Sie sind hier: Home > Politik > Ausland > Europäische Union >

Wegen Brexit: Briten in Berlin wird Hartz-IV gestrichen

Brexit-Chaos  

Berliner Jobcenter streicht britischen Arbeitlosen Hartz IV

24.03.2019, 11:11 Uhr | küp

 (Quelle: Getty)
Der Brexit: Was er für Deutschland und die Bevölkerung bedeutet

Beinahe drei Jahre sind seit dem Brexit-Votum vergangen, der Austrittstermin wackelt. Doch was bedeutet der Austritt Großbritanniens eigentlich für Deutschland und seine Einwohner? (Quelle: t-online.de)

Brexit-Chaos: Das würde ein harter Brexit für Deutschland bedeuten. (Quelle: t-online.de)


Für das Jobcenter in Berlin-Pankow ist der Brexit offenbar schon geschehen – und zwar auf die harte Tour. Die Behörde hat arbeitslosen Briten die Bezüge gestrichen. 

Noch ist völlig unklar, wann und wie Großbritannien aus der EU austritt. Der ursprünglich angesetzte Termin 29. März ist vom Tisch. Noch haben britische Bürger im EU-Ausland also Anspruch auf Arbeitslosengeld. Doch ein Berliner Jobcenter streicht jetzt schon allen britischen Hartz-IV-Empfängern die Bezüge, wie der RBB berichtet.

"Die Leistungen werden vorläufig ganz eingestellt", heißt es laut RBB in einem Schreiben des Jobcenters Berlin-Pankow an einen arbeitslosen Briten, der unerkannt bleiben will: "Erst mal war ich total schockiert", zitiert der Radiosender den Mann mit nachgesprochener Stimme.

"Ich befinde mich im freien Fall"

"Ich habe dann beim Servicecenter vom Jobcenter angerufen. Die Mitarbeiterin am Telefon meinte zu mir, es geht um den Brexit. Sie meinte, das ging an mehrere britisch-stämmige Leute. Ich sei noch glimpflich davongekommen." Anderen sei direkt gar nichts mehr gezahlt worden. "Das sind Existenz-Ängste", berichtet der Mann weiter. "Eine Freundin von mir sagte, ich befinde mich im freien Fall. So fühle ich mich auch."


Der Mann ist einer von 116.000 Briten, die in Deutschland leben (Stand: Ende 2017), 3.700 von ihnen beziehen Sozialleistungen. Im Bereich der Behörde von Berlin-Pankow sind es 36.

Verwendete Quellen:

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Bereit für den Sommer? Finde luftig, leichte Kleider
jetzt auf otto.de
Gerry Weberbonprix.deOTTOUlla PopkenHappy SizeLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Magenta TV
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Magenta Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe