t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon



Menü Icon
t-online - Nachrichten für Deutschland
HomeUnterhaltungTV

ARD: "maischberger" bekommt neuen Sendeplatz – "Hart aber fair" pausiert


ARD ändert den Montagabend
Maischberger bekommt neuen Sendeplatz – und Klamroth pausiert

Von t-online, rix

Aktualisiert am 08.04.2024Lesedauer: 2 Min.
Sandra Maischberger und Louis Klamroth: Sie müssen sich den Montagabend nun teilen.Vergrößern des BildesSandra Maischberger und Louis Klamroth: Sie müssen sich den Montagabend nun teilen. (Quelle: imago images / Collage t-online)
Auf Facebook teilenAuf x.com teilenAuf Pinterest teilen
Auf WhatsApp teilen

Zweimal die Woche lockt "maischberger" Millionen von Menschen vor die Bildschirme. Nun erwartet die Zuschauer eine dritte Ausgabe die Woche.

Mehr als 1,5 Millionen Menschen schalten dienstags und mittwochs zu "maischberger" im Ersten. Seit Mai 2022 läuft das Talkformat mit Sandra Maischbeger zweimal die Woche. In diesem Jahr soll sich das ändern. So wird "maischberger" auch montags auf Sendung gehen.

Los geht es am 8. April. Die Sendung wird wie gewohnt am späten Abend laufen. In der Regel zeigt die ARD "maischberger" gegen 22.50 Uhr. Am 8. April ist das Talkformat ab 22.35 Uhr eingeplant, Dienstag ab 23.05 Uhr und am Mittwoch dann regulär ab 22.50 Uhr. Auch am 15. und 22. April erwartet die Zuschauer eine Montagsausgabe des Formats. Louis Klamroth wird an diesen Tagen pausieren. Erst am 29. April kehrt der Moderator dann wieder mit "Hart aber fair" zurück.

Gerhard Schröder statt Louis Klamroth

Für die Montagsausgabe am 8. April muss ein bestimmtes Format den Sendeplatz räumen. Normalerweise zeigt die ARD um 22.50 Uhr eine Doku. Auf die müssen die Zuschauer allerdings nicht verzichten, die läuft nun einfach früher. Denn am 8. April fällt "Hart aber fair" aus. Das Talkformat, das von Louis Klamroth moderiert wird und immer um 21 Uhr zu sehen ist, pausiert bis Ende April.

Stattdessen ist nun "Außer Dienst? – Die Gerhard Schröder Story" eingeplant. In dem Film von Lucas Stratmann geht es um die Fragen: "Hat der russische Angriffskrieg gegen die Ukraine seine Freundschaft zu Wladimir Putin geändert? Und welche Rolle hat Schröder im März 2022 bei den Friedensverhandlungen zwischen Russland und der Ukraine gespielt?" Privataufnahmen aus der Zeit sollen exklusive Einblicke in die Treffen in Istanbul und Moskau geben.

In "maischberger" geht es um Themen der aktuellen Woche. Dabei gibt es unterschiedliche Elemente. Häufig kommentieren Journalisten die Geschehnisse oder ordnen sie ein. Persönlichkeiten aus Politik und Gesellschaft geben außerdem Einzelinterviews, um Bereiche zu vertiefen.

"Bin froh, wenn ich in 20 Jahren noch am Leben bin"

Sandra Maischberger ist 57 Jahre alt und eine erfahrene Moderatorin und Journalistin, die schon durch unterschiedliche Talkformate bei unterschiedlichen Sendern geführt hat, etwa "0137" bei Premiere oder "Maischberger" bei n-tv.

Ihre jetzige Sendung feierte im vergangenen Jahr ihr 20-jähriges Jubiläum. Auf die Frage, ob sie sich weitere 20 Jahre Talk vorstellen kann, antwortete sie t-online bei der Berlinale-Veranstaltung "ARD Blue Hour": "Ich habe gelernt in diesen Zeiten, dass eine Planung, die über die nächsten drei Monate hinausgeht, ziemlich sinnlos ist. Ich finde, wir leben in Zeiten, in denen man keine langfristigen Pläne so richtig fassen möchte. Ich bin froh, wenn ich in 20 Jahren noch am Leben bin."

Verwendete Quellen
  • daserste.de: Programm
  • Pressebereich der ARD
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...



TelekomCo2 Neutrale Website