Sie sind hier: Home > Leben > Essen & Trinken >

Was ist Chorizo? Wurst im Kurzporträt

Spanische Küche  

Was ist Chorizo? Die Wurst im Kurzporträt

13.07.2016, 10:17 Uhr | tl (CF)

Was ist Chorizo? Wurst im Kurzporträt. Die spanische Chorizo-Wurst gibt es in unzähligen Varianten - Paprika ist aber immer enthalten. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Die spanische Chorizo-Wurst gibt es in unzähligen Varianten - Paprika ist aber immer enthalten. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Spanische Wurst wird auch hierzulande immer beliebter. Doch was ist eine Chorizo eigentlich genau? Woraus besteht sie, und wie lässt sie sich genießen und kulinarisch verarbeiten?

Wurst in regionalen Varianten: Die Chorizo

Die Chorizo ist eine pikante Paprikawurst. In Spanien ist sie sehr verbreitet, in rund 1000 Betrieben entstehen jährlich laut Angaben der "Zeit" etwa 5000 Tonnen der Delikatesse. Meist besteht das Fleischprodukt aus Speck und Schweinefleisch, das mit Paprika, Knoblauch und Salz gewürzt wird. Darüber hinaus gibt es in Spanien viele verschiedene regionale Varianten der Chorizo. Sie unterscheiden sich nicht nur im Schärfegrad, sondern auch im Fettgehalt. Einige sind frisch und eher weich, andere sind dagegen eher fest, weil sie über einen längeren Zeitraum luftgetrocknet wurden.

So vielseitig ist die spanische Paprikasalami

Ein sehr prägnanter Geschmack zeichnet die Paprikasalami aus: Sie schmeckt relativ scharf und würzig sowie etwas säuerlich. Zudem hat sie ein deutliches Raucharoma. Der würzige Geschmack der Chorizo lässt sich kulinarisch sehr unterschiedlich nutzen. In Spanien ist sie, klein geschnitten, häufig eine wichtige Tapas-Zutat. Diversen Eintöpfen verleiht sie eine deftige Note. Und selbst für das spanische Nationalgericht, die Paella, kommt sie gelegentlich zum Einsatz. Hier bildet sie einen geschmacklichen Kontrapunkt zum eher leichten Huhn und den frischen Meeresfrüchten. Grundsätzlich lässt sich die Paprikasalami sowohl kalt als auch warm genießen, Sie können sie braten, kochen oder auch grillen. Selbst ganz schlicht als Brotbelag kann die Wurst verwendet werden.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Sie können alles tragen, wenn Sie Sie sind
MY TRUE ME - Mode ab Größe 44
Anzeige
Jetzt bei der Telekom: Surfen mit bis zu 50 MBit/s!
z. B. mit MagentaZuhause M
myToysbonprix.deOTTOUlla Popkenamazon.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal