Sie sind hier: Home > Gesundheit > Krankheiten & Symptome > Stress >

Passionsblume: Natürliches Mittel gegen Stress

Arzneipflanze  

Passionsblume: Natürliches Mittel gegen Stress

24.05.2012, 12:45 Uhr | ce (CF)

Extrakte aus den Blättern der Passionsblume helfen gegen Stress und Angstzustände. Als besonders wirksam hat sich eine Kombination mit Baldrian erwiesen.

Arzneipflanze aus den Tropen

Die Passionsblume ist in den Tropen Mittel- und Südamerikas zu Hause. Die Schlingpflanze, von der es rund 400 Arten geben soll, kann bis zu zehn Meter hoch wachsen. Charakteristisch ist ihre auffallend schöne Blüte.

Daneben weist die Blume aber auch eine lange Kultur- und Medizingeschichte auf. Denn ihre positive Wirkung gegen Stress und Angstzuständen ist seit Langem bekannt. Diese besondere Mischung aus Schönheit und Nützlichkeit hat der Passionsblume den Titel der „Arzneipflanze des Jahres 2011“ eingetragen. (Neue Therapiekonzepte bei Burnout)

Hilfe gegen Stress

Die Passionsblume hilft gegen Stress, nervös bedingte Magen-Darm-Beschwerden und gegen leichte Einschlafschwierigkeiten. Die Wirksamkeit konnten Mediziner in verschiedenen Untersuchungen nachweisen. Sie fanden heraus, dass die Passionsblume bei vielen Patienten auch eine angstlösende Wirkung entfaltet.

Die besten Effekte lassen sich mit den Extrakten erzielen, die aus den Blättern der Passionsblume gewonnen werden.

Kombination mit anderen Mitteln

Sie bekommen das Extrakt der Passionsblume in Reinform, können aber auch auf Kombinationspräparate zurückgreifen. Insbesondere im Zusammenspiel mit Baldrian lässt sich die Wirkung der Passionsblume nochmals steigern. Auch Melisse und Hopfen sind als Ergänzungen gut geeignet.

Außer als Dragees können Sie die Passionsblume auch in Form von Tee zu sich nehmen. Für die optimale Wirkung ist es wichtig, sämtliche Pflanzenteile trocken und lichtgeschützt aufzubewahren. (Wie Stress Gewichtszunahme verursacht)

Wichtiger Hinweis: Die Informationen ersetzen auf keinen Fall eine professionelle Beratung oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte. Die Inhalte von t-online können und dürfen nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Weltbild.detchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deamazon.de

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: