein Arschloch!"
"Kitchen Impossible": Tim Mälzer setzte "Psychoterror" ein

Von t-online, Seb

Aktualisiert am 03.04.2023Lesedauer: 2 Min.
Beste Freunde bei "Kitchen Impossible" (v.l.) Tim Raue, Hans Neuner und Tim Mälzer.Vergrößern des BildesBeste Freunde bei "Kitchen Impossible" (v.l.): Tim Raue, Hans Neuner und Tim Mälzer. (Quelle: RTL+)
Auf WhatsApp teilen

Das Finale von "Kitchen Impossible" hatte es in sich. Während Sternekoch Tim Raue verzweifelte, wurde Tim Mälzer teilweise richtig fies.

Wer solche Freunde hat ... Das Staffelfinale der VOX-Sendung "Kitchen Impossible" wurde zur "Best Friends Edition". Wobei das Wort "Freunde" wohl recht weit gefasst wurde. Tim Mälzer lud sich die beiden Zwei-Sterne-Köche Tim Raue und Hans Neuner als Kontrahenten ein. Und es wurde in hoher Frequentierung geflucht.

"Glaube, dass ich Raue wahnsinnig auf den Sack gehen werde"

Für die beiden Tims ging es nach Norwegen. Zwischen Oslo und Bergen, nämlich in Båly in Lindesnes im Süden des Landes, besuchten Mälzer und Raue das Unterwasser-Restaurant "Under", um dort ein ausgeklügeltes Essen nachzukochen. Mälzer war sich sicher: "Ich glaube, dass ich Raue heute wahnsinnig auf den Sack gehen werde." Raue schien darauf vorbereitet, sagte in einem Interview: "In der Küche ist er ein Arschloch!"

Schon bei der Bestimmung der verwendeten Zutaten haperte es. Die Aufgabe bestand darin, einen sogenannten Fiskepudding nachzukochen. Das ist ein traditionelles norwegisches Gericht, welches zwar mit Miesmuscheln hergerichtet wird, allerdings auch Fisch enthält. Die hier vorliegende Speise war jedoch eine mit Lebensmitteln nachgebaute Miesmuschel. Das Rezept zu erschmecken, hatte es in sich. Raue seufzte: "Immer lasse ich mich ficken." Er sah sich jedoch im Vorteil. Fine Dining könne "der Mälzer" nicht.

"Wir machen exakt das Gleiche, aber meins schmeckt"

Nun, als "Under"-Koch Nicolai Ellitsgaard die deutschen Kollegen dann jedoch in den Kühlraum führte, wusste Raue nicht so recht, welche Produkte infrage kommen. Mälzer versprach dem Kamerateam: "Psychoterror, ich will den jetzt weichkochen." Raue fragte er: "Weißt du, was ich krass finde? Wir machen exakt das Gleiche, aber meins schmeckt." Das nagte an dem zweifach ausgezeichneten Koch.

In der Tat hatte Raue größere Probleme, die Zutaten richtig auszusuchen und zu verarbeiten. Beim Verkosten sagt Ellitsgaard sogar über Mälzers Variante: "Das hat wundervoll geschmeckt. Da habe ich gedacht: Vielleicht ist es an der Zeit, an meinem Gericht auch was zu ändern." 1:0 für Mäzer?

Ja. Tim Raue fasste seine Speise so zusammen: "Das habe ich verkackt. Mälzer hat es in jeder kleinsten Disziplin besser gemacht als ich." Am Ende bekam er 5,6 Punkte. Mälzer 7,5 und heimste somit den Sieg ein.

Verwendete Quellen
  • VOX: "Kitchen Impossible" vom 2. April 2023
  • instagram.com: Profil von kitchenimpossible
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...



TelekomCo2 Neutrale Website