Sie sind hier: Home > Unterhaltung > TV >

Das sagt Christina zur eiskalten Abfuhr des Bachelors

Bei Andrej knistert's nicht  

Das sagt Christina zur eiskalten Abfuhr des Bachelors

31.01.2019, 15:26 Uhr | rix, t-online.de

 (Quelle: RTL)
Keine Rose vom "Bachelor": Kandidatin Christina rastet aus

Das hatte sich Christina aber ganz anders vorgestellt. Trotz eines Einzeldates, reicht es bei ihr nicht für eine Rose. Das findet sie gar nicht witzig und teilt ordentlich aus. (Quelle: RTL)

Keine Rose: Die "Bachelor"-Kandidatin Christina rastet aus. (Quelle: RTL)


Nach einem romantischen Date am Strand hat Christina den Laufpass bekommen. Völlig unerwartet wurde sie vom Bachelor am Mittwochabend eiskalt abserviert. Jetzt äußert sich die Ausgeschiedene zur ihrem plötzlichen Show-Aus.

"Es hat nicht geknistert", teilte ihr Rosenkavalier Andrej in der Nacht der Rosen in der fünften Folge der RTL-Kuppelshow mit. Christina musste die Show verlassen, durfte nicht weiter um die Gunst des Bachelors buhlen.

Der Rauswurf kam für die 30-Jährige total überraschend. "Schade, dass ich mich so in dir getäuscht habe", sagte sie noch und ging. "Krass, krass. Was? Krass! Das ist krank, das ist krank", resümierte sie später. Der Korb war für Christina ein Schlag ins Gesicht, schließlich hatte sie zuvor noch ein romantisches Einzeldate am Strand.

Christina konnte Andrej nicht von sich überzeugen. (Quelle: TV NOW)Christina konnte Andrej nicht von sich überzeugen. (Quelle: TV NOW)

Seit den Dreharbeiten sind bereits mehrere Wochen ins Land gegangen. Über ihr plötzliches Ausscheiden hat sie viel nachgedacht. "Im Nachhinein sehe ich das Ganze auch ein bisschen anders", sagt sie im Gespräch mit Frauke Ludowig bei "Der Bachelor – Jetzt reden die Frauen".

"Christina, ciao!"

Im Vergleich zu den Dates, die Andrej mit den anderen Ladys hatte, sei ihr Dinner am Strand gar nicht so gut gelaufen, wie sie es in Erinnerung hatte. "In dem Moment hörst du nur das, was dir die Frauen erzählen. Wenn ich das jetzt sehe, klar, Vanessa, Jenny, Eva und Steffi hatten eine ganz andere Base. Das sehe ich heute auch und verstehe auch, warum er gesagt hat: 'Christina, ciao!'"

Damals kam der Laufpass für sie jedoch überraschend. "Ich war im Kopf überhaupt nicht darauf vorbereitet, nicht eine Sekunde." Das Ende hat sie nicht kommen sehen. Ganz im Gegenteil. Christina hätte sich mit Andrej sogar eine Zukunft vorstellen können, fand ihn toll. "Er ist ein sehr sympathischer und attraktiver Mann", so die 30-Jährige.


Neben Christina mussten auch Cecilia und Ernestine am Mittwochabend die Show verlassen. Aktuell kämpfen noch acht Damen um die Gunst des Bachelors. Die letzte Nacht der Rosen findet dann Ende Februar statt.

Verwendete Quellen:
  • "Der Bachelor"-Folge vom 30. Januar 2019
  • "Der Bachelor - Jetzt sprechen die Frauen"-Folge vom 30. Januar 2019

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Jetzt Sky Fußball-Bundesliga-Paket 1 Jahr inkl. sichern!*
bei der Telekom
myToysbonprix.deOTTOUlla Popkenamazon.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal