Sie sind hier: Home > Digital > Smartphone >

Düsseldorf: Handyfinder versucht es mit Erpressung

Polizei greift ein  

Handyfinder versucht es mit Erpressung

06.03.2019, 10:34 Uhr | dpa

Düsseldorf: Handyfinder versucht es mit Erpressung. In Handschellen (Symbolbild) (Quelle: imago images/Thomas Frey)

In Handschellen (Symbolbild): Polizeibeamte nahmen den Erpresser bei der vereinbarten Übergabe fest. (Quelle: Thomas Frey/imago images)

Ein Jugendlicher verliert sein Handy. Als er es anruft, fordert der Finder eine hohe Summe. Der Besitzer ruft die Polizei – und die hat Erfolg.

Der Finder eines 900 Euro teuren Smartphones ist in Düsseldorf wegen Erpressung festgenommen worden. Er hatte vom Besitzer, einem 16-jährigen Jugendlichen, 250 Euro "Finderlohn" zu erpressen versucht, wie die Bundespolizei mitteilte.

Als der Eigentümer sein eigenes Handy anrief, habe der 29-Jährige zunächst 30 Euro gefordert. Beim nächsten Telefonat waren es dann schon 250 Euro. Daraufhin habe der Jugendliche die Bundespolizei eingeschaltet.

Bei der vereinbarten Übergabe im Düsseldorfer Hauptbahnhof nahmen Zivilbeamte den 29-Jährigen fest. Der Polizei ist er wegen mehrerer Diebstahlsdelikte bekannt. Nun kommt noch ein Verfahren wegen Erpressung hinzu.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Haushaltsgeräte von Samsung kaufen & Prämie sichern
jetzt auf otto.de
Anzeige
Dein Wunschmix: Daten, MIN/SMS wie du es brauchst
Prepaid wie ich will von congstar
myToysbonprix.deOTTOUlla Popkenamazon.deLIDLBabistadouglas.deBAUR
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Digital > Smartphone

shopping-portal