t-online - Nachrichten für Deutschland
Such Icon
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon



Menü Icon
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such Icon
HomeWirtschaft & FinanzenRatgeberLeben

Lotto: Welches System ist das beste? Tipps vom Mathematiker


Lotto-Millionär mit Strategie
Mit diesen Kreuzchen erhöhen Sie die Chance auf den Jackpot

Von t-online, llb

Aktualisiert am 30.03.2024Lesedauer: 3 Min.
Wer hat noch nie davon geträumt, mit den richtigen Zahlen beim Lotto zum Millionär zu werden?Vergrößern des BildesVon Millionen träumen (Symbolbild): Mit den richtigen Zahlen beim Lotto knacken Sie den Jackpot. (Quelle: nicoletaionescu)
Auf Facebook teilenAuf x.com teilenAuf Pinterest teilen
Auf WhatsApp teilen

Sechs Richtige plus Superzahl: Lotto-Spieler träumen vom Millionen-Glück. Hier sind sechs Tipps, wie sich die Chancen auf den Hauptgewinn erhöhen lassen.

Das Wochenende naht und die nächste Lotto-Ziehung steht an. Wer die richtigen Zahlen getippt hat und wer nicht, darüber entscheidet der Zufall. Dem Gewinner mit sechs Richtigen plus Superzahl winkt eine beträchtliche Millionensumme. Mit einem Schlag wären alle finanziellen Sorgen verschwunden. So funktioniert Lotto 6 aus 49.

Doch die Chancen, mit dem Lottospiel zum Millionär zu werden, sind erschreckend gering. "Die Gewinnwahrscheinlichkeit für den Jackpot liegt gerade einmal bei 1 zu 140.000.000", sagt der Stuttgarter Mathematiker Prof. Christian Hesse. Obwohl das vielen bewusst ist, spielen sie trotzdem mit. Denn das Glück oder der Zufall könnte sich eines Tages auf ihre Seite schlagen.

Den einen Tipp gibt es nicht

Der Mathematiker Norbert Herrmann aus Meißen stellt klar: "Den einen Tipp an sich gibt es nicht". Schließlich ist und bleibt Lotto ein Glücksspiel. Die Lostrommel ist nur eine Maschine und die Zahlen, die herausfallen, fallen mit einer bestimmten Wahrscheinlichkeit. Zu denken, dass diese und jene Zahlen an der Reihe wären, weil sie lange nicht gezogen wurden, ist Unsinn.

Die Anleger

Wissen, welche Geldanlage sich wirklich lohnt! Jetzt anmelden und keine aktuelle Anlageempfehlung verpassen. Datenschutzhinweis

Und doch gibt es Dinge, die Lotto-Fans beim Ausfüllen ihres Spielscheins berücksichtigen können, um ihre Chancen zu erhöhen. Und sei es nur, damit die getippten Zahlen nicht auch jeder andere Spieler gewählt hat. So muss man den Jackpot im Erfolgsfall nicht teilen.

Diese sechs Ankreuz-Tipps könnten den Gewinn im Erfolgsfall erhöhen:

Keine Kalenderdaten tippen

Vermeiden Sie Geburtstage von Familienangehörigen oder Freunden. Tippen Sie auch nicht den eigenen Hochzeitstag. Denn: "Auf solche Zahlen setzen sehr viele", sagt Christian Hesse. Durch das Tippen der Zahlen 1 bis 31 (für die Tage eines Monats) und die Zahlen 1 bis 12 (für die Monate) vergessen Sie die Zahlen zwischen 31 und 49. "Im Idealfall beträgt die Summe der getippten Zahlen mindestens 164", so Hesse. Damit vermeiden Lotto-Fans Kollisionen mit 80 Prozent der Datumstipper.

Muster vermeiden

Tippen Sie keine Kreuz-Formationen, Diagonalen oder Buchstabenformen wie zum Beispiel ein "U". Denn: auf diese Idee kommen viele. Sollte diese Zahlen gezogen werden, dürfte die Gewinnquote wegen der großen Anzahl an Gewinnern sehr niedrig sein.

Keine Zahlenkombinationen tippen

Kreuzen Sie auf dem Tippfeld keine Kombinationen an, die einer gewissen Logik folgen, also etwa 6-12-18-24-30-36. "Solche Kombinationen sind beliebt und führen, weil viele darauf setzen, nicht zu dem gewünschten Geldsegen", sagt Mathematiker Hesse. Ebenfalls wenig glücklich ist es, die Zahlen 1-2-3-4-5-6 anzukreuzen. Am 10. April 1999 haben 30.000 Leute bei ihrem Lottoschein auf die Ziffern 2-3-4-5-6 gesetzt und damit gerade mal knapp 200 Euro gewonnen.

Nicht die Gewinnzahlen der letzten Ziehung tippen

Die Wahrscheinlichkeit, dass die Gewinnerzahlen der letzten Ziehung erneut gezogen werden, ist extrem niedrig. Weil viele Spieler auf häufig gezogene Zahlen tippen, gilt es auch diese am besten zu vermeiden. Die Gewinnchancen mögen steigen, der Gewinn jedoch fällt dann vergleichsweise gering aus.

Vier-Systemzahlen-Methode nutzen

Mathematiker Christian Hesse erklärt, wie das funktioniert. Sie benötigen 23 Lottofelder und vier Zahlen nach Ihrer Wahl, die kein erkennbares Muster haben. Kreuzen Sie diese vier Systemzahlen in allen 23 Feldern an. Als fünfte und sechste tragen Sie ins erste der 23 Lottofelder die Zahlen 1 und 2, im zweiten Lottofeld die Zahlen 3 und 4, im darauffolgenden 5 und 6 und so weiter ein. "Im Feld 23 kann nun die zweite hinzugefügte Ziffer eine beliebige der 45 nicht als Systemzahl verwendete Zahl sein", so Hesse.

Natürlich müssen Sie die vier anfangs gewählten Systemzahlen beim Hochzählen überspringen – schließlich ist es nicht möglich, sie zweimal anzukreuzen. Würden bei der Ziehung Ihre vier Systemzahlen gezogen, hätten Sie 22 Mal vier Richtige und einmal wenigstens einen Fünfer.

Prinzip Zufall

Zufall beim Lotto bedeutet, dass jede Zahl in der Lostrommel die gleiche Wahrscheinlichkeit besitzt, gezogen zu werden. Die Ziehung beim Lotto 6 aus 49 funktioniert nach keinem anderen Prinzip.

Norbert Herrmann rät zu folgendem Vorgehen: Nehmen Sie 49 möglichst gleichgroße Zettel und beschriften diese mit den Zahlen von 1 bis 49. Werfen Sie die Zettel in einen Topf, schütteln Sie alles kräftig durch und kippen den Inhalt auf den Tisch. Wählen Sie jemanden aus Ihrer Familie aus, der sieben Zettel (sechs Zahlen plus Superzahl) zieht.

Mit den gezogenen Zahlen füllen Sie den Tippschein aus. Ergeben die Zahlenkombinationen ein Muster, wäre das ein Ausschlusskriterium und alle Zettel kommen erneut in den Topf. Mischen Sie nochmals kräftig durch und ziehen Sie erneut. Achten Sie zusätzlich darauf, dass die Zahlen in der Summe mindestens wieder 164 ergeben.

Verwendete Quellen
  • Deutsche Nachrichtenagentur dpa
  • lotto.de
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

t-online - Nachrichten für Deutschland


TelekomCo2 Neutrale Website