Sie sind hier: Home > Leben > Reisen > Reisetipps > Ratgeber >

Stauprognose für das Wochenende: Hier droht Stau auf den Autobahnen

Stauprognose  

Ferienbeginn: Hohes Staurisiko auf den Autobahnen

12.04.2019, 15:53 Uhr | Peter Löschinger, dpa-tmn

Stauprognose für das Wochenende: Hier droht Stau auf den Autobahnen. Zähfließender Verkehr: Osterurlauber sorgen für langsame Blechkolonnen und Staus auf den Autobahnen. (Quelle: dpa/Matthias Balk)

Zähfließender Verkehr: Osterurlauber sorgen für langsame Blechkolonnen und Staus auf den Autobahnen. (Quelle: Matthias Balk/dpa)

Autofahrer müssen an diesem Wochenende Geduld mitbringen. Denn es wird richtig voll auf den Straßen. Grund: In acht Bundesländern starten die Osterferien.

Vom 12. bis 14. April brauchen Reisende viel Geduld auf den Autobahnen. Sie stellen sich besser auf stockenden Verkehr und hohes Staurisiko ein. Das legen die Prognosen von Auto Club Europa (ACE) und ADAC nah. Acht Bundesländer starten in die Ferien, drei sind es schon.

Das bringt viel Verkehr auf die Fernstraßen, zumal auch in vielen europäischen Nachbarländern wie Österreich und Dänemark schulfreie Zeiten anbrechen oder bereits laufen, wie etwa in Belgien oder in Teilen von Frankreich und der Schweiz. Die meisten Urlauber dürften in die Alpen, in südliche Länder oder zu den Küsten reisen. Ein "Stauchaos" erwartet der ADAC allerdings nicht.

Auf diesen Strecken ist Geduld gefragt

Typische Pendlerstaus sorgen bereits am Freitag bis in den Abend rund um die Ballungsräume für Verzögerungen. Am Samstag wird es dann ab frühen Vormittag voll auf den Fernstraßen. Vor allem vor Autobahnbaustellen, auf den Routen in den Süden und auf den Strecken zu Nord- und Ostsee ist Geduld gefragt. Der Sonntag ist dabei laut ACE ein besserer Reisetag als Samstag.

Schnee vor Ostern erwartet

Eine Woche vor Ostern schickt Hoch Katharina in Skandinavien polare Luft nach Norddeutschland, die für kühle bis kalte Temperaturen sorgen. Niederschläge könnten am Samstag auch als Schneeregen oder Schnee fallen, schätzte der Deutsche Wetterdienst (DWD) ein.

Danach bestehen zwar gute Chancen für längere Auflockerungen im äußersten Nordwesten. Die Kaltluft werde sich aber noch am Wochenende halten und frischen Wind bringen. Bei einer steifen Brise mit Böen könnten die gefühlten Temperaturen auch am Tage im Frostbereich liegen und für Schneeregen sorgen.

In der Nacht zum Sonntag soll gebietsweise Regen oder Schnee fallen, bei Temperaturen um den Gefrierpunkt besteht Glättegefahr. Erst am Montag könnte es leicht milder werden – wenn auch die Temperaturen weiterhin kühl bleiben.

In höheren Regionen ist mit Glatteis und Schnee zu rechnen. Der ACE rät, sich über Sperrungen und Einschränkungen auf den Alpenstraßen tagesaktuell zu informieren.

Hier staut es sich am Wochenende

Deutschlandkarte: Die Grafik zeigt die Stausituation in den Osterferien. (Quelle: ADAC e.V./ADAC/obs)Deutschlandkarte: Die Grafik zeigt die Stausituation in den Osterferien. (Quelle: ADAC e.V./ADAC/obs)

Der Verkehrsfluss kann nach Auskunft der Verkehrclubs in den Großräumen Rhein-Ruhr, Rhein-Main, Berlin, München, Stuttgart, auf den Routen zu den Küsten von Nord- und Ostsee sowie auf folgenden Strecken ins Stocken geraten:

  • A 1 Köln - Dortmund - Bremen - Hamburg - Lübeck; beide Richtungen
  • A 1, A 3, A 4 Kölner Ring
  • A 2 Oberhausen - Dortmund - Hannover - Berlin; beide Richtungen
  • A 3 Oberhausen - Köln - Frankfurt/Main - Würzburg - Nürnberg - Passau
  • A 4 Kirchheimer Dreieck - Erfurt - Dresden
  • A 5 Kassel - Frankfurt/Main - Karlsruhe - Basel
  • A 6 Kaiserslautern - Mannheim - Heilbronn - Nürnberg; beide Richtungen
  • A 7 Hamburg - Hannover - Würzburg - Ulm - Füssen/Reutte
  • A 8 Karlsruhe - Stuttgart - München - Salzburg
  • A 9 München - Nürnberg - Berlin; beide Richtungen
  • A 10 Berliner Ring; Vollsperrung zwischen Kreuz Oranienburg und Anschlussstelle Birkenwerder in beiden Fahrtrichtungen von Freitag, 12. April (22.00 Uhr) bis Montag, 15. April (05.00 Uhr).
  • A 61 Mönchengladbach - Koblenz - Ludwigshafen
  • A 81 Heilbronn - Stuttgart - Singen
  • A 93 Inntaldreieck - Kufstein
  • A 95 München - Garmisch-Partenkirchen
  • A 99 Umfahrung München

Staus in Österreich und der Schweiz

Osterurlauber sorgen auch in der Schweiz und in Österreich für lange langsame Blechkolonnen und Staus auf den Autobahnen – besonders auf den Transitrouten. Stark staugefährdet sind die Brenner-, Tauern- und die Gotthardroute, berichtet der ADAC.


Besonders am Gotthardtunnel müssen Autofahrer mit Wartezeiten und Blockabfertigungen rechnen. Hier nennt der ACE die A 13 über San Bernardino als Ausweichroute. Das lohne sich ab einer Verzögerung von einer Stunde. Mögliche Zeitverluste sind aufgrund stichprobenartiger Verkehrskontrollen bei der Rückreise von Österreich nach Deutschland möglich.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa

Ihre Meinung zählt!

Wir freuen uns auf angeregte und faire Diskussionen zu diesem Artikel.
Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

Gefällt 0 Gefällt nicht0
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
1,- €* im Tarif MagentaMobil L mit Top-Smartphone
von der Telekom
myToysbonprix.deOTTOUlla PopkenHappy SizeLIDLBabistadouglas.deBAUR
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Leben > Reisen > Reisetipps > Ratgeber

shopping-portal