Sie sind hier: Home > Leben > Essen & Trinken >

Corona | "Have a break, have a pieks": Unternehmen werben fürs Impfen

Abgewandelte Slogans  

"Wir lieben Impfen": Unternehmen werben für den Piks

07.12.2021, 13:48 Uhr | cch, t-online

Corona | "Have a break, have a pieks": Unternehmen werben fürs Impfen. Besondere Aktion: Die Marken KitKat und Kühne wollen mehr Menschen dazu animieren, sich impfen zu lassen. (Quelle: Nestlé/Kühne/Antoni)

Besondere Aktion: Die Marken KitKat und Kühne wollen mehr Menschen dazu animieren, sich impfen zu lassen. (Quelle: Nestlé/Kühne/Antoni)

Viele namhafte Marken haben einen großen Impfaufruf gestartet. Dafür wandelten sie ihre eigenen Werbeslogans ab – herausgekommen sind witzige Sprüche, die unglaublich gut passen.

"Auf diese Impfung können Sie bauen" , "Alle impfen, yesyesyes", "Impfen: Ich liebe es" oder auch "Come impf and find out" – bekannte Slogans vieler Marken klingen derzeit ein wenig anders. Denn über 150 Unternehmen haben sich zu einer großen Impfkampagne zusammengeschlossen und werben mit ihren eigenen, aber abgewandelten Slogans für die Corona-Impfung.

Unter dem Hashtag #ZusammenGegenCorona verbreiten die teilnehmenden Unternehmen ihren Aufruf am heutigen Dienstag (7. Dezember) auf ihren Social-Media-Kanälen. Darunter namhafte Marken wie etwa die Telekom, Vodafone, BMW, Lidl und die Deutsche Bahn. Initiiert hat die Aktion die Berliner Werbeagentur Antoni, Medienpartner ist die "Bild".

"Impfen macht den Unterschied"

Mit der Aktion wollen die Unternehmen angesichts der niedrigen Impfquote und steigender Inzidenzen die noch Ungeimpften dazu aufrufen, sich impfen zu lassen. "Marken haben Einfluss und Reichweite. Warum also nicht beides für die Botschaft nutzen, dass die eigene Impfung für uns alle der beste Weg aus der Pandemie ist", zitiert die "Lebensmittel Zeitung" Sven Dörrenbächer, Managing Partner von Antoni.

Die Slogans verleiten teilweise zum Schmunzeln, teilweise passen sie mit den eingesetzten Worten rund ums Impfen richtig gut. So heißt es bei Kaufland etwa "Impfen macht den Unterschied", bei Netto "Dann geh doch zum Impfen!", bei Edeka "Wir lieben Impfen" und bei Cosmosdirekt "Impfe, was du liebst".

"Mach dein Piks": Auch Burger King ist bei der Aktion dabei. (Quelle: Burger Kind/Antoni)"Mach dein Piks": Auch Burger King ist bei der Aktion dabei. (Quelle: Burger Kind/Antoni)

Manche Firmen kramten auch alte Werbesprüche wieder hervor, weil sie in diesem Zusammenhang besser passen. So wirbt zum Beispiel die Parfümerie Douglas mit "Come impf and find out" und die Molkerei-Marke Müller mit "Alle impfen, oder was?".

In unserer Fotoshow sehen Sie eine Auswahl der Werbemotive.

Verwendete Quellen:

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Madeleinetchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deKlingel

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: