Sie sind hier: Home > Gesundheit > Krankheiten & Symptome > Geschlechtskrankheiten >

Chlamydophila psittaci: Ursache für die Papageienkrankheit

Ornithose  

Chlamydophila psittaci: Ursache für die Papageienkrankheit

15.09.2014, 16:12 Uhr | uc (CF)

Chlamydophila psittaci: Ursache für die Papageienkrankheit. Chlamydien sind auch als Papageienkrankheit bekannt (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Chlamydien sind auch als Papageienkrankheit bekannt (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Nicht nur Menschen erkranken an Chlamydien, auch Vögel sind betroffen. Ursache für die Infektion ist die Bakterienart Chlamydophila psittaci. Auf den Menschen übertragen, kann der Erreger verschiedene Krankheiten hervorrufen, beispielsweise Ornithose. Mehr über die sogenannte Papageienkrankheit erfahren Sie hier.

Übertragung von Tier auf Mensch – selten, aber möglich

An der durch Chlamydophila psittaci verursachten Chlamydieninfektion erkranken vor allem Papageien, Wellensittiche und Tauben. Aber auch Hunde, Katzen, Schafe, Kühe und andere Tiere sind betroffen und kommen als Infektionsquellen für den Menschen infrage, wie das Gesundheitsportal "Onmeda" berichtet. Bei Vögeln äußert sich eine Erkrankung durch Beschwerden der Atemwege, des Darmtrakts oder auch der Bindehäute.

Die Übertragung der Bakterienart vom Tier auf den Menschen geschieht selten. Betroffen sind vor allem Menschen, die beruflich oder privat mit Vogelhaltung zu tun haben. Da viele Erreger im Vogelkot enthalten sind und dort bis zu vier Wochen überleben können, sollten Vogelhalter mit diesem möglichst nicht in Berührung kommen und auch den Staub von erregerhaltigem, ausgetrockneten Kot nicht einatmen.

Ornithose als mögliche Folge der Papageienkrankheit

Wer doch mit dem Bakterium Chlamydophila psittaci in Kontakt gekommen ist, kann an der Infektionskrankheit Ornithose erkranken. Wird der Erreger durch Papageien übertragen, spricht man auch von einer Psittakose, der sogenannten Papageienkrankheit.

An Ornithose erkrankte Personen zeigen unterschiedliche Symptome. Zunächst plagen sich Betroffene mit Schüttelfrost und einem steten Temperaturanstieg. Nach ein bis zwei Wochen treten weitere Symptome auf: zum Beispiel Glieder- und Kreuzschmerzen sowie starke Stirnkopf- und Schläfenschmerzen.

Bei schweren Krankheitsverläufen können auch Organe wie Herz, Milz und Leber von den Bakterien befallen werden. Eine gute Nachricht gibt es jedoch: Ist die Papageienkrankheit einmal überstanden, sind Betroffenen über viele Jahre hinweg immun, so "onmeda.de".

Wichtiger Hinweis: Die Informationen ersetzen auf keinen Fall eine professionelle Beratung oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte. Die Inhalte von t-online.de können und dürfen nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Magenta SmartHome Bonus: bis zu 4 Geräte für nur 1,- €*
zur Telekom
Anzeige
Erstellen Sie jetzt 500 Visiten- karten schon ab 14,99 €
von vistaprint.de
Gerry Weberbonprix.deOTTOUlla PopkenHappy SizeLIDLBabistadouglas.deBAUR
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Gesundheit > Krankheiten & Symptome > Geschlechtskrankheiten

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Magenta TV
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Magenta Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe