Sie sind hier: Home > Gesundheit > Krankheiten & Symptome >

Wetterbedingte Kopfschmerzen – was hilft?

Bewährte Hausmittel  

Was hilft bei wetterbedingten Kopfschmerzen?

05.05.2021, 08:37 Uhr | Frederike Gramm, GRO, t-online

Wetterbedingte Kopfschmerzen – was hilft?. Kopfschmerzen: Mit großen Temperaturschwankungen haben Wetterfühlige oft Probleme. (Quelle: Getty Images/princigalli)

Kopfschmerzen: Mit großen Temperaturschwankungen haben Wetterfühlige oft Probleme. (Quelle: princigalli/Getty Images)

Von kalt zu warm: Wenn das Wetter wechselt, haben viele Menschen mit Kopfschmerzen und Kreislaufproblemen zu kämpfen. Diese Hausmittel können die Beschwerden lindern.

Verändern sich die Temperaturen von einem Tag auf den anderen, haben wetterfühlige Menschen häufig Probleme. Die Ursache dafür ist nicht gänzlich geklärt. Fest steht, dass unser Körper auf Umschwünge beim Wetter reagiert.

Kopfschmerzen als Reaktion auf das Wetter können schwerwiegend sein, gefährlich sind sie aber in der Regel nicht. Mit einigen Maßnahmen bekommen Sie sie meistens schnell in den Griff.

Hausmittel gegen wetterbedingte Kopfschmerzen

Bevor Sie in den Medikamentenschrank greifen, versuchen Sie es mit folgenden einfachen Mitteln:

  • Legen Sie einen kalten Waschschlappen oder ein Gelkissen auf Ihre Stirn. 
  • Zusätzlich können Sie Pfefferminzöl auf ihre Stirn auftragen. Der schmerzlindernde Effekt von Pfefferminzöl ist in mehreren Studien belegt.
  • Trinken Sie genügend Wasser und ungesüßten Tee. Zwei Liter am Tag werden empfohlen.
  • Eine weitere einfache Maßnahme: Gehen Sie spazieren, joggen oder fahren Sie Rad an der frischen Luft. Denn Bewegung vertreibt Verspannungen. Bei sehr hohen Temperaturen raten Ärzte jedoch von Anstrengungen ab insbesondere in der prallen Sonne ab.

Um den Kopfschmerzen vorzubeugen, können Sie Ihren Kreislauf schulen. Dazu können Sie sich regelmäßig draußen sportlich betätigen, in die Sauna gehen sowie abwechselnd warm und kalt duschen. So trainieren Sie Ihre Gefäße und kommen zukünftig besser mit Wetterumschwüngen zurecht.

Medikamente gegen wetterbedingte Kopfschmerzen

Nichts hilft gegen die unangenehmen Schmerzen? Dann sind Schmerzmittel eine Option. Am besten nehmen Sie die Tablette schon zu Beginn der Kopfschmerzen. Rezeptfrei erhältlich sind unter anderem Präparate mit den Wirkstoffen Acetylsalicylsäure, Paracetamol und Ibuprofen aus – so mancher verträgt ein Mittel besser als ein anderes. Gerade bei regelmäßig auftretenden oder anhaltenden Kopfschmerzen ist jedoch ein Arztbesuch empfehlenswert.

Verwendete Quellen:

Wichtiger Hinweis: Die Informationen ersetzen auf keinen Fall eine professionelle Beratung oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte. Die Inhalte von t-online können und dürfen nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Weltbild.detchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deamazon.de

shopping-portal