t-online - Nachrichten für Deutschland
Such Icon
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon



Menü Icon
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such Icon
HomeLebenTestberichte

Spaghetti im "Öko-Test": Diese Nudeln enthalten Schadstoffe


"Öko-Test" deckt auf
Schimmelpilzgifte, Mineralöle, Glyphosat: Spaghetti voller Schadstoffe

Von t-online, jb

22.02.2024Lesedauer: 2 Min.
Der Klassiker unter den Pasta-Gerichten: Spaghetti BologneseVergrößern des BildesDer Klassiker unter den Pasta-Gerichten: Spaghetti Ragout. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images-bilder)
Auf Facebook teilenAuf x.com teilenAuf Pinterest teilen
Auf WhatsApp teilen

Pasta-Fans aufgepasst: Einige Spaghetti sind mit gesundheitsschädlichen Substanzen belastet. Ein Test zeigt nun, von welchen Nudeln Sie die Finger lassen sollten.

Ob als Spaghetti Napoli, als Spaghetti Ragù alla Bolognese oder alla Carbonara: Die beliebte Nudel kann in zahlreichen Varianten serviert werden. Allerdings stecken in der einen oder anderen Schadstoffe, die eher nichts auf den Tellern zu suchen haben. Zu diesem Ergebnis kommt eine aktuelle Untersuchung von "Öko-Test" (Ausgabe 03/2024).

Schimmelpilzgifte, Mineralöle, Glyphosat: Diese Spaghetti fallen im Test durch

Insgesamt fiel der Test der 37 klassischen Spaghetti aus Hartweizengrieß positiv aus. Nur einzelne Produkte stachen aufgrund ihrer negativen Laborwerte negativ hervor. Darunter "Bio Bio Spaghetti" von Netto Marken-Discount und "Edeka Bio Spaghetti" von Edeka. Bei Untersuchungen konnte ein stark erhöhter Anteil ("ungewöhnlich hohe Werte für Spaghetti") an Mineralstoffbestandteilen wie MOSH und MOSH-Analogen festgestellt werden. Die Mineralölbestandteile stehen unter Verdacht, erbgutverändernd und krebserregend zu sein und den Hormonhaushalt zu stören.

Zudem wurden in den beiden Produkten – wie auch in einigen anderen Marken-Spaghetti – Schimmelpilzgifte in Spuren nachgewiesen. All diese Substanzen sollten nicht ins Essen gelangen. Gesamtnote für die "Bio Bio Spaghetti" von Netto und "Edeka Bio Spaghetti" daher "mangelhaft". Kurz nach der Untersuchung hat Edeka jedoch mitgeteilt, den Lieferanten gewechselt zu haben – und zwar bevor sie mit den Ergebnissen konfrontiert wurden.

In einigen Spaghetti fanden die Tester zudem Glyphosat. Welche Produkte betroffen sind, erfahren Sie hier.

Spaghetti: Die Testsieger bei "Öko-Test"

Bedenkenlos können Pasta-Liebhaber laut "Öko-Test" hingegen zu "Combino Bio Spaghetti" von Lidl (Hersteller Pasta Zara) und "Barilla Spaghetti N°5" von Barilla greifen. Zwar wurden in den Barilla-Spaghetti Spuren von Schimmelpilzgiften nachgewiesen, das jedoch in sehr geringen Mengen. Beide Produkte erhalten die Gesamtnote "sehr gut".

Spaghetti bei "Öko-Test": Die Gesamtergebnisse

Insgesamt fiel der Test wie folgt aus:

  • 25 Spaghetti mit der Gesamtnote "sehr gut", darunter 12 Bio-Spaghetti
  • 2 Spaghetti mit der Gesamtnote "gut"
  • 8 Spaghetti mit der Gesamtnote "befriedigend", darunter 6 Bio-Spaghetti
  • 2 Spaghetti mit der Gesamtnote "mangelhaft", darunter 2 Bio-Spaghetti
Verwendete Quellen
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

t-online - Nachrichten für Deutschland


TelekomCo2 Neutrale Website