Sie sind hier: Home > Leben > Essen & Trinken >

Tiefkühlkost: Das sollten Sie beim Auftauen beachten

Tiefkühlkost  

Was Sie beim Auftauen beachten müssen

15.02.2010, 10:11 Uhr | jmi

Tiefkühlkost: Das sollten Sie beim Auftauen beachten. Tiefkühlkost: Gefrorenes wie Tiefkühl-Gemüse sollte man schonend auftauen. (Foto: Imago)

Gefrorenes wie Tiefkühl-Gemüse sollte man schonend auftauen. (Foto: Imago)

Das leckere Erbsengemüse ist nicht leer geworden und auch vom Lieblingsgrünzeug ist noch etwas übrig – kein Problem, die Leckereien werden eingefroren und kommen bei nächster Gelegenheit wieder auf den Tisch. Und auch wenn's schnell gehen soll, sind Tiefkühlgerichte eine gute Wahl. Aber Vorsicht: Nicht nur beim Einfrieren, auch beim Auftauen von Tiefkühlkost gibt es einiges zu beachten. Wir verraten Ihnen, wie Sie Ihre Speisen so auftauen, dass sie knackig und voller Vitamine bleiben.

Gemüse nicht extra auftauen

Gefrorenes Gemüse gibt man am besten direkt in den Topf, ohne es vorher aufzutauen. Dann ist es schön knackig und Vitamine und Nährstoffe bleiben, wo sie hingehören. TK-Gemüse aus dem Supermarkt ist besonders nahrhaft, weil es schockgefrostet wurde. Wer Gemüse selbst einfriert, kann es vorher kurz blanchieren, dann ist es nach dem Auftauen schneller gar. Lag Gemüse im Gefrierbeutel im Froster, kann man den Beutel auch einfach im Wasserbad erhitzen.

Hackfleisch braucht besondere Aufmerksamkeit

Wer Fleisch auftaut, muss besonders gut Acht geben – vor allem, wenn es sich um Hackfleisch handelt. Hier breiten sich Keime besonders schnell aus. Wenn das Hack in kleinen, flachen Portionen eingefroren wurde, kann man es direkt ohne Auftauen in den Topf geben und weiter verarbeiten. Ein bisschen Wasser dazu und anschließend kräftig durchgaren – dann haben Keime keine Chance.

Im Kühlschrank auftauen schont das Essen

Andere Fleischgerichte, aber auch Reisgerichte, Nudeln und ähnliches sollten Sie unbedingt im Kühlschrank auftauen. Das dauert zwar seine Zeit, aber so bleibt die Konsistenz erhalten, Fleisch wird besonders zart und es bilden sich keine Bakterien. Wenn es schnell gehen soll, ist das Auftauprogramm der Mikrowelle eine Alternative.

Tiefkühlkost nie bei Zimmertemperatur auftauen

Auf keinen Fall dürfen Fleisch und andere Gerichte bei Zimmertemperatur oder gar auf der Heizung aufgetaut werden. Durch die Wärme vermehren sich Bakterien und Keime rasant. Außerdem sollten Sie die Flüssigkeit, die beim Auftauen entsteht, immer abgießen. Ideal ist ein Behälter mit Siebeinsatz, bei dem das Auftauwasser ablaufen kann. Ist das Gericht aufgetaut, kann man es gut im Backofen - etwa in einer Auflaufform - erwärmen. Nach 15 Minuten bei 160° Grad ist alles heiß genug. Wird das Essen vorher mit etwas Alufolie abgedeckt, kann es nicht verbrennen.

So bleiben Brötchen knusprig

Brot und Brötchen werden nach dem Auftauen oft lasch und verlieren ihre Knusprigkeit. Brötchen erhitzt man am besten kurz in der Mikrowelle. Anschließend erwärmt man sie auf dem Aufsatz des Toasters oder im Backofen bei niedriger Stufe. Das Resultat: innen weich und außen knusprig. Ein Brotlaib sollte erst eine Weile antauen, bevor man ihn im Ofen bei etwa 200 Grad auftaut. Scheibenweise eingefrorenes Brot kann man direkt in den Toaster geben und bei geringer Hitze aufwärmen.

Mehr aus Rezepte:
Zerkratzte Pfannen schädlich? Mythen rund ums Kochen
Nie wieder zähen Braten Tipps bei der Fleischzubereitung
Sind Sie ein Bier-Kenner? Zum Bier-Quiz
Rezepte in der Rezept-Datenbank Rezepte suchen

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Jetzt bei der Telekom: Surfen mit bis zu 100 MBit/s
zur Telekom
Gerry Weberbonprix.deOTTOCECILHappy SizeLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Magenta TV
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Magenta Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe