Sie sind hier: Home > Leben > Essen & Trinken >

Staudensellerie kaufen, lagern und verwenden

Wintergemüse  

Staudensellerie kaufen, lagern und verwenden

11.11.2014, 09:17 Uhr | uc (CF)

Staudensellerie kaufen, lagern und verwenden. Häufig ist Staudensellerie als Bund im Supermarkt erhältlich und lässt sich auch so praktisch lagern (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Häufig ist Staudensellerie als Bund im Supermarkt erhältlich und lässt sich auch so praktisch lagern (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

In vielen Ländern, darunter die USA und Großbritannien, stellt Staudensellerie eine der wichtigsten Gemüsesorten überhaupt dar. In Deutschland ist das Wintergemüse zwar auch beliebt, steht aber immer noch ein wenig unterm Scheffel. Hier erfahren Sie mehr zur Verwendung, Lagerung und zum Kauf.

Staudensellerie kaufen: Auf Frische achten

Wenn Sie Staudensellerie kaufen, stehen Sie vor der Wahl: Abgepackt oder lose? Für die Qualität spielen die Verkaufsformen normalerweise keine Rolle. Wichtiger ist die Frage, ob das Wintergemüse frisch ist oder nicht. Um dies zu bestimmen, sollten Sie sowohl auf die Optik als auch die Konsistenz achten, weiß die Zeitschrift "EatSmarter". Weist der Staudensellerie eine fleckenfreie Haut sowie eine feste Konsistenz auf, können Sie davon ausgehen, dass er frisch ist. Im Zweifel machen Sie den Test: Wenn Sie den Sellerie leicht biegen, sollte er nicht zu stark nachgeben.

Wintergemüse lagern: Bis zu zwei Wochen im Kühlschrank haltbar

Frischen Staudensellerie können Sie bis zu zwei Wochen lang im Gemüsefach Ihres Kühlschrankes lagern. Danach verliert er normalerweise seine Frische und ist nicht mehr so knackig. Wichtig für die Lagerung: Bewahren Sie das Wintergemüse getrennt von Birnen, Äpfeln und Avocados auf. Diese Früchte geben ein Reifegas ab, welches dazu beiträgt, dass Ihr Sellerie schneller welk wird.

Tipps zur Verwendung

Staudensellerie ist ein vielseitiges Gemüse, welches Sie in verschiedenen Arten und Weisen verwenden können.  Egal, ob Sie eine knackigen Salat kreieren, ihn garen oder als Zutat in verschiedenen Gerichten wie Suppen, Aufläufen oder Eintöpfen verwenden – Staudensellerie ermöglicht eine große Flexibilität in der Küche. Tipp: Wenn es einfach und schnell gehen soll, können Sie Selleriesticks schneiden und diese als Rohkostsnack zum Dippen verwenden. Grundsätzlich passt Sellerie zu Geflügel, Fisch, Fleisch und den meisten Gemüsegerichten.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal