Sie sind hier: Home > Gesundheit > Krankheiten & Symptome > Herz-Kreislauf >

Herzinfarkt: So leisten Sie Erste Hilfe bei Herzinfarkt

Herzinfarkt  

Wie Sie bei Herzinfarkt richtig helfen

07.02.2011, 17:13 Uhr | tze

Herzinfarkt: So leisten Sie Erste Hilfe bei Herzinfarkt. Herzinfarkt - Wissen Sie was zu tun ist? (Foto: imago)

Herzinfarkt - Wissen Sie was zu tun ist? (Foto: Imago)

Bei einem Herzinfarkt kommt es auf jede Minute an, um Leben zu retten und schwere Folgeschäden möglichst zu vermeiden. Doch in den kostbaren Minuten würden viele Helfer das Falsche tun, nämlich den Betroffenen hinlegen und die Beine hoch lagern. Das ergab eine Umfrage im Auftrag der Techniker Krankenkasse (TK). Das aber würde den lebensbedrohenden Zustand noch verschlimmern. Richtig ist es, den Oberkörper aufzurichten. Wir erklären, wie Sie bei einem Herzinfarkt in sechs Schritten richtig Erste Hilfe leisten.

Erste Hilfe bei Herzinfarkt

Laut der repräsentativen Umfrage weiß fast jeder zweite nicht, was zu tun ist, wenn ein Mensch in seiner Umgebung einen Herzinfarkt erleidet. Es gibt sechs Hilfsmaßnahmen, die jeder kennen sollte. Diese Grafik der Techniker Krankenkasse verdeutlicht, was zu tun ist, bis der Rettungsdienst eintrifft: Als erstes muss der Rettungsdienst über den Notruf 112 alarmiert werden - egal zu welcher Zeit und an welchem Ort. Allzu oft kommt für Infarktpatienten die Hilfe zu spät, weil sie selbst oder Angehörige zögern, nachts und am Wochenende den Rettungsdienst zu rufen. Als nächstes überprüft man Bewusstsein und Atmung des Betroffenen. Bei Kreislaufstillstand muss man sofort mit der Herzdruckmassage beginnen.

Herzinfarkt: Das müssen Sie tun, bis der Notarzt kommt. (Grafik: obs/TK Techniker Krankenkasse)Herzinfarkt: Das müssen Sie tun, bis der Notarzt kommt. (Grafik: obs/TK Techniker Krankenkasse)

Oberkörper hoch lagern

"Ist der Patient bei Bewusstsein, sollte er bequem und mit erhöhtem Oberkörper gelagert werden", erklärt die TK-Medizinerin Maria Schwormstedt. Ein Teil des Blutes versacke dann in den Beinen und entlaste den Herz- und Lungenkreislauf. Sie rät, den Betroffenen auf einen Stuhl mit Rückenlehne und Armstützen setzen. Falls dies nicht möglich ist, kann man ihn auf den Boden setzen und an eine Wand anlehnen. Dann lockert man eng anliegende Kleidung, Gürtel und Kragen. Weil der Betroffene in dieser Situation nicht nur Schmerzen, sondern auch oft Todesangst verspürt ist es sehr wichtig, beruhigend mit ihm zu sprechen und ihn von Hektik in der Umgebung abzuschirmen. Bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes - im Durchschnitt nach zehn bis zwölf Minuten - muss der Kreislauf überwacht werden.

Bei Beschwerden gleich zum Arzt

Selten kommt ein Herzinfarkt aus heiterem Himmel. Bei rund 70 Prozent der Betroffenen gibt es Frühsymptome. Bei Belastungen wie Treppen steigen oder Einkaufswagen schieben spüren sie einen Schmerz oder Enge im Brustkorb und fühlen sich außerstande, weiterzulaufen. Oft gehen die Beschwerden wieder vorbei oder werden verdrängt. Doch man muss sie unbedingt ernst nehmen und damit zum Arzt gehen.

Anzeichen für den Herzinfarkt

Charakteristisch für einen akuten Herzinfarkt sind starke Schmerzen, die vom Brustbein ausgehen und in den linken Arm, die Schulter, Oberbauch oder Unterkiefer ausstrahlen. Auch im Ruhezustand weicht das Gefühl von Enge im Brustraum nicht. Die Betroffenen fühlen sich geschwächt, empfinden Angst, sind oft blass und ihnen bricht kalter Schweiß aus. Weniger eindeutig sind die Symptome bei Frauen: Patientinnen berichten seltener von Brustschmerzen, sondern eher von einem allgemeinen Unwohlsein oder Schwächegefühl. Sie fühlen sich plötzlich nicht mehr imstande weiterzugehen oder vom Stuhl aufzustehen. Dann ist es höchste Zeit, die 112 zu wählen.

Wichtiger Hinweis: Die Informationen ersetzen auf keinen Fall eine professionelle Beratung oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte. Die Inhalte von t-online.de können und dürfen nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Bauknecht Kühl-/ Gefrierkom- bis: „wenn du cool bleibst“
gefunden auf otto.de
myToysbonprix.deOTTOUlla PopkenHappy SizeLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal