• Home
  • Gesundheit
  • Krankheiten & Symptome
  • Gelenke
  • Arthrose: Bei Gelenkschmerzen kommt es auf drei Regeln an


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild fĂŒr einen TextCorona-Inzidenz steigt erneutSymbolbild fĂŒr einen Text"KegelbrĂŒder": Richter fĂŒhlt sich "verhöhnt"Symbolbild fĂŒr einen TextBiden verliert wichtige MitarbeiterinSymbolbild fĂŒr einen TextReisechaos: Scholz kritisiert FlughĂ€fenSymbolbild fĂŒr einen TextFrau bei Politikertreffen getötetSymbolbild fĂŒr einen TextTV-Star ĂŒberfuhr Sohn mit RasenmĂ€herSymbolbild fĂŒr einen TextUkraine fahndet nach AbgeordnetemSymbolbild fĂŒr ein VideoWirbel um Bikini-Clip von US-SenatorinSymbolbild fĂŒr einen TextZugtĂŒr schließt – Mann fĂ€hrt auf Puffer mitSymbolbild fĂŒr einen TextSpears grĂŒĂŸt oben ohne aus FlitterwochenSymbolbild fĂŒr einen TextAnsturm auf Johnny Depp in HessenSymbolbild fĂŒr einen Watson TeaserRTL-Star wĂŒtet gegen Lindner-HochzeitSymbolbild fĂŒr einen TextSpielen Sie das Spiel der Könige

Bei Gelenkschmerzen kommt es auf drei Regeln an

Ann-Kathrin Landzettel

Aktualisiert am 02.08.2021Lesedauer: 3 Min.
Schmerzende HĂ€nde: Arthrose fĂŒhrt zu starken Schmerzen an den Gelenken.
Schmerzende HĂ€nde: Arthrose fĂŒhrt zu starken Schmerzen an den Gelenken. (Quelle: undefined undefined/getty-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Starke Schmerzen, EntzĂŒndungsschĂŒbe und Versteifungen: Arthrose zĂ€hlt zu den hĂ€ufigsten Gelenkerkrankungen. Ist das Gelenk erst einmal entzĂŒndet, sollten Betroffene nicht leichtfertig handeln. Das rĂ€t die Deutsche Arthrose-Hilfe.

Das Wichtigste im Überblick


  • Die hĂ€ufigsten Ursachen einer Arthrose
  • Regel eins: Das Gelenk braucht drei Monate Heilungszeit
  • Regel zwei: WĂ€rme nie bei akuten EntzĂŒndungen einsetzen
  • Regel drei: Das erkrankte Gelenk ein Drittel weniger belasten

Bei einer Arthrose ist die Knorpelschicht im Gelenk zerstört. Das wirkt sich wiederum negativ auf den Gelenkknochen aus. Durch die Reibung kommt es zu starken Schwellungen und Schmerzen und der Patient kann den betroffenen Bereich dann nur noch eingeschrĂ€nkt bewegen. Meist entsteht die Abnutzung an HĂ€nden, Knien und an der HĂŒfte. Aber auch jedes andere Gelenk kann an Arthrose erkranken.


Acht Gelenk-SĂŒnden

Übergewicht schadet den HĂŒft- und Kniegelenken nicht nur durch die ĂŒberflĂŒssigen Pfunde, die darauf lasten. ZusĂ€tzlich sondert das Fettgewebe verstĂ€rkt Hormone ab, die zur Zerstörung des Gelenkknorpels beitragen. Deshalb brauchen stark beleibte Menschen frĂŒher eine neue HĂŒfte oder ein kĂŒnstliches Kniegelenk als schlanke Personen.
Bewegungsmangel ist Gift fĂŒr gesunde Gelenke. Nur durch Bewegung wird die Knorpelsubstanz in den Gelenken gut durchblutet und mit NĂ€hrstoffen versorgt. Bleibt die Bewegung aus, passiert folgendes: Die Muskelmasse nimmt ab, die Gelenkkapsel schrumpft und das macht die Gelenke noch unbeweglicher und verstĂ€rkt die Beschwerden.
+6

Die hÀufigsten Ursachen einer Arthrose

Etwa 50 Prozent aller Patienten erkranken aufgrund langjÀhriger hoher Beanspruchung, schÀtzt die Deutsche Arthrose-Hilfe. Bei etwa 30 Prozent bilde sich eine Arthrose als SpÀtfolge eines Unfalls, beispielsweise am Arbeitsplatz, beim Sport, im Verkehr oder im hÀuslichen Bereich. Bei den restlichen 20 Prozent liege die Ursache in einer SchwÀche oder Fehlbildung der Gelenke.

ANZEIGEN
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
Spektakel auf Sylt – und eine kleine Kirche in Aufruhr
Kirche St. Severin auf Sylt: Hier geben sich Christian Lindner und Franca Lehfeldt am Samstag das Jawort.


Regel eins: Das Gelenk braucht drei Monate Heilungszeit

Wer unter Schmerzen im Gelenk leidet, sollte drei wichtige Regeln beachten. Zum einen sei es wichtig zu wissen, dass die Heilungsprozesse im Gelenk mindestens drei Monate benötigen, so die Experten. Werde ein Gelenk verletzt, starte der Körper unzÀhlige ReparaturablÀufe. Diese Arbeit laufe Tag und Nacht auf Hochtouren und sei erst dann abgeschlossen, wenn der verletzte Bereich gÀnzlich erneuert und oftmals sogar noch zusÀtzlich verstÀrkt worden sei.

Und dieser Prozess braucht seine Zeit: Gelenke heilen von allen verletzten Geweben am langsamsten. Werde diese Heilungszeit nicht abgewartet und das Gelenk in der Reparaturphase wieder voll belastet, werde das Gelenk weiter geschĂ€digt, warnt die Arthrose-Hilfe. Und das sei einer der HauptgrĂŒnde fĂŒr die Entstehung und das Fortschreiten der Arthrose. Eine dreimonatige Schonfrist sollte daher auf jeden Fall eingehalten werden. Das gilt auch dann, wenn keine Schmerzen mehr auftreten. Nach den drei Monaten darf die Belastung nur sehr langsam gesteigert werden.

Regel zwei: WĂ€rme nie bei akuten EntzĂŒndungen einsetzen

Wer denkt, mit einem WĂ€rmepflaster oder einer wĂ€rmenden Salbe lasse sich dem entzĂŒndeten Gelenk Linderung verschaffen, liegt falsch. Eine WĂ€rmeanwendung dĂŒrfe nur dann erfolgen, wenn das Gelenk nicht entzĂŒndet und nicht geschwollen ist. Um IrrtĂŒmer auszuschließen, sollte WĂ€rme zu keinem Zeitpunkt direkt auf dem Gelenk angewendet werden. Ein ausreichender Abstand sei wichtig, es dĂŒrfe nur die Muskulatur ober- und unterhalb des Gelenks erwĂ€rmt werden.

Etwas KÀlte hingegen tut dem Gelenk gut, denn diese verlangsamt den Stoffwechsel und lindert so Reizungen, Schwellungen und Schmerzen. Doch zu viel KÀlte schadet: Bei falscher Anwendung könnten die niedrigen Temperaturen gefÀhrliche Folgen haben, so die Experten der Arthrose-Hilfe. Man sollte daher immer mit seinem Arzt sprechen, welche Behandlung wirklich sinnvoll ist.

Regel drei: Das erkrankte Gelenk ein Drittel weniger belasten

Die "Drittel-Regel" ist wichtig, um das Gelenk zu schonen und um unnötige Krafteinwirkungen zu vermeiden. Laut der Arthrose-Hilfe können aufgrund der SehnenverlĂ€ufe bereits bei einfachen Alltagsbewegungen KrĂ€fte von mehreren Zentnern auf die Gelenke einwirken. Beim Tragen eines Koffers entstĂŒnden in den kleinen Fingergelenken Druckbelastungen, die mehr als das FĂŒnfzigfache höher sind als der Druck, der in einem Autoreifen herrscht.

Wer sportlich aktiv ist, solle daher darauf achten, dass das erkrankte Gelenk nur vorsichtig beansprucht wird. Welche Bewegungen erlaubt sind, entscheidet der Arzt von Fall zu Fall. Wer Schmerzen im Gelenk hat, sollte diese ernst nehmen und schmerzende Bewegungen vermeiden. Entlastung und ein Termin beim Arzt sind dann das oberste Gebot.

Wichtiger Hinweis: Die Informationen ersetzen auf keinen Fall eine professionelle Beratung oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte. Die Inhalte von t-online können und dĂŒrfen nicht verwendet werden, um eigenstĂ€ndig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Ann-Kathrin Landzettel
Von Andrea Goesch
A
AnalthromboseAtheromAugenzuckenAffenpocken
















t-online - Nachrichten fĂŒr Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlÀngerung FestnetzVertragsverlÀngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website