• Home
  • Leben
  • Familie
  • Baby
  • Stillen
  • WHO: Stillen senkt das Risiko von Kindern für Fettleibigkeit


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextTrump muss unter Eid aussagenSymbolbild für einen TextFifa will WM-Start vorziehenSymbolbild für einen TextGute Nachrichten für Eintracht FrankfurtSymbolbild für ein VideoFlieger in Flammen: Passagiere entkommen Symbolbild für einen TextAllergiegefahr: Hersteller ruft Bratwurst zurückSymbolbild für einen TextComeback von Bayern-Star rückt näherSymbolbild für ein VideoKrim: Bodenaufnahmen zeigen ZerstörungSymbolbild für einen TextRoyals sagen Einladung für George abSymbolbild für einen TextNeues Mercedes-SUV ist daSymbolbild für einen TextFünfjährige treibt mit Schwimmring ab – totSymbolbild für einen TextViele Promis bei Seeler-TrauerfeierSymbolbild für einen Watson TeaserBoris Becker: Geldgeber spricht KlartextSymbolbild für einen TextNervennahrung gegen Stress

Stillen senkt das Risiko von Kindern für Fettleibigkeit

Von dpa-afx
Aktualisiert am 03.05.2019Lesedauer: 1 Min.
Eine Frau stillt ihr Baby: Die Weltgesundheitsorganisation spricht sich eindeutig für das Stillen aus.
Eine Frau stillt ihr Baby: Die Weltgesundheitsorganisation spricht sich eindeutig für das Stillen aus. (Quelle: Paul Zinken/dpa-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Stillen oder nicht? Und wenn ja, wie lange? Diese Fragen stellen sich werdende Mütter. Neue Studien zeigen, welchen Einfluss Muttermilch auf die Gesundheit und die Entwicklung von Babys hat.

Im Kampf gegen Fettleibigkeit von Kindern hat die Weltgesundheitsorganisation (WHO) für das Stillen von Säuglingen geworben. In Teilen Europas sei eine vergleichsweise hohe Rate der kindlichen Fettleibigkeit weiter ein Problem, teilt das Europa-Büro der WHO mit. Babys, die niemals oder nur unregelmäßig gestillt worden seien, wiesen dabei ein erhöhtes Risiko auf, im Kindesalter übergewichtig zu werden.

Die Organisation berief sich dabei auf zwei Studien, die in diesem Jahr auf dem Europäischen Kongress zur Fettleibigkeit in Glasgow vorgestellt wurden.

Stillen schützt Kinder vor Adipositas

"Je länger ein Kind gestillt wird, desto größer ist der Schutz vor Fettleibigkeit", erklärt die WHO-Europa-Direktorin Bente Mikkelsen. Dieses Wissen könne für die Bemühungen im Kampf gegen die Fettleibigkeit von Nutzen sein.

Die WHO empfiehlt, dass Säuglinge in den ersten sechs Monaten ihres Lebens ausschließlich gestillt werden. Danach sollten sie neben der Muttermilch auch ergänzende Nahrungsmittel erhalten.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Themen
EuropaWHO
Ratgeber

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website