Sie sind hier: Home > Gesundheit > Heilmittel & Medikamente > Heilpflanzen > Kräuterlexikon >

Kamille: Wirkung der wichtigen Heilpflanze

Kräuterlexikon  

Kamille

15.12.2015, 12:50 Uhr | rk (CF)

Kamille: Wirkung der wichtigen Heilpflanze. Die Kamille besitzt eine gewisse Ähnlichkeit zum Gänseblümchen. (Quelle: imago images/blickwinkel)

Die Kamille besitzt eine gewisse Ähnlichkeit zum Gänseblümchen. (Quelle: blickwinkel/imago images)

Die Kamille ist besonders als Tee beliebt und zählt in Europa zu den wichtigsten Heilpflanzen. Sie hat vielfältige Wirkungen, unter anderem hemmt sie Entzündungen und wirkt beruhigend und krampfstillend.

Pflanze

Die Kamille (Matricaria chamomilla) gehört zur Familie der Korbblütler und stammt aus Süd- und Osteuropa. Mittlerweile ist sie aber auch schon lange in Mitteleuropa zu finden. Aufgrund ihrer Beliebtheit als Heilpflanze wird sie landwirtschaftlich angebaut und ist nur noch selten in freier Natur zu finden. Die Pflanze wird zehn bis 50 Zentimeter hoch und hat einen geraden Stängel. Darauf sitzt die Blüte, die aus weißen Blütenblättern und einem gelben, gewölbten Blütenboden besteht. Charakteristisch für die Kamille ist ihr ausgeprägter Duft.

Verwendete Pflanzenteile

Verwendet werden die Blüten. Meist bereitet man sie als Tee zu, es ist aber auch möglich, daraus eine Tinktur herzustellen.

Inhaltsstoffe

  • ätherisches Öl
  • Azulen
  • Bitterstoffe
  • Flavone
  • Gerbstoff
  • Cumarin

Wirkung

Die Wirkungen der Kamille sind vielfältig: Sie löst Verkrampfungen und wirkt entzündungshemmend, beruhigend und schmerzlindernd. Zum Beispiel hilft ein Kamillentee bei Magenkrämpfen und Blähungen.

Bei einer Erkältung lindert das Inhalieren mit Kamille die Beschwerden. Ist der Hals entzündet, hilft das Gurgeln mit Kamillentee.

Nebenwirkungen

Die Kamille sollte auf keinen Fall im Bereich der Augen angewendet werden. Die feinen Härchen der Blüten wirken dort stark reizend, weshalb Augenentzündungen kein geeignetes Anwendungsgebiet für die Kamille sind. Außerdem sollte die Pflanze nicht von Menschen verwendet werden, die gegen Korbblütler allergisch sind.

Interessantes

Bereits in der Antike wurde die Kamille als Heilpflanze verwendet. Weil die Kamillenblüte Ähnlichkeit mit einer Sonne hat, galt sie bei den Germanen und den alten Ägyptern als heilig.

Wichtiger Hinweis: Die Informationen ersetzen auf keinen Fall eine professionelle Beratung oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte. Die Inhalte von t-online.de können und dürfen nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Erstellen Sie jetzt 100 Visiten- karten schon ab 9,99 €
von vistaprint.de
myToysbonprix.deOTTOUlla Popkenamazon.deLIDLBabistadouglas.deBAUR
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Gesundheit > Heilmittel & Medikamente > Heilpflanzen > Kräuterlexikon

shopping-portal