Sie sind hier: Home > Digital > Internet & Sicherheit > Internet > Facebook >

Facebook: Mehrzahl der Nutzer bleiben treu – trotz Datenskandal

Trotz Datenschutzproblemen  

Mehrzahl der Nutzer bleibt Facebook treu

10.04.2018, 11:34 Uhr | str, t-online.de

Facebook: Mehrzahl der Nutzer bleiben treu – trotz Datenskandal. "Gefällt mir"-Logo mit Pflaster am Daumen (Quelle: imago images/Steinach)

"Gefällt mir"-Logo mit Pflaster: Die meisten Nutzer sagen trotz des Datenskandals "gefällt mir immer noch". (Quelle: Steinach/imago images)

Trotz des massiven Datenskandals hat die Mehrheit der deutschen Facebook-Mitglieder ihr Nutzerverhalten nicht geändert. Das ergab eine repräsentative Umfrage von t-online.de in Zusammenarbeit mit dem Meinungsforschungsinstitut Civey.

Der Skandal um die Datenanalysefirma Cambridge Analytica scheint die Deutschen weitgehend kalt zu lassen. Darauf deuten jedenfalls die Ergebnisse einer Online-Umfrage von t-online.de und Civey hin. Demnach geben weniger als ein Drittel der befragten Facebook-Nutzer an, ihre Nutzung seit dem Bekanntwerden des Datenskandals zurückgefahren zu haben. Die überwiegende Mehrheit (57,6 Prozent) sagt, ihr Verhalten "eher nicht" oder "gar nicht" geändert zu haben. 

Die Firma Cambridge Analytica soll unrechtmäßig erworbene Facebook-Daten genutzt haben, um daraus Analysewerkzeuge für zielgruppenspezifische Werbekampagne zu entwickeln. Die Methode soll auch im Wahlkampf von Donald Trump eine Rolle gespielt haben. Cambridge Analytica leugnet dies jedoch. 

Mehrere Medien hatten den massenhaften Missbrauch von Nutzerdaten Mitte März aufgedeckt. Mittlerweile ist klar, dass das soziale Netzwerk zahlreiche Schwachstellen aufwies, über die Unberechtigte Zugriff auf sensible Profilinformationen bekamen. Viele Nutzer kündigten an, Facebook deshalb verlassen zu wollen, darunter auch einige Prominente wie der Apple-Gründer Steve Wozniak oder Technik-Ikone Elon Musk. Allerdings haben die Austritte aus Protest noch keine kritische Menge erreicht. 

Die Mehrzahl der Mitglieder nutzt die Plattform weiterhin wie gewohnt. Das bestätigt jetzt auch die repräsentative Studie des Meinungsforschungsinstituts Civey im Auftrag von t-online.de. An der Umfrage haben sich 5.262 Facebook-Nutzer beteiligt. Die Untersuchung fand zwischen dem 5. April und dem 9. April statt. 

Verwendete Quellen:
  • Eigene Recherche

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Die DSL-Alternative mit LTE50, pausieren jederzeit möglich
den congstar Homespot 100 entdecken
Gerry Weberbonprix.deOTTOUlla PopkenHappy SizeLIDLBabistadouglas.deBAUR
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Digital > Internet & Sicherheit > Internet > Facebook

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Magenta TV
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Magenta Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe