Nachrichten
Ist dieser Text objektiv?

Ja, die Redaktion hat fĂŒr diesen Ratgeberartikel alle relevanten Fakten recherchiert. Eine Beeinflussung durch Dritte findet nicht statt.

Zuckerarmes Obst: Von diesen Sorten sollten Sie mehr essen

  • Melanie Rannow
Von Melanie Rannow

Aktualisiert am 08.05.2022Lesedauer: 2 Min.
Einkauf im Supermarkt (Symbolbild): Obst mit wenig Zucker ist ideal fĂŒr Menschen, die Fruktose nur schlecht vertragen oder ihren Zuckerkonsum allgemein etwas einschrĂ€nken möchten.
Einkauf im Supermarkt (Symbolbild): Obst mit wenig Zucker ist ideal fĂŒr Menschen, die Fruktose nur schlecht vertragen oder ihren Zuckerkonsum allgemein etwas einschrĂ€nken möchten. (Quelle: Vesnaandjic/getty-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Wenn Sie sich gesund und möglichst zuckerarm ernĂ€hren wollen, sollten Sie auch beim Obst genau hinschauen. Viele FrĂŒchte enthalten viel mehr Kalorien als vermutet. Ein Überblick.

Das Wichtigste im Überblick


  • Welche Obstsorten zuckerarm sind
  • Dieses Obst hat den höchsten Zuckergehalt

Dass Obst als fester Bestandteil einer ausgewogenen ErnĂ€hrung gilt, ist kein Geheimnis. Schließlich bietet Obst viele gesunde Ballaststoffe, sekundĂ€re Pflanzenstoffe, Vitamine und Mineralstoffe – oft aber auch sehr viel Zucker in Form von Fruktose, Glukose sowie Saccharose. Wir listen auf, welche Sorten besonders wenig und besonders viel Zucker enthalten.


Superfood: Die 15 gesĂŒndesten Lebensmittel

Rosenkohl: Er zĂ€hlt zu den gesĂŒndesten Lebensmitteln. Er entschĂ€rft etwa Schadstoffe aus gegrilltem Fleisch, was vor Krebs schĂŒtzen kann.
Blaubeeren: Die kleinen NĂ€hrstoffbomben sind besonders reich an so genannten Antioxidantien. Das sind Schutzstoffe, die schĂ€dliche Stoffwechselprodukte abfangen und so vor GefĂ€ĂŸverkalkung und Krebs schĂŒtzen. Alternativen sind andere dunkle Beeren- und Obstsorten, zum Beispiel Preiselbeeren, Brombeeren, Kirschen oder rote Trauben.
+13

Info: Die Angaben beziehen sich auf den Gesamtzuckergehalt (Summe aus Glukose, Fruktose und Saccharose) pro 100 Gramm.

Welche Obstsorten zuckerarm sind

Platz 1: Avocado – 1,4 Gramm Zucker

Ja, tatsĂ€chlich: Die Avocado ist eine Beere und zĂ€hlt damit botanisch gesehen zu den Obstsorten. Ihre SĂŒĂŸe stammt nur aus Glukose, nicht aus Fruktose (Fruchtzucker). Damit ist das Obst Ă€ußerst zuckerarm und gesund.

ANZEIGEN
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
Keine EC-Kartenzahlungen in zahlreichen SupermÀrkten möglich
imago images 136142954


Platz 2: Himbeere – 4,8 Gramm Zucker

Wie viele Beerenarten liegt auch die Himbeere weit vorne, wenn es um einen geringen Zuckergehalt geht: nur 4,8 Gramm sind in 100 Gramm frischen Himbeeren enthalten. Sie sind außerdem kalorienarm und reich an Ballaststoffen.

Platz 3: Erdbeere – 5,5 Gramm Zucker

Erdbeeren zĂ€hlen mit einem Zuckeranteil von 5,5 Gramm je 100 Gramm zu den zuckerĂ€rmsten Obstsorten. DarĂŒber hinaus enthalten sie weitaus mehr Vitamin C als beispielsweise Orangen.

Himbeeren und Erdbeeren (Symbolbild): Die FrĂŒchte liegen im Ranking weit vorne, wenn es um zuckerarmes Obst geht.
Himbeeren und Erdbeeren (Symbolbild): Die FrĂŒchte liegen im Ranking weit vorne, wenn es um zuckerarmes Obst geht. (Quelle: brianbalster/getty-images-bilder)

Platz 4: Aprikose – 7,7 Gramm Zucker

Aprikosen punkten mit einem niedrigen Zuckergehalt: nur 7,7 Gramm je 100 Gramm sind in ihnen enthalten.

Platz 5: Pflaume – 7,8 Gramm Zucker

Auch die Pflaume gehört mit 7,8 Gramm zu den zuckerarmen Obstsorten.

Platz 6: Orange – 8,3 Gramm Zucker

Zu den Obstsorten, die weniger Zucker enthalten, zÀhlen auch Orangen. Neben dem Vitamin FolsÀure und dem Mineralstoff Kalium bietet das Obst auch eine hohe Menge an Vitamin C.

Platz 7: Wassermelone – 8,3 Gramm Zucker

Die Wassermelone ist besonders im Sommer wegen ihres hohen Wasseranteils eine beliebte Erfrischung. Neben Vitamin B5 und Vitamin C enthÀlt sie 8,3 Gramm Zucker.

Platz 8: Kiwi – 9,1 Gramm Zucker

Kiwis sind wahre Vitamin-C-Bomben: Schon eine Frucht kann ein Drittel des Tagesbedarfs decken. Hinzu kommt ein geringer Zuckeranteil.

Äpfel und Birnen (Symbolbild): Das heimische Obst belegt die unteren PlĂ€tze bei den zuckerarmen Sorten. Pro 100 Gramm rechnet man mit etwa zehn Gramm Zucker.
Äpfel und Birnen (Symbolbild): Das heimische Obst belegt die unteren PlĂ€tze bei den zuckerarmen Sorten. Pro 100 Gramm rechnet man mit etwa zehn Gramm Zucker. (Quelle: pimpedpixels/getty-images-bilder)

Platz 9: Birne – 10,2 Gramm Zucker

Die Birne ist leicht verdaulich, enthÀlt nur wenig FruchtsÀure und vergleichsweise wenig Zucker.

Platz 10: Apfel – 10,3 Gramm Zucker

Zu den Top-10-Obstsorten mit wenig Zucker gehören schließlich auch Äpfel mit 10,3 Gramm Zucker.

Info: Je mehr Obst und GemĂŒse gegessen wird, desto geringer ist laut der Deutschen Gesellschaft fĂŒr ErnĂ€hrung (DGE) das Risiko nicht nur fĂŒr bestimmte Krebskrankheiten, sondern auch fĂŒr Adipositas, Bluthochdruck und koronare Herzkrankheiten.

Weitere Artikel


Dieses Obst hat den höchsten Zuckergehalt

In vielen Obstsorten steckt deutlich mehr Fruchtzucker. Bananen und Weintrauben etwa schmecken sehr sĂŒĂŸ – kaum verwunderlich, dass sie auch zuckerreich sind. Diese FrĂŒchte haben den höchsten Zuckergehalt:

  • Banane (17,3 Gramm Zucker)
  • Granatapfel (16,1 Gramm Zucker)
  • Weintraube (15,1 Gramm Zucker)
  • SĂŒĂŸkirsche (13,7 Gramm Zucker)
  • Mango (12,5 Gramm Zucker)
  • Ananas (12,4 Gramm Zucker)

Übrigens: Die DGE empfiehlt als Richtwert zwei Portionen Obst (etwa 250 Gramm) pro Tag. Eine Portion entspricht dem, was in die eigene Hand passt. WĂ€hlen Sie dafĂŒr bevorzugt die zuckerarmen Sorten. Sehr sĂŒĂŸes Obst sollten Sie hingegen wie eine Nascherei behandeln.

Wichtiger Hinweis: Die Informationen ersetzen auf keinen Fall eine professionelle Beratung oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte. Die Inhalte von t-online können und dĂŒrfen nicht verwendet werden, um eigenstĂ€ndig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Beliebte Themen
Ab wann untergewichtig?Abnehmen ohne SportBrötchen KalorienDestilliertes Wasser trinkenHaferflockenIngwer WirkungKalkhaltiges Wasser trinkenKalorienbedarfsrechnerLeinölMaagnesium ÜberdosierungOmega 3Pizza KalorienRindfleisch HaltbarkeitTaurinVitamin b12 LebensmittelVitamin b12 ÜberdosierungWann sind Kartoffeln schlecht?Wo ist Magnesium drin?Zu viel Eisen im Blut

t-online - Nachrichten fĂŒr Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlÀngerung FestnetzVertragsverlÀngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website