Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland

HomeLebenEssen & Trinken

Haferflocken: Diese Alternativen gibt es


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextSelenskyj kritisiert Klitschkos ArbeitSymbolbild für einen TextAirline verbietet Personal graue HaareSymbolbild für einen TextUSA verbannen chinesische HandysSymbolbild für einen TextUnion fordert erneuten StresstestSymbolbild für einen Text2.500 Nackte stellen sich an Strand aufSymbolbild für einen TextBahn-Vorstand: Die Lage droht zu kippenSymbolbild für einen TextNachbar sägt Doppelhaus in der Mitte durchSymbolbild für einen TextNetzagentur warnt vor EnergiesparboxenSymbolbild für einen TextDésirée Nick oben ohne im BallkleidSymbolbild für einen TextMann fällt von KreuzfahrtschiffSymbolbild für einen TextPitbull tötet Chihuahua vor SupermarktSymbolbild für einen Watson TeaserWM-Security ignoriert Fifa-AnordnungSymbolbild für einen TextGelenkersatz: Gibt es eine Altersgrenze?
Anzeige
Loading...
Loading...
Loading...

Diese Haferflocken-Alternativen gibt es

Von t-online, sms

27.09.2022Lesedauer: 3 Min.
Müsli gehört für viele zum Morgen: Doch was, wenn keine Haferflocken mehr da sind?
Müsli gehört für viele zum Morgen: Doch was, wenn keine Haferflocken mehr da sind? (Quelle: AnnaPustynnikova/Getty Images)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Sie haben Lust auf Müsli oder Haferkekse, aber leider keine Haferflocken im Haus? Oder Sie suchen nach einer kalorienärmeren Alternative? Diese Möglichkeiten haben Sie.

Das Wichtigste im Überblick


  • Dinkelflocken
  • Hirseflocken
  • Reisflocken
  • Sojaflocken
  • Quinoa
  • Kamutflocken
  • Hanfsamen

Sie enthalten viele Kohlenhydrate, Eiweiß und Ballasstoffe und gelten daher als besonders gesunde Zutat für Frühstücksmüsli: Haferflocken sind besonders beliebt. Doch wer einmal keine im Haus hat, sich Abwechslung wünscht oder Haferflocken nicht so gut verträgt, kann auch auf Alternativen zurückgreifen. Die besten Ersatzmittel für Haferflocken im Überblick:

Dinkelflocken

Als beste Alternativen für Haferflocken gelten Dinkelflocken, da sie eine ähnliche Konsistenz und Struktur haben und sich somit ähnlich verwenden lassen. Sie können mit Dinkelflocken also ebenso Porridge oder Müsli zubereiten wie mit Haferflocken.

Aber auch Backwaren wie Plätzchen oder Brot können mit Dinkelflocken hergestellt oder garniert werden. Der Geschmack dieser Flocken ist allerdings etwas herber und die Konsistenz etwas fester als bei Haferflocken.

Auf der anderen Seite enthalten sie auch weniger Fett als Haferflocken und dennoch viele Ballaststoffe und B-Vitamine. Für Allergiker sind Dinkelflocken hingegen nicht geeignet, da sie nicht glutenfrei sind.

  • 100 Gramm Dinkelflocken enthalten: 353 Kalorien, 14,2 Gramm Eiweiß, 64 Gramm Kohlenhydrate und 2,6 Gramm Fett

Hirseflocken

Hirseflocken sind reich an Fluor, Phosphor, Schwefel, Magnesium und Kalium – und damit eine optimale Alternative zu Haferflocken. Und: Im Vergleich zu vielen anderen Getreidearten enthält Hirse viel Silizium, das das Bindegewebe stärken kann.

Sie haben eine ähnliche Konsistenz wie Haferflocken und einen milden, leicht-nussigen Geschmack. Daher eignen sie sich sowohl als Frühstück, als auch zum Backen oder Kochen. Da Hirseflocken besonders viel Eisen enthalten, sollten Sie sie am besten mit Vitamin C zu sich nehmen, damit Ihr Körper das Eisen aufnehmen kann.

  • 100 Gramm Hirseflocken enthalten: 353 Kalorien, 9,8 Gramm Eiweiß, 68,8 Gramm Kohlenhydrate und 3,9 Gramm Fett
Reis- und Hirseflocken: Sie gelten als gute Alternativen für Haferflocken.
Reis- und Hirseflocken: Sie gelten als gute Alternativen für Haferflocken. (Quelle: HeikeRau/Getty Images)

Reisflocken

Im Gegensatz zu vielen anderen Getreidesorten ist Reis glutenfrei. Deshalb eignen sich auch Reisflocken besonders gut für Allergiker. Sie eignen sich ähnlich wie Haferflocken perfekt für Overnight-Oats, Porridge oder Müsli und können mit leckeren Toppings wie Nüssen oder Früchten garniert werden.

Reisflocken enthalten komplexe Kohlenhydrate, weshalb sie besonders sättigend wirken. Aber auch zahlreiche gesunde Nährstoffe wie B-Vitamine und Mineralien und Ballaststoffe sind enthalten.

  • 100 Gramm Reisflocken enthalten: 345 Kalorien, 7,2 Gramm Eiweiß, 74,1 Gramm Kohlenhydrate und 2,2 Gramm Fett

Sojaflocken

Als Basis für Müsli oder Porridge eignen sich auch Sojaflocken perfekt als Alternative zu Haferflocken. Sie haben einen relativ neutralen Geschmack und eine ähnliche Konsistenz wie Haferflocken, sind allerdings deutlich größer und daher nicht für alles geeignet.

Mit ihrem hohen Eiweiß- und dem geringen Kohlenhydratgehalt eignen sich Sojaflocken allerdings perfekt, wenn Sie eine Low-Carb-Diät planen und Haferflocken ersetzen wollen. Und auch Allergiker können sich freuen: Sojaflocken enthalten kein Gluten.

  • 100 Gramm Sojaflocken enthalten: 340 Kalorien, 37 Gramm Eiweiß, 3 Gramm Kohlenhydrate und 20 Gramm Fett

Quinoa

Quinoa stammt aus Südamerika und zählt bei den Inkas zu den Grundnahrungsmitteln. Dort wird es vorrangig als Reisalternative genutzt, hierzulande können Sie es auch als Alternative zu Haferflocken verwenden.

Für süße Rezepte eignen sich besonders gut weiße Quinoa-Körner, da diese einen milden Geschmack haben. Sie sind auch für Porridge gut geeignet. Wegen seines hohen Eisengehalts ist Quinoa besonders bei Veganern und Vegetariern beliebt.

Aber auch herzhafte Speisen können mit Quinoa hergestellt werden, es eignet sich beispielsweise perfekt als Basis für einen Salat oder Bratlinge.

  • 100 Gramm Quinoa enthalten: 369 Kalorien, 12,2 Gramm Eiweiß, 62,4 Gramm Kohlenhydrate und 5,9 Gramm Fett

Kamutflocken

Kamut-Weizen: Der "Urweizen" stammt aus Ägypten und kann zu Flocken verarbeitet als gute Alternative zu Haferflocken verwendet werden.
Kamut-Weizen: Der "Urweizen" stammt aus Ägypten und kann zu Flocken verarbeitet als gute Alternative zu Haferflocken verwendet werden. (Quelle: etienne voss/Getty Images)

Die wohl unbekannteste Alternative zu Haferflocken sind Kamutflocken. Dabei eignen sie sich sowohl im Müsli als auch für verschiedene Backwaren oder auch herzhafte Speisen wie Bratlinge.

Kamut ist ein Urgetreide, das eigentlich aus Ägypten kommt, wo es schon vor mehr als 6.000 Jahren angebaut wurde. Dann geriet es jedoch in Vergessenheit.

Meistgelesen
Giorgia Meloni: Seit gut zwei Wochen ist sie im Amt. Ihr Stellvertreter ist der ebenfalls ultrarechte Matteo Salvini (r.) von der Partei Lega Nord.
Auf einmal hat sie Rückenwind
Putins Propagandisten packen aus: Im Staatsfernsehen werden andere Töne angeschlagen – und ein anderes Kriegsziel offen ausgesprochen.
Symbolbild für ein Video
Putins Propagandisten plaudern das wahre Kriegsziel aus
Anzeige
Loading...
Loading...
Loading...

Kamutflocken sind Haferflocken sehr ähnlich, sie sind lediglich deutlich größer. Im Vergleich zu anderen Weizensorten enthält Kamut deutlich mehr Proteine und ungesättigte Fettsäuren sowie Mineralstoffe und Vitamine.

Allergiker sollten allerdings beachten, dass Kamutflocken einen hohen Glutenanteil haben.

  • 100 Gramm Kamutflocken enthalten: 384 Kalorien, 19,6 Gramm Eiweiß, 68,2 Gramm Kohlenhydrate und 2,6 Gramm Fett

Hanfsamen

In den vergangenen Jahren ist Hanf in Lebensmitteln immer beliebter geworden. Auch Hanfsamen – die übrigens keine berauschende Wirkung haben – werden gern verwendet. Sie eignen sich auch als Haferflockenersatz für Porridge oder Müsli.

Sie liefern wertvolle Eiweiße, Omega-3-Fettsäuren und Antioxidantien. So sollen Hanfsamen Zellschädigungen vorbeugen und die Körperfunktionen unterstützen.

  • 100 Gramm Hanfsamen enthalten: 456 Kalorien, 21 Gramm, 7,4 Gramm Kohlenhydrate und 31,6 Gramm Fett
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Verwendete Quellen
  • verbraucherzentrale.de: "Superfood: Diese Alternativen sind gesund und günstig"
  • bzfe.de: "Porridge: Kein Brei-Einerlei"
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
  • Silke Ahrens
Von Silke Ahrens
BrotÄgypten

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website