Sie sind hier: Home > Leben > Reisen > Reisen in der Corona-Krise >

Sommerurlaub 2020: Wo sind Ferienunterkünfte jetzt am günstigsten?

Vergleich von 27 Urlaubszielen  

Wo sind Ferienunterkünfte jetzt am günstigsten?

09.06.2020, 14:36 Uhr | cch, t-online.de

Sommerurlaub 2020: Wo sind Ferienunterkünfte jetzt am günstigsten?. Ferienhaus in der Schweiz: Wer einen Sommerurlaub in einer Unterkunft in der Schweiz verbringen möchte, muss vergleichsweise tief in die Tasche greifen. (Quelle: Getty Images/Symbolbild/assalve)

Ferienhaus in der Schweiz: Wer einen Sommerurlaub in einer Unterkunft in der Schweiz verbringen möchte, muss vergleichsweise tief in die Tasche greifen. (Quelle: Symbolbild/assalve/Getty Images)

Die Reisewarnung für viele europäische Staaten wird aufgehoben. Viele wollen nun für ihren Sommerurlaub eine Ferienwohnung buchen. Unsere Übersicht zeigt, mit welchen Preisen Sie in 27 beliebten Urlaubsländern in Europa rechnen müssen.

Ferienunterkünfte für den Sommerurlaub 2019 sind in Bulgarien, Tschechien und Litauen am günstigsten. Das geht aus einer Untersuchung von HomeToGo hervor. Die Suchmaschine für Ferienunterkünfte hat ausgewertet, in welchem der 27 beliebtesten Urlaubsländer in Europa es die besten Angebote gibt. Demnach kostet eine Übernachtung in den noch verfügbaren Unterkünften in Bulgarien im Mittel 58 Euro. In Tschechien zahlen Urlauber 87 Euro und in Litauen 89 Euro. Eine Übernachtung in Frankreich, Portugal und Kroatien ist hingegen am teuersten. An diesen Urlaubsorten zahlen Kunden im Mittel über 200 Euro. Das Portal hat für die am häufigsten gebuchten europäischen Reiseländer jeweils den Median der Preise für eine Unterkunft pro Nacht im Juli 2020 errechnet. Der Median spiegelt genau die Mitte aller Preise wider.

Sommerurlaub in Deutschland: Ferienwohnungen kosten im Mittel 123 Euro

Die bei den Deutschen beliebten Ziele für einen Strandurlaub liegen der Analyse zufolge bei um die 150 Euro pro Nacht: Für eine Ferienunterkunft in Spanien müssen Urlauber im Mittel 160 Euro für eine Übernachtung bezahlen. In Italien 147 Euro. Für eine Unterkunft in Griechenland müssen sie im Mittel mit einem Preis von 138 Euro pro Nacht rechnen.

Eine Übernachtung in einem der skandinavischen Länder ist laut der Suchmaschine derzeit vergleichsweise günstig: In Schweden zahlen Urlauber 118 Euro, in Norwegen 120 Euro und in Finnland knapp 100 Euro.

Wer lieber in Deutschland Urlaub machen möchte, kann sich landesweit an dem Mittelwert von 123 Euro orientieren.

Ferienwohnung: Das kostet eine Nacht in 27 europäischen Ländern im Mittel 

PlatzLandMittelwert pro Nacht (Euro)
1Bulgarien58,02
2Tschechien86,86
3Litauen89,25
4Ungarn91,88
5Finnland99,89
6Polen108,03
7Irland116,43
8Schweden117,75
9Malta119,80
10Norwegen120,67
11Luxemburg122,27
12Deutschland122,55
13Belgien128,96
14Slowenien132,78
15Großbritannien138,10
16Griechenland138,10
17Niederlande142,23
18Italien147,05
19Dänemark147,51
20Spanien160,34
21Island169,09
22Zypern182,42
23Österreich198,14
24Schweiz199,46
25Kroatien212,91
26Portugal213,52
27Frankreich227,00

Quelle: HomeToGo, Preise sind auf den Reisezeitraum 11. Juli bis 18. Juli 2020 bezogen

"Ferienwohnungen gelten als die Unterkunftsart, die im Corona-Sommer am meisten Sicherheit in puncto Planung und Abstand bietet. Entsprechend hoch ist die Nachfrage", sagt Jonas Upmann von HomeToGo. Zudem gebe es viele Buchungen, die schon vor der Corona-Krise getätigt worden sind. "So scheinen in beliebten Ferienländern die Preise der noch verfügbaren Unterkünfte teilweise sehr hoch zu sein. Das heißt aber nicht, dass nicht auch noch hochwertige und trotzdem günstige Unterkünfte zu finden sind." Innerhalb der Länder bestehen zwischen den unterschiedlichen Regionen teils große Preisunterschiede. Um noch ein gutes Angebot für den Sommer zu bekommen, sollten Reiselustige bald buchen.

Auf diesen Daten basiert die Analyse

Die Untersuchung bezieht sich auf die Preise für Ferienunterkünfte, die auf der Webseite von HomeToGo buchbar sind. Zwischen dem 27. Mai und 3. Juni wurde nach Übernachtungspreisen für ein Check-In zwischen dem 11. und 18. Juli 2020 geschaut. Aus über 280.000 Angeboten wurde jeweils der mediane Preis pro Nacht für jedes Reiseland ermittelt. Der mediane Preis hat gegenüber dem durchschnittlichen Preis den Vorteil, dass preisliche Ausreißer, also etwa extrem teure Unterkünfte, den Wert nicht verfälschen. Aufgrund der hohen Nachfrage können sich die Preise im zeitlichen Verlauf verändern.

Verwendete Quellen:
  • Pressemitteilung von HomeToGo

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal