HomeLebenReisenEuropa

Diese spektakulären Events gibt es 2018 in Europa


Diese spektakulären Events in Europa erwarten Besucher

Sybille Boolakee, srt

Aktualisiert am 01.01.2018Lesedauer: 5 Min.
Nachrichten
Wir sind t-online

Mehr als 150 Journalistinnen und Journalisten berichten rund um die Uhr für Sie über das Geschehen in Deutschland und der Welt.

Unter einem bestimmten Motto werden an der Côte d'Azur aus Zitronen jährlich Gebäude gebaut.
Unter einem bestimmten Motto werden an der Côte d'Azur aus Zitronen jährlich Gebäude gebaut. (Quelle: srt/ N. Sartore)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextEinstiger Weltstar beendet KarriereSymbolbild für einen TextSchlechte Nachrichten für BundesligistSymbolbild für einen TextFrau dreht Porno in Dorfkirche – AnklageSymbolbild für einen TextMassenschlägerei unter Russlands SoldatenSymbolbild für einen TextPolen formalisiert ReparationsanspruchSymbolbild für einen TextMusk und Melnyk zoffen sich auf TwitterSymbolbild für einen TextProSiebenSat.1-Chef legt Amt niederSymbolbild für einen TextZDF-Star wieder mit Ex-Freundin liiertSymbolbild für einen TextTausende demonstrieren gegen die RegierungSymbolbild für einen TextAuto erfasst Radfahrer – Mann totSymbolbild für einen Watson TeaserNetflix: Skandal-Film sorgt für Kritik

Jedes Jahr finden europaweit viele spektakuläre Veranstaltungen statt. Welche zwölf Sie 2018 nicht verpassen sollten, lesen Sie hier.

Das Wichtigste im Überblick


Musikparaden und Trachtenumzüge, Lichtspektakel und Wettrennen, Blumenfeiern und Traditionsfeste. Zwischen Finnland und Spanien können Reisende 2018 aus einer Vielzahl von Veranstaltungen auswählen und jede Reise mit einem rauschenden Fest krönen. Wir stellen die zwölf schönsten Events vor – für jeden Monat eines.


Diese Events sollten Sie 2018 nicht verpassen

Huskies laufen beim Internationalen Schlittenhunderennen in Todtmoos im Schwarzwald über den 12,5 Kilometer langen Trail.
Ein aus Zitronen und Orangen bestehender chinesischer Pavillion wurde für das Fête du Citron an der Côte d'Azur aus Zitronen gebaut.
+13

Januar: Internationales Schlittenhunderennen im Schwarzwald

Alaskafeeling erleben die Besucher im Südschwarzwald gleich zu Beginn des neuen Jahres, wenn rund 800 Huskys bellend an den Start gehen. Etwa 100 Musher aus ganz Europa legen sich beim Internationalen Schlittenhunderennen am 27. und 28. Januar in Todtmoos ins Zeug. Abseits vom Renngeschehen erwartet die Besucher ein abwechslungsreiches Rahmenprogramm mit einer Fackelwanderung zum Start- und Zielgebiet, der Vorstellung eines Schlittenhundegespannes sowie ein Huskytrekking. Zur Stärkung werden auf dem Wintermarkt Hotzenwälder Spezialitäten, Raclette, Flammkuchen und heißer Punsch angeboten.

Anzeigen
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
imago images 170257434
Symbolbild für ein Video
Russland plant die nächste Provokation

Februar: Zitronenfest an der Côte d'Azur

Sagenhafte Fabeltiere aus der indischen Mythologie, Tänze und Gesänge wecken die Frühlingsgeister an der französischen Riviera. Die "85. Fête du Citron" in Menton findet vom 17. Februar bis 4. März unter dem Motto "Bollywood" statt. Das Fest ist weltweit einmalig und lockt jedes Jahr rund 240.000 Besucher an. Tonnen von Zitrusfrüchten zaubern die Fantasiewelt des indischen Kinos mit Zitronenpalästen, Götterstatuen und Kinohelden an die Côte d'Azur. Spektakulär sind die "Corsos des fruits d'or", die Festumzüge der goldenen Früchte, sowie die Nacht-Festzüge mit anschließendem Feuerwerk. Ein Höhepunkt wird die Holi-Party am 24. Februar sein, wenn sich die Feierwütigen in einem märchenhaften Farbenrausch im Stil Bollywoods mit buntem Pulver bewerfen.

März: St. Patrick's Festival in Dublin

Straßenparaden, Musik und überall grüne Kleeblätter – beim St. Patrick's Festival steht ganz Irland kopf. Zum irischen Nationalfeiertag erstrahlen vom 16. bis 19. März die Wahrzeichen der Stadt in leuchtendem Grün. Museen bieten kostenlose Workshops an, es gibt Stadtführungen auf den Spuren des Schutzheiligen, karnevalistische Shows, Paraden und den weltgrößten Céilí, den irischen Volkstanz, unter freiem Himmel – vier Tage lang eine wilde irische Party mit viel Spaß und Unterhaltung.

April: Traditionelle Rennprozession auf Malta

Auf die Plätze, fertig, los! Der erste britische Gouverneur der Insel ist schuld, dass bis heute die Maltesen am Ostersonntag im Sprinttempo eine Marienstatue durch die Gassen von Vittoriosa tragen. Zu Beginn des 19. Jahrhunderts ordnete der Brite an, dass die Prozessionen und das Präsentieren der Heiligenstatue nur noch zeitlich begrenzt stattfinden dürfe. Dauerte die Prozession länger als erlaubt, musste die Gemeinde Strafe zahlen. Um die Statue dennoch möglichst vielen Bürgern zu zeigen, blieb den Trägern nichts anderes übrig als im Schweinsgalopp durch die Stadt zu rennen. In der Hafenstadt Vittoriosa/Birgu ist diese Tradition bis heute lebendig und zieht viele Besucher an.

Mai: Feria del Caballo in Andalusien

Pferde, Flamenco und Sherry – vom 5. bis 12. Mai findet in Jerez de la Frontera die alljährliche Pferdemesse statt. Jerez gilt als das Mekka der andalusischen Pferdezucht. Eine Woche lang erleben Besucher den spektakulären Pferdeumzug "Paseo de Caballos", die Magie des Flamencos und die einzigartige Lebensfreude der Jerezanos. Highlights sind die internationalen Springturniere, Dressurwettbewerbe und Pferderallyes sowie Schönheitswettbewerbe edler Rassepferde. Rund um die bunten Festzelte fließt bis spät in die Nacht Sherry und Wein. Die feierfreudigen Andalusier tanzen bis in die Morgenstunden Sevillanas, einen Volkstanz, der zum Flamenco gehört.

Juni: Herz-Jesu-Feuer in Tirol

Am 9. und 10. Juni lebt in Tirol ein uralter Brauch auf: das Herz-Jesu-Fest mit Bergfeuer. Nach Sonnenuntergang werden auf den Gipfeln der Bergen kunstvolle Feuerbilder mit unterschiedlichen Motiven und Symbolen entzündet. Der alte Brauch zieht jeden Sommer Scharen von Schaulustigen in die Berge. Er entspringt einem Gelöbnis, welches die Tiroler Landesstände 1796 während der Tiroler Freiheitskämpfe gegen Napoleon leisteten: Sollten sie den Feind besiegen, sei dem Heiligsten Herzen Jesu die ewige Treue geschworen. Heute erneuern alljährlich hunderte, weithin sichtbare Herz-Jesu-Feuer diesen Schwur und bringen die Berge zum Glühen.

Juli: Tangofestival Finnland

Leidenschaftlich in die Mittsommernacht tanzen – vom 11. bis 15. Juli findet in Westfinnland wieder das Tangofestival statt. Seit mehr als 30 Jahren pilgern Tango-Liebhaber aus aller Welt in die Stadt Seinäjoki. Die tanzen durch bis in den Morgen in glitzernden Roben, wehenden Tüllröcken und eleganten Riemchenschuhen, aber auch in Shorts und Sandalen. Sogar Straßen und Plätze werden zu Tanzflächen umfunktioniert. Höhepunkt der Veranstaltungen ist die Kür zum Tangokönig und zur Tangokönigin. Gerühmt wird das Fest auch wegen seinem hohen Flirtfaktor – kein Wunder: Tango tanzen hat schließlich viel mit Erotik zu tun.

Infos: www.tangomarkkinat.fi und www.visitfinland.com/de

August: Military Tattoo Festival Edinburgh

Ein Fest für Augen und Ohren findet vom 3. bis 25. August in der schottischen Hauptstadt Edinburgh statt. Mit Dudelsackmusik und Trommelwirbeln, Highland-Tänzern und Feuerwerksraketen wird seit 1950 vor der historischen Kulisse des Edinburgh Castle das mitreißende Musikfestival gefeiert. Im Mittelpunkt des Events stehen militärmusikalische Darbietungen durch Angehörige der britischen Streitkräfte. Zusätzlich treten mit viel Pomp und Pracht Tänzer, Musiker und Sänger aus der ganzen Welt auf. Der Begriff "Tattoo" (Zapfenstreich) stammt aus dem 17./18. Jahrhundert. Mit dem Ruf: "doe den tap toe!" ("Dreht die Zapfhähne zu!"), wurde das Schließen des Ausschanks in der Wirtsstube signalisiert, damit die Soldaten pünktlich zurück sind in den Kasernen.

September: Oktoberfest München

"O'zapft is" heißt es wieder vom 22. September bis zum 7. Oktober. Für zwei Wochen wird München zum Mekka von mehr als sechs Millionen Wiesnfreunden und zum Treffpunkt von Jung und Alt – egal ob mit oder ohne Dirndl und Lederhosen. Ein Muss für alle Festbesucher ist der traditionelle Trachtenumzug am 23. September. Dann ziehen Trachtler und Schützen quer durch die bayerische Landeshauptstadt zur Theresienwiese. Dort warten Achterbahn, Kettenkarussell, Geisterbahn sowie jede Menge Bier in den großen Festzelten. Insgesamt werden in den 16 Tagen mehr als sieben Millionen Maß Bier getrunken! Wer das Oktoberfest erleben möchte, wie es früher einmal war, der wird begeistert sein von der "Oiden Wiesn". Dort sind nicht nur die Atmosphäre und die Fahrgeschäfte sondern auch die Preise wie anno dazumal.

Loading...
Loading...
Loading...

Oktober: Kastanienfeste in der Emilia Romagna

Rund und knusprig kullern die gerösteten Kastanien in der riesigen Padellone, der Maronenpfanne. In der Emilia Romagna dehnen sich weitläufige Kastanienwälder an den Hängen des Apennin aus. Für die Einwohner der urigen Bergdörfer sind die stacheligen Früchte das "Brot der Berge", und ihnen widmen sie jedes Jahr traditionelle Feste. Am 7., 14. und 21. Oktober beispielsweise feiern Einheimische und Urlauber die "Festa delle Castagne" auf der Piazza di Giovanni in Marola südlich von Reggio Emilia. Ebenfalls an den Oktoberwochenden findet das "Sagra del Marrone" in Castel del Rio unweit von Bologna statt. Wer mag, der kann sich auch auf ausgedehnten Wanderungen durch die Apenninwälder auf die Suche nach den kugeligen Früchten begeben.

November: Bonfire Night in London

Am 5. November ist "Bonfire Night" in Großbritannien und somit Partytime mit viel Knallerei und Feuerwerksböllern. An jenem Tag im November 1605 versuchte eine Gruppe von Verschwörern um Guy Fawkes das Houses of Parliament in die Luft zu sprengen und damit König Jakob I., seine Familie und die Parlamentsmitglieder zu töten. Der "Gunpowder Plot" wurde im letzten Moment vereitelt. Doch seither werden im Gedenken an die Pulververschwörung traditionelle Feuerwerke und Fackelumzüge veranstaltet. Besucher erleben die spektakulärsten Feiern (manche bereits am 3. und 4. November) in London im Battersea Park und in Southwark am südlichen Themseufer und die Lambeth Fireworks im Brockwell Park im Süden Londons.

Dezember: Lichterfest in Lyon

Magische Lichtinstallationen bringen zum Jahresende die Besucher in Lyon zum Staunen. Dabei scheint die Fantasie der Lichtkünstler grenzenlos zu sein. Vom 6. bis 9. Dezember erstrahlt die Stadt im Südosten Frankreichs in einem einmaligen Kunstwerk aus Licht. Historische Gebäude, Plätze und das Flussufer werden mit mehr als 70 Lichtinstallationen und Musik effektvoll in Szene gesetzt. Bereichert wird das "Fête des Lumières" durch zahlreiche Konzerte und Straßentheater.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
EuropaFinnlandIrlandMaltaMekkaSchwarzwaldSpanien
Ratgeber

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website