• Home
  • Gesundheit
  • Krankheiten & Symptome
  • Corona
  • Corona-Welle im Sommer: Wer jetzt die vierte Impfung braucht


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild f├╝r ein VideoG7 in Elmau: Warum schon wieder Bayern?Symbolbild f├╝r einen TextRussland droht ZahlungsausfallSymbolbild f├╝r einen TextSchwere Vorw├╝rfe gegen Hertha-Pr├ĄsidiumSymbolbild f├╝r einen TextGer├╝chte um Neymar werden konkreterSymbolbild f├╝r einen TextStaatschefs witzeln ├╝ber PutinSymbolbild f├╝r einen TextPrinz Charles droht neuer SkandalSymbolbild f├╝r einen TextDeutschland schwimmt zu WM-GoldSymbolbild f├╝r einen TextModeratorin zeigt ihren neuen FreundSymbolbild f├╝r ein VideoFlugzeug geht in der Luft der Sprit aus Symbolbild f├╝r einen Text"Harry Potter"-Jubil├Ąum: Rowling reagiertSymbolbild f├╝r einen TextPolizei r├Ąumt Berliner Park nach ├ťberf├ĄllenSymbolbild f├╝r einen Watson TeaserRTL-Moderatorin bei Flirt im TV erwischtSymbolbild f├╝r einen TextPer Zug durch Deutschland - jetzt spielen

Wer jetzt die vierte Impfung braucht

Von Christiane Braunsdorf

Aktualisiert am 15.06.2022Lesedauer: 3 Min.
Impfzentrum in M├╝nchen: F├╝r wen ist der zweite Booster sinnvoll?
Impfzentrum in M├╝nchen: F├╝r wen ist der zweite Booster sinnvoll? (Quelle: IMAGO / Wolfgang Maria Weber)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Die Corona-Infektionszahlen steigen wieder. In Deutschland breitet sich die sehr ansteckende Variante BA.5 aus. Wie gef├Ąhrlich kann das werden und wer braucht jetzt welchen Schutz?

Das Wichtigste im ├ťberblick


  • Wer braucht die vierte Impfung?
  • Wann ist der richtige Zeitpunkt?
  • Warum wird der zweite Booster ├╝berhaupt n├Âtig?
  • Kommt nicht bald der Omikron-Impfstoff?
  • Was kommt im Herbst auf uns zu?

Der Omikron-Subtyp BA.5 breitet sich auch in Deutschland rasch aus. Der Verband der Akkreditierten Labore in der Medizin (ALM) sch├Ątzt, dass derzeit schon 40 bis 50 Prozent der Infektionsf├Ąlle auf BA.5 zur├╝ckzuf├╝hren sind. Die zun├Ąchst in S├╝dafrika nachgewiesene Variante breitete sich zuletzt vor allem in Portugal sprunghaft aus und gilt als bislang ansteckendste Variante.


Omikron-Symptome: Das sind die ersten Anzeichen

M├╝digkeit: Omikron-Infizierte berichten auch ├╝ber Ersch├Âpfung und starke M├╝digkeit.
Halskratzen: Zu den h├Ąufigsten Omikron-Symptomen geh├Âren auch Halsschmerzen.
+4

Dass das Infektionsgeschehen auch hierzulande viel h├Âher ist als die Zahlen zeigen, h├Ąngt auch mit der ge├Ąnderten Teststrategie zusammen, nach der etwa an Schulen oder am Arbeitsplatz nicht mehr getestet wird. Denn klar ist: Die Statistik des Robert Koch-Instituts (RKI) erfasst lediglich best├Ątigte positive PCR-Tests. Deren Anzahl hat aber in den letzten Monaten rapide abgenommen.

ANZEIGEN
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
An diesen Urlaubsorten wird die D├╝rre zum ernsten Problem
Ein Mann geht im italienischen Boretto, im ausgetrockneten Flussbett des Po, spazieren: In vielen Gemeinden wird nachts das Trinkwasser gedrosselt.


"Sommerwelle ist Realit├Ąt"

Der Modellierer Kristan Schneider warnte im Interview mit t-online bereits: "Wir verlieren das wahre Infektionsgeschehen aus den Augen, seitdem es keine Querschnitttestungen mehr gibt. Und auch Schnelltests werden in den meisten F├Ąllen ja erst dann gemacht, wenn Symptome auftreten."

Angesichts der dennoch steigenden Zahlen konstatiert Bundesgesundheitsminister Karl Lauterbach (SPD) in der "Rheinischen Post": "Die angek├╝ndigte Sommerwelle ist leider Realit├Ąt geworden. Das bedeutet auch f├╝r die n├Ąchsten Wochen wenig Entspannung." Der bisher beobachtete Sommereffekt in der Pandemie verpuffe diesmal. Lauterbach weiter: "├älteren und Vorerkrankten empfehle ich daher dringend, sich nochmal impfen zu lassen." Dies verhindere nicht unbedingt eine Infektion, aber es verhindere schwere Krankheitsverl├Ąufe.

Wer braucht die vierte Impfung?

Die St├Ąndige Impfkommission (Stiko) empfiehlt die vierte Impfung f├╝r Menschen ├╝ber 70 Jahre, f├╝r Bewohner in Alten- und Pflegeheimen, Pflegepersonal und Menschen mit Immunschw├Ąche-Krankheiten. Bei Letzteren gilt die Empfehlung bereits ab einem Alter von f├╝nf Jahren. Karl Lauterbach fordert die vierte Impfung allerdings bereits f├╝r Menschen ab 60 Jahren, eine Empfehlung daf├╝r gibt es aber bislang nicht.

Wann ist der richtige Zeitpunkt?

├ältere und Vorerkrankte sollten sich fr├╝hestens drei Monate nach dem ersten den zweiten Booster geben lassen. Gesundheits- und Pflegepersonal sollte eine Frist von einem halben Jahr abwarten. Wer sich jedoch nach der dritten Impfung bereits mit dem Coronavirus infiziert hatte, braucht nach Einsch├Ątzung der Stiko keinen zweiten Booster.

Warum wird der zweite Booster ├╝berhaupt n├Âtig?

Die neuen Omikron-Varianten des Coronavirus unterlaufen teilweise den aufgebauten Immunschutz durch die Impfungen. Die bislang zugelassenen Impfstoffe bieten somit nur einen relativ kurzen Schutz vor der Infektion. Studien aus Gro├čbritannien und den USA deuten darauf hin, dass dieser Schutz nur einige Monate anh├Ąlt.

Kommt nicht bald der Omikron-Impfstoff?

Die beiden gro├čen mRNA-Impfstoffhersteller Moderna und Biontech entwickeln auf die Omikron-Variante angepasste Impfstoffe. Beide k├╝ndigten an, ihre Studiendaten in den kommenden Wochen an die Regulierungsbeh├Ârden ├╝bermitteln zu wollen, um eine Zulassung der Vakzine zu erreichen. Damit w├Ąren sie voraussichtlich erst im Herbst einsatzbereit.

Was kommt im Herbst auf uns zu?

Da nicht klar ist, wie lange der Immunschutz nach einer Infektion mit der Omikron-Variante anh├Ąlt, ist nach den Aussagen vieler Experten auch f├╝r den Herbst keine wesentliche Entspannung zu erwarten. Der Epidemiologe Markus Scholz erkl├Ąrte im Interview mit t-online: "Da sagen die ersten Modelle nichts Gutes voraus. Ich denke, dann k├Ânnten noch einmal neue Ma├čnahmen zur Eind├Ąmmung des Infektionsgeschehens n├Âtig werden. Wir alle wissen bislang nicht, welche Variante dann dominant sein oder bleiben wird, aber auch mit BA.5 k├Ânnte es problematisch werden."

Wichtiger Hinweis: Die Informationen ersetzen auf keinen Fall eine professionelle Beratung oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte ├ärzte. Die Inhalte von t-online k├Ânnen und d├╝rfen nicht verwendet werden, um eigenst├Ąndig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Von Nicole Sagener
CoronavirusDeutschlandKarl LauterbachPortugalRKISPDS├╝dafrika
Beliebte Themen

t-online - Nachrichten f├╝r Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Str├Âer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverl├Ąngerung FestnetzVertragsverl├Ąngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website