Sie sind hier: Home > Leben > Essen & Trinken >

Pralinen mit Alkohol selber machen: Whiskey-Kugeln

Beliebtes Geschenk  

Pralinen mit Alkohol selber machen: Whiskey-Kugeln

17.12.2014, 11:54 Uhr | uc (CF)

Pralinen mit Alkohol selber machen: Whiskey-Kugeln. Wenn Sie Pralinen selber machen, können Sie sie alternativ mit Kakao bestreuen  (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Wenn Sie Pralinen selber machen, können Sie sie alternativ mit Kakao bestreuen (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Pralinen mit Alkohol sind nicht nur zur Weihnachtszeit eine beliebte Geschenkidee. Wenn Sie Whiskey-Kugeln selber machen möchten, benötigen Sie unter anderem einen Whiskey-Sahne-Likör. Hier finden Sie das vollständige Rezept.

Whiskey-Kugeln: Zutatenliste für das Rezept

Als Geschenk zu Weihnachten eignen sich die Whiskey-Kugeln sehr gut. Das folgende Rezept ist innerhalb von 30 Minuten umgesetzt. Allerdings benötigen die Pralinen mit Alkohol insgesamt gut viereinhalb Stunden im Kühlschrank, bis sie fertig sind. Hier finden Sie die Zutatenliste:

  • 50 g gehackte Haselnusskerne
  • 150 g Zartbitter-Kuvertüre
  • 100 g Vollmilch-Kuvertüre
  • 15 g Kokosfett
  • 75 g Schlagsahne
  • 4 EL Whiskey-Sahne-Likör
  • 1-2 EL Back-Kakao
  • Blattgold

Pralinen mit Alkohol selber machen: Schritt für Schritt zum Genuss

Im ersten Schritt rösten Sie die Haselnüsse in einer Pfanne ohne Fett und lassen sie anschließend abkühlen. Hacken Sie anschließend Kokosfett und Kuvertüre und erhitzen Sie die Sahne. Das Fett, die Kuvertüre sowie der Likör kommen hinzu. Vermengen Sie die Masse mit den Haselnüssen und füllen Sie alles in eine Schüssel. Das Ganze muss jetzt mit einer Folie abgedeckt in den Kühlschrank und zwei bis drei Stunden kalt stehen.

Ist die Masse für die Whiskey-Kugeln erkaltet, schlagen Sie sie mit einem Handrührgerät circa eine Minute auf. Nach einer kurzen Ruhephase rollen Sie aus der Masse ungefähr 25 kleine Kugeln, die sie durch den Kakao rollen. Die Kugeln müssen nun noch einmal für gut zwei Stunden auf einem Backpapier platziert kalt stehen.

Wenn Sie Pralinen selber machen, sollten Sie immer auch an das Äußere der guten Stücke denken. Das Magazin "Lecker" rät bei diesem Rezept zur Verwendung von Blattgold zu Dekorationszwecken. Geben Sie dieses mit einer Pinzette auf die Pralinen.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Nur dieses Wochenende versandkostenfrei bestellen!
Code: GRATISVERSAND19 bei MADELEINE

shopping-portal