Sie sind hier: Home > Leben > Essen & Trinken > Kuchen & Torten >

Süße Mohnrolle selber machen: Rezept

Gerollter Kuchen  

Süße Mohnrolle selber machen

26.03.2015, 10:22 Uhr | tl (CF)

Süße Mohnrolle selber machen: Rezept. Die Mohnrolle ist eine raffinierte Alternative zum klassischen Mohnkuchen. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Die Mohnrolle ist eine raffinierte Alternative zum klassischen Mohnkuchen. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Wenn Sie Abwechslung zur klassischen Zitronen- oder Biskuitrolle suchen, sollten Sie sich an folgendem Rezept für eine Mohnrolle versuchen. Denn die ist nicht nur zur Weihnachtszeit ein echter Genuss!

Zutaten für die Mohnrolle

Zur Zubereitung der Mohnrolle sollten Sie mindestens dreieinhalb Stunden Zeit haben, um stressfrei backen zu können. Das Rezept nach Vorlage des Magazins "Lecker" ist äußerst zeitintensiv. Insofern eignet sich das Rezept am besten für das Wochenende. Folgende Zutaten sollten Sie im Haus haben:

  • 400 g Mohn
  • 1/2 l Milch
  • 300 g Butter oder Margarine
  • 250 g Honig
  • Mark von einer Vanilleschote
  • 100 g gehackte Haselnusskerne
  • 150 g Rosinen
  • 50 g Orangeat
  • 2 EL Cognac
  • 1 Würfel (42 Gramm) frische Hefe
  • 175 g Puderzucker
  • 1 Prise Salz
  • 4 Eier (Größe M)
  • 400 g Mehl

So bereiten Sie die Mohnrolle nach Rezept vor

Bevor Sie mit der eigentlichen Zubereitung loslegen, sollten Sie zunächst den Mohn fein mahlen. Nehmen Sie zwei Esslöffel von der Milch ab, kochen Sie den Rest auf, rühren Sie den Mohn unter und lassen das Ganze etwa 30 Minuten köcheln.

Im Anschluss zerlassen Sie 150 Gramm Fett und Honig in einem Topf und rühren das Vanillemark, die Nüsse, die Rosinen, das Orangeat, den Cognac und den Mohn unter. Während Sie die Masse 15 Minuten quellen lassen, können Sie in der Zwischenzeit die Hefe zerbröckeln, mit der übrigen warmen Milch verrühren und zugedeckt gehen lassen.

Verrühren Sie dann das restliche Fett mit 150 Gramm Puderzucker und Salz. Trennen Sie zwei Eier und rühren Sie das Eigelb mit den restlichen Eiern unter die Zucker-Fett-Masse. Nachdem Sie dann das Mehl und die Hefemilch zugegeben haben, verarbeiten Sie die Masse mit dem Knethaken des Handrührgeräts zu einem glatten Teig. Lassen Sie diesen an einem warmen Ort etwa eine Stunde gehen. Danach geht es weiter im Rezept: Schlagen Sie das restliche Eiweiß steif und heben es unter die ausgekühlte Mohnmasse.

Wie Sie der Mohnrolle ihre typische Form geben

Abschließend gilt es, die beiden Bestandteile zusammenzubringen: Rollen Sie den Hefeteig auf einem mit Mehl bestäubten Küchentuch aus und bestreichen Sie ihn mit der Mohnmasse. Rollen Sie mit Hilfe des Küchentuchs ihre Mohnrolle von der schmalen Seite her auf. Im vorgeheizten Backofen benötigt die Mohnrolle im E-Herd bei 200 Grad etwa eine Stunde. Nach dem Backen bestreuen Sie Ihre Mohnrolle mit dem restlichen Puderzucker: Voilà!

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
15,- € Gutschein für Sie - nur bis zum 22.09.2019
bei MADELEINE

shopping-portal