t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon



HomeUnterhaltungTV

"Caren Miosga" am 14. April: Das sind heute die Gäste


"Aus aktuellem Anlass"
Kurzfristige Änderung bei Caren Miosga – das sind die neuen Gäste

Von t-online, jdo

14.04.2024Lesedauer: 2 Min.
Caren Miosga: Seit Sonntag, dem 21. Januar, führt die Journalistin durch ihre eigene Talkshow.Vergrößern des BildesCaren Miosga: Am 21. Januar führte die Journalistin erstmals durch ihre Talkshow. (Quelle: NDR/Philipp Rathmer)
Auf Facebook teilenAuf x.com teilenAuf Pinterest teilen
Auf WhatsApp teilen

Die Gäste von Caren Miosga am 14. April standen bereits fest, doch wenige Stunden vor Start der Sendung gab es eine Änderung. Das ist der Grund.

Mehr als 15 Jahre lang führte Caren Miosga durch die "Tagesthemen", 2024 wagt sie sich auf neues Terrain. Seit dem 21. Januar präsentiert sie immer sonntags um 21.45 Uhr ihr eigenes Talkformat – und tritt damit in die Fußstapfen von Anne Will.

In der nach ihr benannten Sendung empfängt Caren Miosga Persönlichkeiten aus Politik, Wirtschaft, Gesellschaft und Kultur. In den vergangenen Ausgaben sprach die Journalistin mit Politikgrößen wie dem CDU-Parteivorsitzenden Friedrich Merz und dem ukrainischen Präsidenten Wolodymyr Selenskyj.

Thema und Gäste der Sendung am 14. April

Am Sonntag, dem 14. April, sollten eigentlich Sachsens Ministerpräsident Michael Kretschmer (CDU), Elisabeth Niejahr, Geschäftsführerin "Demokratie stärken" und Gemeinnützige Hertie-Stiftung, sowie Historiker und Publizist Ilko-Sascha Kowalczuk über die Landtagswahlen in Sachsen und Thüringen und den Rechtsruck in Deutschland diskutieren.

Doch wenige Stunden vor dem Start der Talkrunde gab die ARD bei X bekannt: "Das Thema der Sendung ändert sich aus aktuellem Anlass". Am Sonntagabend stehe stattdessen im Mittelpunkt der Diskussion: "Iran greift Israel an – Eskaliert die Lage im Nahen Osten jetzt?" Dazu empfängt die Journalistin folgende Gäste:

  • Bijan Djir-Sarai, Generalsekretär der FDP
  • Natalie Amiri, deutsch-iranische Journalistin, Orientalistin und Moderatorin "ARD Weltspiegel"
  • Dr. Guido Steinberg, Nahost-Experte, Islamwissenschaftler bei der Stiftung Wissenschaft und Politik

Zum Hintergrund heißt es auf der Seite des Senders: "Erstmals in der Geschichte der Islamischen Republik hat Iran seinen erklärten Erzfeind Israel direkt angegriffen. Mehr als 300 Drohnen und Marschflugkörper soll das Regime in Teheran abgefeuert haben. Wie Israel, das immer noch einen Krieg gegen die Hamas führt, reagieren wird, steht noch nicht fest. International wird aber eine Eskalation in der gesamten Region befürchtet."

Auch der Start von Caren Miosgas Talksendung ändert sich. Statt wie gewohnt um 21.45 Uhr startet die einstündige Sendung erst um 22 Uhr. Grund dafür ist eine 15-minütige Sondersendung mit dem Titel "Großangriff auf Israel – Furcht vor weiterer Eskalation", die um 20.15 Uhr im Ersten ausgestrahlt wurde. Dadurch verschob sich das TV-Programm nach hinten. Der "Tatort: Von Affen und Menschen" startete erst um 20.30 Uhr.

Verwendete Quellen
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...



TelekomCo2 Neutrale Website