Sie sind hier: Home > Heim & Garten > Garten >

Marokkanische Minze: So bereiten Sie den Tee zu

Erfrischendes Getränk  

Marokkanische Minze: So bereiten Sie den Tee traditionell zu

11.08.2014, 11:20 Uhr | JL

Frische Marokkanische Minze können Sie zur Herstellung eines leckeren Tees und zum Würzen von Speisen nutzen. Wir zeigen Ihnen, wie Sie die milde Minze verwenden können und geben Ihnen ein Rezept für die Zubereitung des erfrischenden und belebenden marokkanischen Nationalgetränks "thé à la menthe".

Die Marokkanische Minze: eine beliebte Minzsorte

Die Marokkanische Minze zählt zu den beliebtesten Minzen. Sie ist eine Unterart der Nana-Minzen und ein wichtiger Bestandteil des marokkanischen Nationalgetränks. In vielen nordafrikanischen Speisen wird Sie zudem als Gewürz genutzt.

Im Gegensatz zur hierzulande üblichen Pfefferminze, wächst die Marokkanische Minze sehr kompakt. Sie besitzt feinere und weichere grüne Blätter als die Pfefferminze und blüht ab Juli bis in den Spätsommer blass lila. Gärtner schätzen die circa 30 bis 70 Zentimeter hohe Marokkanische Minze mit den dezenten Blüten aufgrund ihrer Winterhärte und Robustheit. Im Supermarkt erhält man meist nur die Pfefferminze, Marrokanische Minze finden Sie hingegen häufig in türkischen oder arabischen Lebensmittelmärkten. Minzen sind generell sehr pflegeleicht und lassen sich deshalb auch gut mit Saatgut im Topf oder Beet anpflanzen.

Geschmack und Verwendung der milden Minze

Der Geschmack der Marokkanischen Minze ist viel milder als als der anderer Minzsorten, da sie weniger Menthol enthält. Deshalb und aufgrund der kleinen, feinen Blätter wird diese Minz-Art gerne für Cocktails wie zum Beispiel Mojito verwendet. Bei der Wahl der Minzsorte ist es für Cocktails und Longdrinks wichtig, dass sie nicht zu viel Menthol enthalten, da dieses die Geschmacksnerven zu stark betäuben.

Die frischen Blätter der Marokkanischen Minze können Sie auch in der Küche vielseitig verwenden. Mit ihnen lassen sich Mineralwasser, und Longdrinks aromatisieren und Salate verfeinern. Vor allem in arabischen Gerichten kommt Minze oft als Gewürz zum Einsatz, beispielsweise im Gericht Taboulé (Bulgursalat). In Indien und England isst man zudem gerne Minzsoße.

Das marokkanische Nationalgetränk "thé à la menthe"

Die Marokkanische Minze zählt zu den besten Minzen für die Zubereitung von Tee. In vielen arabischen und nordafrikanischen Ländern ist Minztee sehr belielbt und wird dementsprechend sehr häufig getrunken. In Marokko gilt ein stark gezuckerter Schwarzer oder, mit Marokkanischer Minze aromatisierter Grüner Tee als Nationalgetränk.

Marokkanischer Minztee wirkt stimulierend, geistig anregend und er ist zudem sehr erfrischend. Eine Heilwirkung wird aber nur den stärker mentholreichen Minz-Sorten, zum Beispiel der Pfefferminze, zugeschrieben. Menthol hilft bei Magen-Darm-Beschwerden, Erkältungen und Kopfschmerzen.

So bereiten Sie Marokkanischen Minztee zu

Für circa 1 bis 1,5 Liter benötigen Sie:

- 3 EL Grüner Tee (möglichst in loser Form)

- 4-5 Zweige frische Marokkanische Minze

- circa 1,5 Liter kalkarmes Wasser oder stilles Mineralwasser

- 3 EL Zucker (nach Belieben)


Zunächst waschen Sie die Minze heiß ab und zupfen einige Blättchen von den Zweigen und legen sie zur Seite, sie kommen später in die Teegläser. Die restlichen Zweige legen Sie ebenfalls separat beiseite. Füllen Sie den losen Grünen Tee in eine Kanne und überbrühen ihn mit heißem, aber nicht mehr kochenden Wasser. Den Tee lassen Sie nun eine Minute aufquellen und kippen diesen ersten Aufguss durch ein Sieb aus.

Den losen Tee können Sie, sofern er in das Sieb gefallen ist, wieder in die Kanne geben. Das Wegschütten des ersten Aufgusses verhindert, dass der eigentliche Tee später bitter schmeckt. Legen Sie dann die Minze-Stengel in die Kanne. Fügen Sie nun den Zucker hinzu und übergießen Sie alles mit heißem Wasser. Die Minze sollte dabei bedeckt bleiben, da oben schwimmende Blätter bitter werden.

So verfeinern und servieren Sie den "thé à la menthe"

Nachdem der Tee drei bis fünf Minuten ziehen konnte, rühren Sie ihn um und verteilen ihn durch ein Sieb auf die Gläser. Fügen Sie die zur Seite gelegten Minzblätter in die Gläser. Traditionell wird der Tee heiß genossen, Sie können ihn aber auch kalt genießen. Mit Zitrone und ein paar Eiswürfeln zaubern Sie im Nu einen belebenden Durstlöscher für den Sommer.

Tipp: Sie können Ihren Minztee mit Anis, Safran oder anderen Gewürzen verfeinern. Geben Sie einfach eine Prise der Gewürze zusammen mit den anderen Zutaten in die Kanne, bevor Sie alles mit heißem Wasser überbrühen.

Die traditionelle Tee-Zeremonie

Traditionell wird Marokkanischer Minztee aus circa 40 Zentimetern Höhe in die Teegläser eingeschenkt. Danach wird der Tee wieder zurück in die Kanne gegossen und das Ganze wird bis zu fünf Mal wiederholt. Dieser Vorgang soll den Zucker gut verteilen und dafür sorgen, dass sich eine zwei Zentimeter hohe Schicht aus Tee-Zucker-Schaum bildet. Man vermutet, dass der der Schaum traditionell dazu diente, den Tee vor umherfliegendem Sand zu schützen.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Haushaltsgeräte von Samsung kaufen & Prämie sichern
jetzt auf otto.de
Anzeige
Dein Wunschmix: Daten, MIN/SMS wie du es brauchst
Prepaid wie ich will von congstar
myToysbonprix.deOTTOUlla Popkenamazon.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal