Sie sind hier: Home > Unterhaltung > TV >

Bohlen enttäuscht von TV-Quoten: ZDF-Krimi schlägt "Das Supertalent"

Neuer ZDF-Krimi schlägt Poptitan  

Dieter Bohlen enttäuscht von "Supertalent"-Quote

28.10.2018, 17:42 Uhr | rix, t-online.de, dpa

Bohlen enttäuscht von TV-Quoten: ZDF-Krimi schlägt "Das Supertalent". Dieter Bohlen: Der Poptitan will nächste Woche wieder die vier Millionen erreichen. (Quelle: imago)

Dieter Bohlen: Der Poptitan will nächste Woche wieder die vier Millionen erreichen. (Quelle: imago)

Dieter Bohlen hatte ein Ziel: Mit dem "Supertalent" am Samstagabend vier Millionen Zuschauer erreichen. Doch da hat der Poptitan die Rechnung ohne den neuen ZDF-Krimi gemacht. Der hat die Castingshow um Längen geschlagen.

"Ich zähle auf euch. Ich will ja dieses Mal die vier Millionen knacken", teilte Dieter Bohlen am Samstag kurz vor der Ausstrahlung von "Das Supertalent" auf Instagram mit. Wenige Stunden später die traurige Bilanz: "Es hat fast geklappt. Wir waren um einen Hauch dran." Ja, es war wirklich knapp. Bei RTL schalteten am Samstagabend 3,94 Millionen Zuschauer (13,5 Prozent) ein.

Die meisten Menschen zog es aber dann doch ins ZDF. Dort fand der Auftakt des neuen Krimis "Schwartz & Schwartz" statt. 5,86 Millionen Zuschauer (19,7 Prozent) sahen den ersten Fall des Ermittlerduos Andi und Mads. Devid Striesow und Golo Euler verkörpern die beiden ungleichen Brüder, die in "Mein erster Mord" den Tod einer Arztgattin aufzuklären hatten. Der zweite Film soll im nächsten Jahr folgen.

Auch die ARD musste sich mit "Verstehen Sie Spaß?" mit dem zweiten Platz begnügen. 3,96 Millionen (14,4 Prozent) sahen prominenten Gästen wie Bergdoktor Hans Sigl und Moderatorin Carmen Nebel bei ihren Filmstreichen mit versteckter Kamera zu.


Dieter Bohlen ist optimistisch: "Nächstes Mal schaffen wir es." Die vier Millionen hatte der 64-Jährige in der aktuellen Staffel bereits zwei Mal erreicht. Die erste und zweite Folge von "Das Supertalent" lockten 4,02 und 4,03 Millionen Zuschauer vor die Bildschirme. Danach ging es für die Sendung erst einmal bergab. Die dritte Folge schaffte es auf 3,66 Millionen, die vierte auf 3,91 und die fünfte Folge auf 3,81.

Verwendete Quellen:

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Anziehend weiblich - die neuen Kleider der Saison
bei BAUR
Anzeige
Bauknecht Kühl-/ Gefrierkom- bis: „wenn du cool bleibst“
gefunden auf otto.de
Gerry Weberbonprix.deOTTOCECILHappy SizeLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Magenta TV
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Magenta Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe