• Home
  • Gesundheit
  • UnterschĂ€tztes Organ: So macht sich eine vergrĂ¶ĂŸerte Milz bemerkbar | Symptome


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild fĂŒr ein VideoSo sieht es im G7-Luxushotel ausSymbolbild fĂŒr einen TextNeue Doppelspitze der Linken gewĂ€hltSymbolbild fĂŒr ein VideoHinteregger mit neuem GeschĂ€ftszweigSymbolbild fĂŒr einen TextIran zu neuen Atomverhandlungen bereitSymbolbild fĂŒr ein VideoLotto am Samstag: Die GewinnzahlenSymbolbild fĂŒr einen TextBiontech meldet: Omikron-Impfstoff wirktSymbolbild fĂŒr einen TextFußballstar ĂŒberrascht mit Wechsel Symbolbild fĂŒr einen TextSylt: Party-Zonen fĂŒr 9-Euro-Touristen?Symbolbild fĂŒr einen TextScholz fehlt auf Söders G7-FotoSymbolbild fĂŒr einen TextDeutsche beim Wandern verunglĂŒcktSymbolbild fĂŒr einen TextDeutscher Olympiasieger holt WM-BronzeSymbolbild fĂŒr einen Watson TeaserAzubi kĂ€mpft in Armut ums ÜberlebenSymbolbild fĂŒr einen TextPer Zug durch Deutschland - jetzt spielen

So macht sich eine vergrĂ¶ĂŸerte Milz bemerkbar

  • Melanie Rannow
Von Melanie Rannow

Aktualisiert am 04.03.2022Lesedauer: 2 Min.
Abbildung einer Milz: Das Organ liegt im linken Oberbauch hinter dem Magen.
Abbildung einer Milz: Das Organ liegt im linken Oberbauch hinter dem Magen. (Quelle: Artofkosi/getty-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Die Milz bereitet selten Probleme, daher wissen die meisten Menschen wenig ĂŒber das faustgroße Organ. Infolge vieler Krankheiten kann es sich aber vergrĂ¶ĂŸern und zu Beschwerden fĂŒhren. Was hilft dann?

Das Wichtigste im Überblick


  • Symptome: Wie fĂŒhlt sich eine vergrĂ¶ĂŸerte Milz an?
  • Ursachen: Welche Krankheiten lösen eine MilzvergrĂ¶ĂŸerung aus?
  • Milz vergrĂ¶ĂŸert: Welche Behandlungsmöglichkeiten gibt es?
  • Kann man auch ohne Milz leben?

Die Milz ĂŒbernimmt wichtige Funktionen im Körper, unter anderem filtert sie das Blut und trĂ€gt zu einer funktionierenden Immunabwehr bei. Das Organ produziert sogenannte Makrophagen, kleine weiße Blutkörperchen, die an der Abwehr körperfremder Stoffe beteiligt sind.

Verschiedene Erkrankungen oder Infekte können zu einer vergrĂ¶ĂŸerten Milz (Splenomegalie) fĂŒhren. Wie sich das Ă€ußert und in welchen FĂ€llen das Organ dann entfernt wird, erfahren Sie hier.

Symptome: Wie fĂŒhlt sich eine vergrĂ¶ĂŸerte Milz an?

Die Symptome, die durch die MilzvergrĂ¶ĂŸerung verursacht werden, sind oft unspezifisch. Betroffene berichten von:

  • starken Schmerzen im linken Oberbauch, die auch nach 48 Stunden nicht von alleine verschwinden,
  • Schmerzen im RĂŒcken,
  • Völle- oder DruckgefĂŒhl und
  • SchweißausbrĂŒchen.

Je nach zugrunde liegender Krankheit können auch Symptome wie Fieber, MĂŒdigkeit, Erschöpfung, ungewollter Gewichtsverlust, Gelenkschmerzen oder erhöhte Blutungsneigung hinzukommen.

Sollten Sie Anzeichen fĂŒr eine Splenomegalie bemerken, suchen Sie einen Arzt auf. Per Ultraschall lĂ€sst sich eine vergrĂ¶ĂŸerte Milz nachweisen. In manchen FĂ€llen lĂ€sst sich das geschwollene Organ sogar unter dem linken Rippenbogen der Betroffenen ertasten.

ANZEIGEN
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
Schwarzer Schimmel in der Dusche: So werden Sie ihn los
Schwarzer Schimmel: Vor allem in Ecken siedelt sich der Pilz schnell an.


Ursachen: Welche Krankheiten lösen eine MilzvergrĂ¶ĂŸerung aus?

Eine vergrĂ¶ĂŸerte Milz ist selbst keine Erkrankung, sondern immer die Folge einer anderen Grunderkrankung. UrsĂ€chlich fĂŒr eine MilzvergrĂ¶ĂŸerung sind beispielsweise:

  • Verletzungen im Oberbauch, zum Beispiel nach einem Unfall,
  • Infektionskrankheiten wie Windpocken, Toxoplasmose, Malaria, Blutvergiftung,
  • Durchblutungsstörungen der Leber,
  • Autoimmunerkrankungen wie Lupus und rheumatoide Arthritis,
  • Krankheiten, die mit einer Stoffwechselstörung einhergehen und
  • LeukĂ€mie, LymphdrĂŒsenkrebs sowie (bösartige) Tumore in dem Organ selbst.

In seltenen FĂ€llen können bestimmte Medikamente zu einer MilzvergrĂ¶ĂŸerung fĂŒhren.

Milz vergrĂ¶ĂŸert: Welche Behandlungsmöglichkeiten gibt es?

Liegt eine Grunderkrankung vor, die die Milz grĂ¶ĂŸer werden lĂ€sst, behandelt der Arzt die zugrunde liegende Krankheit. Dies fĂŒhrt normalerweise auch zur RĂŒckbildung der Milz.

Reißt das Organ jedoch infolge der VergrĂ¶ĂŸerung oder besteht eine dauerhafte Überfunktion der Milz, muss sie meist operativ entfernt werden. Eine solche Splenektomie sollte jedoch nur dann durchgefĂŒhrt werden, wenn sie zwingend erforderlich ist.

Kann man auch ohne Milz leben?

Die Milz ist nicht lebensnotwendig, Menschen können auch ohne das Organ mit gewissen EinschrĂ€nkungen weiterleben. Wer keine Milz mehr hat, ist allerdings anfĂ€lliger fĂŒr Infekte sowie Blutvergiftungen, da das Immunsystem und der Abbau alter Blutkörperchen beeintrĂ€chtigt sind.

Aufgrund dieser erhöhten InfektanfĂ€lligkeit empfiehlt das Robert Koch-Institut (RKI), dass sich Menschen ohne Milz gegen Pneumokokken und Meningokokken impfen lassen. Außerdem rĂ€t es zur jĂ€hrlichen Grippeschutzimpfung im Herbst.

Wichtiger Hinweis: Die Informationen ersetzen auf keinen Fall eine professionelle Beratung oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte. Die Inhalte von t-online können und dĂŒrfen nicht verwendet werden, um eigenstĂ€ndig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
  • Silke Ahrens
Von Silke Ahrens
Fieber







t-online - Nachrichten fĂŒr Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlÀngerung FestnetzVertragsverlÀngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website