Sie sind hier: Home > Digital > Internet & Sicherheit > Sicherheit >

Webseite stellt Aufnahmen tausender privater Webcams online

Russische Hacker  

Webseite zeigt Aufnahmen tausender privater Webcams

20.11.2014, 17:33 Uhr | t-online.de, AFP

Webseite stellt Aufnahmen tausender privater Webcams online. Webcams sollten mit einem sicheren Passwort geschützt werden. (Quelle: imago images/stock&people)

Webcams sollten mit einem sicheren Passwort geschützt werden. (Quelle: stock&people/imago images)

Wer eine Webcam, ein Babyfon mit Videofunktion oder eine Überwachungskamera nutzt, sollte jetzt schleunigst sein Passwort ändern. Eine russische Website sammelt die Livebilder von tausenden privaten und geschäftlichen Webcams und stellt sie live ins Internet. Übertragen werden Bilder aus Kinderzimmern, Büroräumen, Kneipen und sogar das Treiben in einer englischen Turnhalle.

Laut Experten sind mehrere Tausend Kameras weltweit betroffen, darunter allein mehr als 4500 in den USA, über 2000 in Frankreich, rund 1500 in den Niederlanden, 500 in Großbritannien und noch fast 300 in Deutschland. Zu sehen ist beispielsweise ein Paar beim Frühstück in Frankreich, ein älterer Patient in einem Bett in den USA, Pub-Besucher in England, Kunden in einem Schönheitssalon in Japan oder ein Kinderzimmer in München.

Um die sogenannten IP-Kameras im Internet anzuzapfen, nutzen die Hacker einfach die Standard-Passwörter der Hersteller. Diese Login-Daten sind öffentlich bekannt, werden aber von vielen Besitzern aus Unkenntnis nicht geändert. Über die IP-Adresse und das Standard-Passwort können auch fremde Personen die Kamerabilder jederzeit anschauen.

Kameras mit GPS-Daten zu sehen

Auf der russischen Webseite, die die Bilder live überträgt, werden zu jeder Kamera die GPS-Koordinaten, die Zeitzone und eine Karte mit der genauen Lage der Kamera angezeigt. Der britische Datenschutzbeauftragte Christopher Graham forderte Russland auf, die Seite sofort zu schließen.

Besitzer einer Webcam oder eines Babyfons mit Videofunktion sollten umgehend das Standard-Passwort ändern und den Fernzugriff über das Internet komplett deaktivieren, falls sie die Funktion nicht nutzen.

Weitere spannende Digital-Themen finden Sie hier.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Showtime! Jetzt bis zu 33% auf Teufel Sound sparen
Angebote sichern
Anzeige
Jetzt Gutschrift sichern und digital fernsehen!
jetzt bei der Telekom
Gerry Weberbonprix.deOTTOUlla PopkenHappy SizeLIDLBabistadouglas.deBAUR
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Digital > Internet & Sicherheit > Sicherheit

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Magenta TV
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Magenta Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe