Sie sind hier: Home > Leben > Essen & Trinken >

Trüffelöl: Das sind die besten Rezepte

Trüffel  

Trüffelöl: Das sind die besten Rezepte

20.10.2016, 10:45 Uhr | om (CF)

Wenn die Sehnsucht nach Trüffel groß wird, ist Trüffelöl der Retter in der Not. Das Öl plus ein Hauch der frischen Delikatesse ist das Höchste der Gefühle – wie in einem der folgenden Rezepte.

Getrüffelte Spaghetti mit Cocktailtomaten und Zucchini

Dieses Rezept mag die eine oder andere Zutat mehr brauchen. Doch der Aufwand lohnt sich ohne Zweifel und ergibt am Ende ein wahres Trüffel-Gedicht.

700 ml Hühnerbrüheeinige Tropfen schwarzes Trüffelöl60 g kalte Buttermildes Chilipulver8 kleine Cocktailtomaten100 g Zucchini1 kleiner Rosmarinzweig1 Knoblauchzehe (in Scheiben)Pfeffer aus der Mühle4 EL geriebener Parmesan1 Stück eingelegter schwarzer Trüffel500 g feine Spaghetti1 kleine getrocknete Chilischote3 Scheiben Ingwer3 EL mildes OlivenölSalz

(Quelle: schuhbecks-kochclub.de)

Kochen Sie die Spaghetti in Salzwasser mitsamt Chilischote und zwei Scheiben Ingwer, bis sie bissfest sind. Anschließend abgießen und gut abtropfen lassen. Verteilen Sie die Pasta auf einem Backblech, lassen Sie die Nudeln kurz ausdampfen und geben Sie zwei EL Olivenöl darüber. Mischen Sie Öl und Spaghetti. Kochen Sie in einem Topf die Brühe mit einer Scheibe Ingwer und einer halben Zehe Knoblauch auf, lassen Sie das Ganze ein paar Minuten lang ziehen. Anschließend nehmen Sie Ingwer und Knoblauch wieder heraus. Geben Sie das Trüffelöl in die Brühe und mixen Sie die Butter mit dem Stabmixer unter. Je nach Bedarf und Geschmack mit Salz und einer guten Prise Chilipulver nachwürzen. Halten Sie den Sud auf niedriger Stufe warm.

Waschen und halbieren Sie nun die Cocktailtomaten, putzen Sie die Zucchini und schneiden Sie sie in kleine Würfel. Das Gemüse in kochendem Salzwasser ein bis zwei Minuten blanchieren, anschließend abgießen und kalt abschrecken. Waschen Sie den Rosmarin und tupfen Sie ihn trocken. Erhitzen Sie einen EL Olivenöl in der Pfanne und erwärmen Sie darin Tomaten, Zucchini, eine halbe Zehe Knoblauch und Rosmarin bei mittlerer Hitze, anschließend mit Salz und Pfeffer würzen. Geben Sie rund einen viertel Liter des Trüffelsuds in einen kleinen Topf. Erhitzen Sie den restlichen Sud in einer tiefen Pfanne und geben Sie die Pasta dazu. Solange kochen lassen, bis die Flüssigkeit von den Spaghetti so gut wie ganz aufgenommen wurde.Würzen Sie die Nudeln mit etwas Pfeffer und geben Sie sie auf vorgewärmte Teller. Bestreuen Sie die Spaghetti mit Parmesan und geben Sie etwas vom Trüffelsud aus dem kleinen Topf, den Sie zuvor mit dem Stabmixer aufgeschäumten haben, darüber. Richten Sie die Tomaten-Zucchini-Mischung darauf an und hobeln Sie den Trüffel hauchfein über das Gericht.

Mit Trüffelöl verfeinerte Kartoffelsuppe

Einfach und doch raffiniert: Diese zwei Aspekte sind meist schwer zusammenzubringen, doch das folgende Trüffel-Rezept schafft es.

4 EL Trüffelöl5 Zweige Thymian700 Gramm Kartoffel (mehligkochend)1 Pastinake (groß)2 Lauch (mittelgroß)Pfeffer (weiß)1 TL Zucker1 EL Butterschmalz100 Gramm Schlagsahne1 Liter Gemüsefond (aus dem Glas)Salz

(Quelle: brigitte.de)

Geben Sie die geschälten und grob gewürfelten Kartoffeln in einen Topf. Fügen Sie den Fond, den in Stücke geschnittenen Lauch und die meisten abgezupften Thymianblättchen hinzu. Mit Salz und Pfeffer würzen, aufkochen und anschließend rund 30 Minuten bei kleiner Hitze und geschlossenem Topf köcheln lassen. Unterdessen schälen Sie die Pastinake und schneiden diese ebenfalls in kleine Würfel.

Erhitzen Sie das Butterschmalz in einer Pfanne und braten Sie die Pastinakenwürfel bei starker Hitze für rund zwölf Minuten goldbraun. Würzen Sie mit Zucker, Salz und Pfeffer und stellen Sie die Würfel warm. Pürieren Sie dann die Suppe mit dem Stabmixer und verflüssigen Sie sie mit Gemüsefond, falls nötig. Nun fügen Sie die Sahne hinzu und würzen mit Salz und Pfeffer. Geben Sie die Suppe in tiefe Teller, bestreuen Sie die Oberfläche mit Pastinakenwürfeln und ein paar Thymianblättchen. Ganz am Ende das Trüffelöl darüber träufeln: Die perfekte Mahlzeit mit dem Touch Raffinesse für kalte Herbsttage.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Mäntel-Highlights und schöne Jacken shoppen
bei MADELEINE
myToysbonprix.deOTTOhappy-size.detchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR;

shopping-portal