Sie sind hier: Home > Leben > Familie > Freizeit >

Möglicher Verkauf an PSA: Opel wird zur Staatsangelegenheit

...

Möglicher Verkauf  

Fall Opel wird zur Staatsangelegenheit

AFP

15.02.2017, 17:02 Uhr
Möglicher Verkauf an PSA: Opel wird zur Staatsangelegenheit. General Motors prüft einen Verkauf von Opel an die französische PSA-Gruppe. (Quelle: Reuters)

General Motors prüft einen Verkauf von Opel an die französische PSA-Gruppe. (Quelle: Reuters)

Die Bundesregierung schaltet sich mit "Dringlichkeit" in den Fall Opel ein. Im Fokus der Gespräche mit der französischen PSA-Gruppe soll die Zukunft der fast 20.000 Arbeitsplätze bei dem Autobauer stehen.

Opel sei "ein innovatives Unternehmen mit langer Tradition am Standort Deutschland", sagte Regierungssprecher Steffen Seibert. "Und der Bundesregierung ist an einer erfolgreichen Zukunft von Unternehmen und Standorten sehr gelegen." Zur PSA-Gruppe gehören unter anderem die Automarken Peugeot und Citroën. 

Laut Seibert beriet das Bundeskabinett am Mittwoch über die Überlegungen des Opel-Mutterkonzerns General Motors (GM), den deutschen Autobauer an PSA zu verkaufen. Gerade bei der Bedeutung eines solchen Schritts für die mehr als 18.000 Opel-Mitarbeiter in Deutschland werde die Bundesregierung diesen Vorgang begleiten, sagte Seibert.

Gespräche auf höchster Ebene

Nach Angaben der Bundesregierung sind Wirtschaftsministerin Brigitte Zypries, Arbeitsministerin Andrea Nahles (beide SPD), Verkehrsminister Alexander Dobrindt (CSU) sowie das Bundeskanzleramt im Gespräch mit der französischen Regierung sowie mit der Opel-Führung und den Arbeitnehmervertretern.

Es sei klar, "dass wir uns mit einiger Dringlichkeit an diese Gespräche machen", sagte Seibert. Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) werde über alle Entwicklungen stets informiert. PSA bot Merkel nach Angaben eines Konzernsprechers ein Gespräch über die mögliche Übernahme an.

Kritik aus dem Wirtschaftsministerium

Die Sprecherin von Zypries fügte hinzu, dass es aufgrund des Sitzes von GM in den USA sicherlich auch sinnvoll sei, mit der US-Regierung über den Fall zu sprechen. Ziel der nun laufenden Gespräche sei es, "den weiteren Prozess eng zu begleiten, Informationen und Transparenz herzustellen".

Die Bundesregierung wolle zudem ihre Erwartung verdeutlichen, dass Arbeitsplätze erhalten, Standorte gesichert und betriebliche Vereinbarungen gewahrt werden. Die Sprecherin wiederholte zugleich die Kritik der Wirtschaftsministerin, "dass eine solche Entscheidung an die Öffentlichkeit gelangt, ohne dass vorher mit dem Betriebsrat, IG Metall und den Beschäftigten gesprochen wird".

Völlig überraschender Schritt

Die Gespräche zwischen GM und PSA über die Zukunft von Opel waren am Dienstag bekannt geworden und hatten den deutschen Konzern, die Arbeitnehmer sowie die Landesregierungen überrascht. Seibert sagte, auch die Bundesregierung habe "kurzfristig" von den Überlegungen erfahren.

Liebe Leserinnen und Leser,

wir wollen alle Debatten auf t-online.de schnell und sorgfältig moderieren und können deswegen aus der Vielzahl unserer Artikel nur einzelne Themen für Leserdebatten gezielt auswählen. Dabei ist uns wichtig, dass sich das Thema für eine konstruktive Debatte eignet und es keine thematischen Dopplungen in den Diskussionen gibt. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Aufstellung der aktuellen Leserdebatten finden Sie auf unserer Übersichtsseite. Mehr zu unserer Community erfahren Sie in unseren FAQ. Wir freuen uns auf angeregte und kontroverse Diskussionen.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Duftkerze mit der bekannten NIVEA Creme-Note
jetzt bestellen auf NIVEA.de
Anzeige
Summer Sale bei TOM TAILOR: Sparen Sie bis zu 50 %
jetzt im Sale
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018