Sie sind hier: Home > Leben > Essen & Trinken >

Kartoffeln: Festkochende verderben den Brei

...

Kartoffeln  

Diese Kartoffel-Fehler verderben die Speise

23.09.2013, 12:39 Uhr | akl

Kartoffeln: Festkochende verderben den Brei. Festkochende Kartoffeln verderben den Brei. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Festkochende Kartoffeln eignen sich nicht für Kartoffelbrei. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Mehlig oder doch besser festkochend? Nicht jede Kartoffel ist für jedes Gericht geeignet. Die falsche Kartoffel-Sorte kann die Speise schnell vermiesen. So eignet sich die festkochende Variante beispielsweise nicht für Kartoffelbrei und beim Salat sollte man auf die mehligen Knollen besser verzichten. Diese Kartoffel-Fehler sollten Sie besser vermeiden.

Kartoffelpüree: Finger weg von festkochenden Knollen

Wer Kartoffelbrei machen möchte, sollte darauf achten, dass er mehlig kochende Kartoffeln nimmt. Denn werden die speckigen, festkochenden Knollen mit dem Stampfer zerkleinert, wird der Brei sehr kompakt und schleimig-kleistrig. Ein Genuss ist er dann nicht mehr. Am besten schmeckt das Püree mit mehligkochenden Kartoffeln. Aber Vorsicht: Wird die mehlige Sorte mit dem Pürierstab zerkleinert, kann der Brei ebenfalls kleistrig werden, da durch das Mahlwerk die Stärkekörnchen zerschlagen werden.

Salzkartoffeln: mehlig kochende Knollen zerbröckeln

Wer Salzkartoffeln zubereiten möchte, sollte zu festkochenden Sorten greifen. Diese sind robuster und fallen nicht so leicht auseinander. Aus dem selben Grund sind diese auch für Kartoffelsalate, Pellkartoffeln und Bratkartoffeln besser geeignet. Denn beim Umrühren oder Schneiden verliert die mehlig-trockene Variante leicht ihre Form und wird so schnell zu einer unschöne Masse.

Vorwiegend festkochende Kartoffeln für Aufläufe und Puffer

Vorwiegend festkochende Kartoffeln kochen eher speckig-feucht, sind aber trotzdem schön locker. Diese Kartoffeln lassen sich ebenfalls gut für Pell- und Salzkartoffeln verwenden. Aber auch Kartoffelrösti, Kartoffelpuffer und Aufläufe lassen sich mit ihnen gut zubereiten.

Rohe Kartoffeln werden ohne Wasser schnell braun

Wer rohe Kartoffeln auf Vorrat schälen und über einen längeren Zeitraum aufbewahren möchte, kann diese in kaltem Salzwasser aufbewahren. So wird die Knolle nicht braun. Mit dieser Methode lassen sich Kartoffeln auch schon am Tag zuvor vorbereiten. Allerdings: Je länger die rohe Kartoffel im Wasser liegt, desto mehr Inhaltstoffe gehen verloren.

So kochen Kartoffeln nicht über

Und wer sich immer wieder über überkochendes Kartoffelwasser ärgert, kann den folgenden Trick versuchen: "Etwas Öl im Kochwasser verhindert ein Überkochen der Kartoffeln", rät die AOK Gesundheitskasse. Werden die Knollen nach dem Kochen etwas länger im Topf aufbewahrt, gibt man am besten ein sauberes Geschirrtuch zwischen Topf und Deckel. So trocknen die Knollen nicht so schnell aus.

Gekochte Kartoffeln im Kühlschrank aufbewahren

Ob Salzkartoffeln oder Bratkartoffeln: Wer Kartoffelreste in den Kühlschrank packt, weiß: Die Knolle schmeckt schnell muffig. Mit ein paar einfachen Tricks, lässt sich das vermeiden: Wichtig ist, dass die Kartoffeln gut abgetropft sind und kein Kochwasser mehr enthalten. Zudem müssen die Kartoffeln "atmen" können. Luftdicht verschlossene Plastikdosen sind ungeeignet. Darin sammelt sich schnell Kondenswasser an und das verdirbt nicht nur den Geschmack - die Kartoffel wird dann matschig und verdirbt.

Besser nimmt man einen Teller und legt ein Geschirrtuch darüber. Zudem halten ungeschälte Knollen im Kühlschrank wesentlich besser. Aber: Länger als drei bis vier Tage sollte man gekochte Kartoffeln nicht aufbewahren. Vor dem Verzehr hilft ein Riechtest.

Liebe Leserinnen und Leser,

wir wollen alle Debatten auf t-online.de schnell und sorgfältig moderieren und können deswegen aus der Vielzahl unserer Artikel nur einzelne Themen für Leserdebatten gezielt auswählen. Dabei ist uns wichtig, dass sich das Thema für eine konstruktive Debatte eignet und es keine thematischen Dopplungen in den Diskussionen gibt. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Aufstellung der aktuellen Leserdebatten finden Sie auf unserer Übersichtsseite. Mehr zu unserer Community erfahren Sie in unseren FAQ. Wir freuen uns auf angeregte und kontroverse Diskussionen.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Duftkerze mit der bekannten NIVEA Creme-Note
jetzt bestellen auf NIVEA.de
Anzeige
Summer Sale bei TOM TAILOR: Sparen Sie bis zu 50 %
jetzt im Sale
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018