Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Plötzliche Nackenblockade: Was hilft?

Von dpa-tmn
Aktualisiert am 14.06.2019Lesedauer: 2 Min.
Frau hat Nackenschmerzen: Fehlhaltungen am Arbeitsplatz bekommt man schnell im Nacken oder im RĂŒcken zu spĂŒren.
Frau hat Nackenschmerzen: Fehlhaltungen am Arbeitsplatz bekommt man schnell im Nacken oder im RĂŒcken zu spĂŒren. (Quelle: Cecilie_Arcurs/getty-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Schmerzen im Nacken zÀhlen zu den hÀufigsten Schmerzarten. Tut der Nacken auf einmal höllisch weh, kann es sich sogar um eine Nackenblockade handeln. Was dahintersteckt und wie sie sich wieder lösen lÀsst.

Manchmal reicht schon eine falsche Bewegung, um den Nacken zu blockieren. FĂŒr Betroffene ist das meistens schmerzhaft und nervig, aber kein echter Grund zur Sorge. In der Regel gehe die Blockade fast von alleine wieder weg, sagt OrthopĂ€din Caroline Werkmeister.

Wie eine Nackenblockade entsteht

Warum blockiert gerade der Nacken so schnell? Grund dafĂŒr ist vor allem seine hohe Beweglichkeit: Menschen mĂŒssen ihren Nacken im Alltag fast beliebig strecken, beugen und drehen können. ZustĂ€ndig fĂŒr diesen großen Bewegungsspielraum sind die Gelenke zwischen den einzelnen Wirbelkörpern, die deshalb sehr fein justiert sind – und das macht sie empfindlich.

"Das ist eine Schutzfunktion des Körpers, der das kostbare RĂŒckenmark in der WirbelsĂ€ule um jeden Preis verteidigen will", erklĂ€rt Werkmeister. Hat der Körper den Eindruck, dass etwas nicht stimmt, durch eine falsche Bewegung etwa, schaltet er sicherheitshalber in den Blockademodus. DafĂŒr erhöht er den Muskeltonus, also die Grundspannung des Muskels.

Weitere Artikel

Nackenschmerzen?
Diese NackenmassagegerĂ€te helfen bei Verspannungen im RĂŒcken und Nacken
NackenmassagegerÀt kaufen: Die besten Modelle zum Entspannen.


ANZEIGEN
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
Die Schlinge zieht sich zu
Wladimir Putin: Russlands PrĂ€sident muss im Angriffskrieg gegen die Ukraine immer mehr RĂŒckschlĂ€ge hinnehmen


Nackenblockade: Was tun?

Lösen lÀsst sich die Blockade durch Entspannung. "Man muss dem Körper signalisieren, dass alles in Ordnung ist", sagt Werkmeister. Das geht zum Beispiel mit etwas Bewegung oder sogar Sport, mit einem Saunagang oder einer entspannenden Massage.

Nackenstrapazen wie langes Sitzen vor dem Bildschirm oder das typische AbwÀrtsstarren aufs Handy gilt es möglichst zu vermeiden. Auch Schmerzmittel helfen in solchen FÀllen, "einfach, um den Teufelskreis aus Schmerz und Blockade und Muskeltonus zu durchbrechen", erklÀrt Werkmeister.

Zum Arzt mĂŒssen Betroffene bei einer Nackenblockade nicht unbedingt gehen. Anders ist das nur, wenn weitere Beschwerden hinzukommen. Zum Beispiel:

  • TaubheitsgefĂŒhl in den HĂ€nden
  • Fieber
  • Kopfschmerzen
  • Lichtempfindlichkeit
  • SchwindelgefĂŒhl
  • Übelkeit

Diese Symptome können auf ernsthafte Probleme hinweisen.

Wichtiger Hinweis: Die Informationen ersetzen auf keinen Fall eine professionelle Beratung oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte. Die Inhalte von t-online können und dĂŒrfen nicht verwendet werden, um eigenstĂ€ndig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Ann-Kathrin Landzettel
A
AnalthromboseAtheromAugenzucken
















t-online - Nachrichten fĂŒr Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlÀngerung FestnetzVertragsverlÀngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website